ADAC soll Riesen-Vermögen besitzen

Die Bilanzsumme des ADAC belief sich im Jahr 2012 auf 3,49 Milliarden Euro. Die Hälfte des Geldes sollen in Aktien investiert sein. Rund 800 Millionen Euro stecken in Top-Immobilien.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der ADAC soll auf einem Milliardenvermögen sitzen. Die Bilanzsumme des Vereins belief sich im Jahr 2012 auf 3,49 Milliarden Euro. 800 Millionen Euro stecken allein in Immobilien in bester Lage.

Die Hälfte des Vermögens – mehr als 1,7 Milliarden Euro – soll der ADAC in Aktien besessen haben, berichtet der Spiegel. Rund 400 Millionen Euro lagen bei Kreditunternehmen.

Der Spiegel beruft sich auf ein geheimes Dokument. Der „Gauvergleich 2012“, benannt nach den Gaue – den 18 regionalen Clubs des Vereins.

Mit seinen zahlreichen Tochterfirmen machte der ADAC demnach 84,9 Millionen Euro Gewinn, bei einem Umsatz von 983 Millionen Euro.

Im Januar war bekannt geworden, dass der ADAC die Wahl zum Lieblingsauto der Deutschen manipulierte (mehr hier).

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick