Politik

Vereinigte Arabische Emirate: 4,3 Millionen Euro für ein Autokennzeichen

Lesezeit: 1 min
06.06.2016 10:22
Ein Geschäftsmann in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat für ein Autokennzeichen 4,3 Millionen Euro ausgegeben. Die Summe für das Schild mit der Nummer „1“ war 18 Mal so hoch wie ursprünglich angesetzt.
Vereinigte Arabische Emirate: 4,3 Millionen Euro für ein Autokennzeichen

Für den Preis von 18 Millionen Dirham, umgerechnet 4,3 Millionen Euro, hat ein Geschäftsmann in den Vereinigten Arabischen Emiraten ein Autokennzeichen ersteigert. Bei einer Auktion in Schardscha, dem drittreichsten der sieben Emirate des Landes, setzte sich Arif Ahmed al-Saruni als Meistbietender für das Schild mit der Nummer „1“ durch. „Mein Ehrgeiz ist, immer die Nummer eins zu sein“, sagte al-Saruni der Zeitung Gulf News (Sonntagsausgabe), nachdem er den Zuschlag erhalten hatte.

Die Summe war 18 Mal so hoch wie der ursprünglich angesetzte Mindestpreis, berichtet die AFP. Der Rekordpreis für ein Nummernschild, ebenfalls mit der Nummer „1“ wurde 2008 mit 52,2 Millionen Dirham erzielt. Ein Geschäftsmann ersteigerte sie seinerzeit für seine in Abu Dhabi, dem reichsten der Emirate, zugelassene Luxuskarosse.

Bei der Auktion am Samstag in Schardscha wurden der Zeitung zufolge insgesamt 60 Kennzeichen für mehr als 50 Millionen Dirham versteigert. Die beliebtesten Nummern waren 12, 22, 50, 100, 333, 777, 1000, 2016, 2020 und 99999.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

DWN
Technologie
Technologie DWN Aktuell - Sicherheit zehntausender deutscher Unternehmen von globalem Hackerangriff bedroht

Als Microsoft vergangene Woche vier Sicherheitslücken bekanntgab, war von gezielten Attacken die Rede. Inzwischen entwickelt sich daraus...

DWN
Finanzen
Finanzen Dax rappelt sich nach Freitags-Klatsche - Continental der Unruhestifter

Ende der vergangenen Woche waren die Börsen noch sehr schwach gewesen, weil die Autowerte eingebrochen waren. Doch sieht heute Morgen...

DWN
Finanzen
Finanzen Börsen-Ticker: Angriff auf saudischer Anlage treibt Ölpreise

Die Preise für Rohöl steigen auf den höchsten Stand seit mehr als einem Jahr. Lesen Sie alle weiteren Meldungen von den Finanz- und...

DWN
Deutschland
Deutschland IWF und Bundesregierung planen die Enteignung des deutschen Mittelstands

DWN-Kolumnist Ernst Wolff fordert den Mittelstand auf, sich zu wehren - weil seine Existenz gefährdet ist.

DWN
Politik
Politik „Fußballfest auf den Gräbern tausender Arbeitsmigranten“: Fan-Bündnis fordert DFB zum Boykott der WM in Katar auf

In Katar werden ausländische Arbeiter auf den Baustellen zur Fußball-WM verheizt. Nun wird der Druck auf den DFB erhöht - für den...

DWN
Politik
Politik Bill Gates warnt vor Bio-Terrorismus mit Viren und Klimawandel

Der US-Milliardär prognostiziert, dass künftig Personen Viren gezielt entwickeln könnten, um sie freizusetzen. Er warnt offen vor...

DWN
Politik
Politik Bundesregierung will Fregatte in Krisengebiet schicken: Supermacht sendet Warnung

Einem Schiff der deutschen Marine steht eine heikle Mission bevor.

DWN
Deutschland
Deutschland Pommes, Chips und Schokolade: Kinder ernähren sich während Lockdown ungesünder

Der Lockdown führt dazu, dass sich Kinder massiv ungesund ernähren. Ein Ernährungsmediziner warnt vor krankhaftem Übergewicht mit...