Politik

Vulkan-Ausbruch verursacht Flug-Chaos in Australien

Lesezeit: 1 min
31.05.2014 15:58
In Australien wurden am Samstag eine Reihe von Flügen wegen eines Vulkanausbruchs im Süden Indonesiens gestrichen. Eine riesige Asche-Wolke bedroht die Sicherheit der Flugzeuge, weil Triebwerke ausfallen können. Betroffen waren Verbindungen zwischen Australien und Südostasien.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

In Australien sind am Samstag eine Reihe von Flügen wegen eines Vulkanausbruchs im Süden Indonesiens gestrichen worden. Betroffen waren bestimmte Verbindungen zwischen Australien und Südostasien sowie alle Inlandsflüge von und zum Flughafen Darwin im Norden des Kontinents. Bei den internationalen Flüge fallen unter anderem Verbindungen nach Singapur, Ost-Timor und Bali aus.

Der Vulkan Sangeang Api hat mit seinem Ausbruch eine riesige Aschewolke in die Atmosphäre geblasen, die die Sicherheit von Flugzeugen gefährdet, weil Triebwerke ausfallen können. Die Eruption sei sehr stark gewesen, teilte das Vulkan-Warnzentrum in Darwin mit.

Es sei noch nicht absehbar, wie sich die Lage in den kommenden 24 Stunden entwickele. Ausgehend von den Wetterbedingungen dürfte sich die Aschewolke aber auflösen, bevor sie Flughäfen und Ballungsgebiete im Osten Australiens erreiche.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russland umgeht Sanktionen mit eigener Öl-Tanker-Flotte

Russland hat still und leise eine "Schattenflotte" von über 100 Öl-Tankern aufgebaut, um die Sanktionen des Westens und den...

DWN
Politik
Politik Europa in den Schlingen von Amerikas China-Politik

Amerikas übergeordnete Strategie orientiert sich an China und dem pazifischen Raum, dort spielt künftig die Musik. Europa verliert in...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft USA importieren mehr Güter aus China als jemals zuvor

Die wirtschaftlichen Daten sprechen eine andere Sprache als die Kriegsrhetorik. Nie zuvor haben die USA so viele Güter aus China...

DWN
Politik
Politik Ukraine: Dem Westen gehen Waffen und Munition aus

Die Lieferungen von Waffen und Munition an die Ukraine verzehren die westlichen Vorräte an Waffen und Munition. Man war auf einen den...

DWN
Technologie
Technologie Pentagon präsentiert ersten Neu-Bomber seit 30 Jahren

Der neue Tarnkappenbomber B-21 Raider soll China abschrecken. Die Air Force will 100 der neuen Jets, die pro Stück 700 Millionen Dollar...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Ölpreis-Deckel gegen Russland schadet vor allem Europa

Die Sanktionen gegen Russland schaden bisher vor allem Europa. Daran wird auch der Preisdeckel auf russisches Öl nichts ändern, den die...

DWN
Politik
Politik Bundesregierung will Preiserhöhungen für Strom und Gas verbieten

Preiskontrollen führen in der Regel zu Engpässen. Dennoch will die Bundesregierung Strom- und Gas-Versorgern Preiserhöhungen für 2023...

DWN
Politik
Politik Polen macht Weg frei für EU-Preisdeckel auf russisches Öl

Die EU-Staaten werden die Details für den Preisdeckel auf russisches Öl übers Wochenende festzurren. Die Schwelle soll bei höchstens 60...