Finanzen

Jörg Asmussen wechselt zu Finanz-Start-up

Lesezeit: 1 min
10.03.2016 13:31
Der frühere EZB-Direktor Asmussen wechselt in die FinTech-Branche. Ab März soll Asmussen die Online-Kredit-Plattform Funding Circle beraten. Eine Woche zuvor hatte der Ex-Deutsche-Bank Chef Anshu Jain ebenfalls bei einem Finanz-Start-up angeheuert.
Jörg Asmussen wechselt zu Finanz-Start-up

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Jörg Asmussen wechselt in die FinTech-Branche: Ab März soll der ehemalige EZB-Direktor sowie frühere Finanz-Staatssekretär und Merkel-Berater die Online-Kredit-Plattform Funding Circle beraten, berichtet die SZ. Er werde Mitglied im Aufsichtsrat. Damit ist er bereits der zweite europäische Top-Ökonom der innerhalb kurzer Zeit in die aufstrebende Finanz-Technologie Branche wechselt: Nur eine Woche zuvor hatte Ex-Deutsche-Bank Chef Anshu Jain bei dem Online-Finanzdienstleister Social Finance (Sofi) angeheuert.

Die Fintech-Branche macht den traditionellen Banken zunehmend Konkurrenz. Funding Circel ist nach eigenen Angaben bereits die weltweit führende Kredit-Plattform für kleine und mittelständische Unternehmen. Seit der Gründung 2010 seien demnach Kredite in Höhe von über 1,8 Milliarden Euro an mehr als 15.000 Unternehmen vermittelt worden.

Das jetzige Unternehemen Funding Circle ging aus einer Übernahme des Berliner Start-ups Zencap hervor. Die von den deutschen Matthias Knecht und Christian Grobe gegründete Kreditplattform wurde im Herbst 2015 Teil des Londoner Finanz-Start-ups mit dem Namen Funding Circle.

Asmussen war vor zwei Jahren ins Arbeitsministerium nach Berlin gewechselt. Er war zuvor 2011 vom Finanzministerium ins Direktorium der EZB nach Frankfurt gegangen. Für seinen Wechsel nach Berlin 2013 hatte er familiäre Gründe angegeben. In der heißen Phase der Bankenrettung während der Finanzkrise 2008/2009 arbeitete Asmussen als Finanz-Staatssekretär eng mit seinem Duzfreund Jens Weidmann zusammen, dem damaligen Berater von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Weidmann ist inzwischen Bundesbank-Präsident. Der SPD-Mann Asmussen hatte auch noch als Staatssekretär für Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) gearbeitet, bevor er zur EZB wechselte.


Mehr zum Thema:  

Anzeige
DWN
Panorama
Panorama Halbzeit Urlaub bei ROBINSON

Wie wäre es mit einem grandiosen Urlaub im Juni? Zur Halbzeit des Jahres einfach mal durchatmen und an einem Ort sein, wo dich ein...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Kommunikation im Wandel – Was es für Unternehmen in Zukunft bedeutet
25.04.2024

In einer Ära schneller Veränderungen wird die Analyse von Trends in der Unternehmenskommunikation immer entscheidender. Die Akademische...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Lieferdienste in Deutschland: Bei Flink, Wolt und anderen Lieferando-Konkurrenten geht es um alles oder nichts
25.04.2024

Getir, Lieferando, Wolt, UberEats - es fällt schwer, in deutschen Großstädten beim Angebot der Essenskuriere den Überblick zu...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Familienunternehmer in Sorge: Land verliert an Wettbewerbsfähigkeit
25.04.2024

In einer Umfrage kritisieren zahlreiche Familienunternehmer die Politik aufgrund von übermäßiger Bürokratie und Regulierung. Besonders...

DWN
Finanzen
Finanzen So wählt Warren Buffett seine Investments aus
25.04.2024

Warren Buffett, auch als „Orakel von Omaha“ bekannt, ist eine Ikone der Investment-Welt. Doch worauf basiert seine Investmentstrategie,...

DWN
Technologie
Technologie KI-Chips trotz Exportbeschränkungen: China sichert sich US-Technologie durch die Hintertür
25.04.2024

Trotz der US-Exportbeschränkungen für Hochleistungsprozessoren scheint China einen Weg gefunden zu haben, sich dennoch mit den neuesten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russlands Kriegswirtschaft: Putin geht das Geld nicht aus
25.04.2024

Russlands Wirtschaft wächst weiterhin, ist aber stark von der der Kriegsproduktion abhängig. Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius...

DWN
Technologie
Technologie Petrochemie: Rettungsleine der Ölindustrie - und Dorn im Auge von Umweltschützern
24.04.2024

Auf den ersten Blick sieht die Zukunft des Erdölmarktes nicht rosig aus, angesichts der Abkehr von fossilen Treibstoffen wie Benzin und...

DWN
Politik
Politik Sunaks Antrittsbesuch bei Kanzler Scholz - strategische Partnerschaft in Krisenzeiten
24.04.2024

Rishi Sunak besucht erstmals Berlin. Bundeskanzler Scholz empfängt den britischen Premierminister mit militärischen Ehren. Im Fokus...