Finanzen

Deutsche-Bank-Aktien steigen nach Chefwechsel

Lesezeit: 1 min
08.06.2015 10:26
Die Aktien des größten deutschen Geldhauses schossen am Montag um rund acht Prozent nach oben. Anshu Jain und Jürgen Fitschen hatten am Sonntagabend überraschend ihren Rücktritt erklärt.
Deutsche-Bank-Aktien steigen nach Chefwechsel

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die Aktien des größten deutschen Geldhauses schossen am Montag um rund acht Prozent nach oben. Anshu Jain und Jürgen Fitschen hatten am Soontagabend überraschend das Handtuch geworfen. Ihre Nachfolge soll der 54-jährige Brite John Cryan antreten, der bereits seit 2013 im Aufsichtsrat des Frankfurter Geldhauses sitzt.

Ein radikaler Kurswechsel ist vom ehemaligen Finanzchef der Schweizer UBS aber nicht zu erwarten. Cryan stehe grundsätzlich hinter dem von Jain und Fitschen kürzlich eingeleiteten Strategiewechsel, sagte ein hochrangiger Bank-Insider, bei der Ausarbeitung der Details gebe es aber natürlich Spielraum. "Unsere Zukunft hängt davon ab, wie gut wir unsere Strategie umsetzen, unsere Kunden überzeugen und die Komplexität reduzieren", erklärte Cryan selbst.

Viele Investoren setzen darauf, dass Cryan bei der Senkungen von Kosten mehr Erfolg hat als seine Vorgänger. "Schon bei UBS hat Cryan einen starken Fokus auf Kosten gelegt", betonten die Analysten von Morgan Stanley am Montag. "Wir glauben, dass die Deutsche Bank an einem Wendepunkt steht", erklärten die Experten von Citi. Der neue Vorstandschef sei hoch angesehen und könne es schaffen, die eingeschlagene Strategie besser umzusetzen und höhere Gewinne zu erzielen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

Anzeige
DWN
Ratgeber
Ratgeber Die neuen, elektrifizierten Honda-Modelle

Komfort, Leistung und elektrische Antriebe – das gibt es alles mit den brandneuen Honda-Modellen als E-Auto, Plug-in-Hybrid und...

DWN
Politik
Politik Bund der Steuerzahler: Die Schuldenbremse ist unverzichtbar
01.12.2023

Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel, hält die Schuldenbremse in ihrer gegenwärtigen Form für unverzichtbar. Im...

DWN
Politik
Politik Israel jagt Hamas mit Superbombe
02.12.2023

Die Vereinigten Staaten haben Israel hundert sogenannte Blockbuster-Bomben geliefert, mit denen Israel die Terroristen der Hamas in den...

DWN
Politik
Politik Haushaltskrise: Wo Finanzminister Lindner den Rotstift ansetzen will
02.12.2023

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat erstmals konkretisiert, in welchen Bereichen er Einsparungen für möglich hält, um die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die Verwalter des Wohlstands sind mit ihrem Latein am Ende angekommen
02.12.2023

In Deutschland und Österreich sinkt die Wirtschaftsleistung. Was ist passiert? Welche geheimnisvollen, bösen Mächte sind da am Werk,...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Europas Petrochemie steht mit dem Rücken zur Wand
01.12.2023

Die petrochemische Industrie in Europa gerät in schweres Fahrwasser. Wenn von Seiten der Politik nicht rasch und grundlegend...

DWN
Finanzen
Finanzen Anleger ignorieren Warnungen der EZB, wetten auf Zinssenkung
01.12.2023

Entgegen allen Warnungen der EZB wetten die Märkte auf baldige Zinssenkungen. Damit stellen die Geldpolitik auf eine harte Probe. Gibt...

DWN
Finanzen
Finanzen Raus aus den Schulden – Wie mit Kreditkarten-, Immobilien- und Konsumschulden umgehen?
02.12.2023

Gerade in der aktuellen Wirtschaftslage steigt für viele Menschen das Risiko einer Überschuldung enorm, da Zinsen steigen, Arbeitsplätze...

DWN
Finanzen
Finanzen Deutsche Banken fordern ein Comeback der Verbriefungen
01.12.2023

Nachdem schon Commerzbank-Chef Knof ein Ende ihrer Stigmatisierung gefordert hat, macht sich nun auch Deutsche-Bank-Chef Sewing für...