Finanzen

Portugal: Tausende Menschen protestieren gegen Sparpolitik

Lesezeit: 1 min
28.11.2012 00:25
Während portugiesische Abgeordnete ein weiteres Sparpaket im Parlament verabschiedeten, formierten sich tausende Demonstranten vor dem Gebäude, um gegen die Sparpolitik der Regierung zu protestieren.
Portugal: Tausende Menschen protestieren gegen Sparpolitik

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Tausende Menschen versammelten sich am Dienstag in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon vor dem Parlament, um gegen die Sparpolitik der EU zu demonstrieren. Währenddessen haben die Abgeordneten im Parlament das neue Sparpaket verabschiedet. Das Budget sieht Einsparungen in Höhe von 5,3 Milliarden Euro vor. 80 Prozent davon sollen durch höhere Steuern Zustande kommen. Vor diesem Hintergrund gehen die Menschen auf die Straße. „Wir müssen die Politik beenden bevor sie uns fertig macht“, heißt es auf einem Banner der Demonstranten.

Zu dem Protest hatte die portugiesische Gewerkschaft „General Federation of Portuguese Workers“ aufgerufen. Die Demonstranten machen die Troika für die harten Sparmaßnahmen ihrer Regierung verantwortlich. „Wir sagen nein zur Troika und ihrer Politik“, und „Es ist ein Diebstahl, wofür das Volk bezahlen muss“, stand auf verschiedenen Bannern. Die Sparauflagen der EU haben schon einige Proteste nach sich gezogen. So die Streiks vom 14. November, bei dem die Proteste vielerorts in Gewalt eskaliert sind (hier).

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Weitere Themen

Europäischer Gerichtshof bestätigt ESM

Monti knallhart: Briten sollen EU-Referendum abhalten

Nächtliche Griechen-Rettung kann Deutschland bis zu 11,5 Milliarden Euro kosten

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik Soll der Lockdown so lange greifen, bis der deutsche Mittelstand kapituliert?

Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Lockdowns so lange greifen sollen, bis der deutsche Mittelstand vollständig kapituliert....

DWN
Politik
Politik Geheimpapier enthüllt: Der Tierarzt Lothar Wieler will tatsächlich noch einen Lockdown

Einem Bericht zufolge plant das RKI unter dem umstrittenen Tierarzt Lothar Wieler tatsächlich einen weiteren Lockdown.

DWN
Deutschland
Deutschland Konjunkturprogramme in den USA und China lösen Rohstoff-Krise in Deutschland aus

Das deutsche Unternehmertum bezeichnet die Rohstoffknappheit als ein großes Problem. Auslöser der Rohstoff-Krise in Deutschland sind die...

DWN
Finanzen
Finanzen Serie „So werde ich zum Anleger“: Das Portfolio

Einsteiger verzweifeln oft, wenn sie in Fonds, ETFs oder Aktien investieren wollen. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, auf welche...

DWN
Politik
Politik Türkei wütend auf Merkel und Kurz: „Wir sind nicht das Flüchtlings-Lager der EU, wollen keine Massenmigration mehr“

Die Türkei hat erbost auf den Vorschlag des Ösi-Kanzlers Sebastian Kurz, wonach die Türkei die neuen afghanischen Flüchtlinge aufnehmen...

DWN
Politik
Politik Die Wahrheit ist: Keine Macht der Welt kann China aufhalten

Mittlerweile weisen fast alle Länder der Welt ein größeres Handelsvolumen mit China als mit den USA auf. Alles deutet darauf hin, dass...

DWN
Finanzen
Finanzen Aktionäre müssten Lagarde und Yellen wie Heilige verehren

Aktionäre haben keinen Grund, die Fed oder die EZB zu kritisieren. Als Gewinner ihrer beispiellosen Rettungspolitik müssten sie die Damen...

DWN
Politik
Politik Bericht: Söder fordert „Exklusiv-Rechte“ für Geimpfte und Tempo bei Kinderimpfungen

Die „BILD“ führt in einem Bericht aus: „Söder führt in die Grundrechte-Debatte einen neuen Begriff ein: Geimpfte und Genesene...