Gemischtes

Lörrach: Eskalation nach sexuellen Belästigungen

Lesezeit: 1 min
26.01.2016 10:46
In Lörrach ist es am Montag zu einem schweren Tumult auf dem Postvorplatz gekommen. Frauen wurden von drei Männern aggressiv sexuell belästigt. Als ein Passant einschreiten wollte, wurde er brutal zusammengeschlagen.
Lörrach: Eskalation nach sexuellen Belästigungen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Mehrere Verletzte und drei Festnahmen, das ist die Bilanz mehrerer massiver sexueller Belästigungen in Lörrach. Das Polizeipräsidium Freiburg berichtet hierzu:

„Auslöser des Ganzen waren drei wohnsitzlose Rumänen, die sich nach Angaben von Augenzeugen in aller Öffentlichkeit entblößten und weibliche Passantinnen massiv sexuell belästigten. Als sich ein 46-jähriger Passant einmischte und den Tätern Einhalt gebot, wurde er brutal zusammengeschlagen. Andere Passanten kamen dem 46-jährigen zu Hilfe und wurden daraufhin ebenfalls von den drei Rumänen attackiert.

Die Polizei rückte mit mehreren Streifen und einem Diensthund an, ging dazwischen und nahm die drei Beschuldigten fest. Bei dem Vorfall wurden mindestens vier Beteiligte verletzt. Gegen die drei Beschuldigten wird u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung und sexueller Beleidigung ermittelt.“

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Lauterbach fordert Beibehaltung der Maskenpflicht, bis 70 Prozent geimpft sind

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist laut Robert-Koch-Institut auf 16,6 gefallen. Dennoch will die Politik an der Maskenpflicht festhalten. Vor...

DWN
Finanzen
Finanzen Börsenreport: Dax steigt auf neues Rekordhoch

Europas Börsen verzeichnen am Montag neue Kursrekorde. Das übliche Sommerloch könnte Anlegern zufolge dieses Jahr ausfallen.

DWN
Politik
Politik Politischer Paukenschlag: Schweizer lehnen Klima-Sondersteuern in Volksabstimmung ab

Das Schweizer Volk lehnt die Einführung von Klima-Sondersteuern ab. Das dreifache Nein in drei Volksabstimmungen gilt als massiver...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutschland braucht mehr Strom als berechnet – was bedeutet das?

Bei den bisherigen Annahmen, wie viel Strom das Land braucht, liegt man ordentlich daneben. Doch wie soll der erhöhte Strombedarf gedeckt...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Deutsche Bank warnt vor explodierender Inflation - "Weltwirtschaft sitzt auf einer Zeitbombe"

Der globale Chef-Ökonom der Deutschen Bank sieht den Anbruch einer gefährlichen neuen Phase der Wirtschaftspolitik gekommen, da die...

DWN
Deutschland
Deutschland Spielerberater Hebel: Englische Clubs Profiteure der Pandemie

Für Spielerberater Dirk Hebel sind die englischen Fußball-Clubs die Profiteure der Corona-Pandemie.

DWN
Finanzen
Finanzen Bernegger analysiert: Die Inflation ist da - und sie wird schlimmer werden, Teil 2

DWN-Kolumnist Michael Bernegger zeigt auf, wie sich die Inflation entwickeln wird.

DWN
Politik
Politik Netanjahu gestürzt: Ultrarechter Bennett wird neuer Ministerpräsident

Der Druck auf die neue Koalition in Israel war enorm - nun hat das Parlament einem bemerkenswerten Bündnis verschiedener Parteien das...