Ryanair: Tickets für Griechen gegen Barzahlung

Die griechischen Bürger können künftig Tickets der Fluggesellschaft Ryanair gegen Bargeld kaufen. Der Grund: Die Kreditzahlungen sind aufgrund der Kapitalverkehrskontrollen nur noch eingeschränkt möglich.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Billigfluggesellschaft Ryanair bietet griechischen Bürgern an, Flugticket an griechischen Flughäfen per Barzahlung zu kaufen. Aufgrund der von der Syriza-Regierung eingeführten Kapitalverkehrskontrollen sind Kreditkarten-Zahlungen nur noch sehr eingeschränkt möglich. Ausländische Ryanair-Kunden sollen hingegen weiterhin die Webseite der Fluggesellschaft nutzen, um Buchungen vorzunehmen, berichtet Kathimerini.

Das Auswärtige Amt warnt deutsche Reisende, nur mit ausreichend Bargeld nach Griechenland zu fahren. Es könne zu erheblichen Wartezeiten an den Bankomaten kommen. Der Reiseveranstalter TUI sieht keine Probleme für Pauschalreisende. Urlauber sollten auf jeden Fall genügend Bargeld mitnehmen. „Sollte der Zahlungsverkehr durch die finanzielle Unruhe behindert werden, kann in Griechenland vielleicht kein Geld mehr gepinnt werden“, warnt das niederländische Außenministerium.

Die Regierung in Athen hatte am Montag Kapitalverkehrskontrollen eingeführt. Bis zum 6. Juli bleiben alle Banken des Landes geschlossen. Die Bürger dürfen täglich nur 60 Euro an Bargeld von ihren Konten abheben.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick