Finanzen

China wächst weiter, Börse entspannt

Lesezeit: 1 min
19.01.2016 11:27
China meldet zwar sein schwächstes Wirtschaftswachstum seit 25 Jahren – dennoch liegt es mit 6,9 Prozent weit über jenem westlicher Staaten. Das Minus sei dem Wandel vom Schwellen- zum Industrieland geschuldet, so Ökonomen.
China wächst weiter, Börse entspannt

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Chinas Wirtschaft steht nach Einschätzung von Experten besser da als zuletzt befürchtet. Zwar ist sie im vergangenen Jahr so langsam wie seit 25 Jahren nicht mehr gewachsen. Doch das ist nach Ansicht von Volkswirten auch Ausdruck des Wandels vom Schwellen- zum Industrieland.

Nach jahrzehntelangem Boom mit teils zweistelligen Zuwachsraten will die Regierung das exportlastige Wirtschaftsmodell stärker auf die Binnenkonjunktur ausrichten und den privaten Konsum ankurbeln. Dafür nimmt sie auch ein geringeres Wachstum in Kauf.

Das Bruttoinlandsprodukt legte wie weitgehend erwartet um 6,9 Prozent zu nach einem Plus von 7,3 Prozent im Jahr zuvor, wie das Statistikamt in Peking am Dienstag mitteilte. Dies ist das geringste Plus seit 1990. Der Zuwachs liegt im Zielrahmen der Regierung, die rund sieben Prozent angepeilt hatte.

Die Wirtschaft bekomme weiterhin das schwierige internationale Umfeld zu spüren, erklärte das Statistikamt. Zudem seien die heimischen Strukturreformen in einer entscheidenden Phase.

An den Börsen in Asien sorgten die BIP-Zahlen für eine Erholung und etwas Erleichterung, dass die Abkühlung der Konjunktur in China nicht noch stärker ausfiel.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Hilflos auf dem Weg in die nächste Flutkatastrophe

Mit dem Juli 2022 wird die Erinnerung an die Flutkatastrophe im Juli des vergangenen Jahres wach. Schon mehren sich die Anzeichen, dass...

DWN
Politik
Politik Russlands Rüstungsindustrie kaum von Sanktionen des Westens betroffen

Bei den Sanktionen gegen Russland scheint der Westen große Teil der russischen Rüstungsindustrie und vor allem ihre Chefs und Eigner...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die Neue Seidenstraße: Chinas Black Box

China baut mit der Neuen Seidenstraße eine wichtige Handelsroute zwischen Asien, Europa und China auf. Aber wer profitiert wirklich davon?

DWN
Technologie
Technologie US-Sanktionen kurbeln Chinas Chip-Industrie kräftig an

Die US-Sanktionen gegen China scheinen ihren Zweck zu verfehlen. Ex-Google-Chef Eric Schmidt warnt sogar: "Amerika steht kurz davor, den...

DWN
Technologie
Technologie Norwegische Forscher testen „automatische Küstenwache“

Die neue Technologie könne in naher Zukunft zu neuen Industrien, Wertschöpfung und neuen Arbeitsplätzen in Norwegen führen, so die...

DWN
Finanzen
Finanzen EZB rettet Italien und Griechenland mit Erlösen aus deutschen Anleihen

Mit Erlösen aus den Anleihen der Nordländer wird die EZB Anleihen der Südländer kaufen. Damit bricht sie ganz offen die eigenen Regeln....

DWN
Politik
Politik USA forcieren größte militärische Expansion in Europa seit dem Kalten Krieg

Die USA stationieren deutlich mehr Truppen in Deutschland und den anderen Nato-Partnerstaaten in Europa. Der Kalte Krieg scheint mit aller...