Steigender Konkurrenzdruck für Deutsche Pfandbriefbank

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 1 min
14.08.2015 12:36
Die HRE-Nachfolgerin Deutsche Pfandbriefbank spürt steigenden Druck von der Konkurrenz. Neue und aggressive Anbieter in den Markt für Immobilienfinanzierungen sorgten für einen erhöhten Margendruck, so Vorstandschef Arndt.
Steigender Konkurrenzdruck für Deutsche Pfandbriefbank

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die HRE-Nachfolgerin Deutsche Pfandbriefbank pbb kann sich nach ihrem erfolgreichen Börsengang wieder voll und ganz dem Tagesgeschäft widmen. Herausforderungen gebe es viele, sagte Co-Vorstandschef Andreas Arndt am Freitag. Vor allem spüre die pbb, dass immer mehr Anbieter in den Markt für gewerbliche Immobilienfinanzierungen drängten. „Der Margendruck ist da“, betonte er. „Es gibt ein paar aggressive Novizen in dem Geschäft.“ Landesbanken, die bislang „mit sich selbst beschäftigt waren“ zählten ebenso dazu wie Versicherer und Fonds. Für die pbb gelte allerdings: „Neugeschäft zu jedem Preis gibt es bei uns nicht.“

Damit äußert sich die pbb ähnlich kritisch wie in dieser Woche bereits die Rivalin Aareal Bank. Letztere kann allerdings auf internationale Märkte wie Asien und Nordamerika ausweichen, während sich die pbb vornehmlich auf Deutschland und Kerneuropa fokussiert. Hier ist die Konkurrenz am größten. Für die pbb wird es deshalb zu einer Herausforderung, lukratives Neugeschäft einzufahren und damit langfristig die Renditeerwartungen der Investoren zu erfüllen. Zu große Risiken will sie allerdings als Lehre aus der Vergangenheit vermeiden.

Erst im Juli war das Spezialinstitut an die Börse zurückgekehrt. Damit wurde eine Auflage der EU erfüllt, die im Gegenzug für die milliardenschweren Staatshilfen der Hypo Real Estate in der Finanzkrise eine Privatisierung des Nachfolgeinstituts bis Ende 2015 gefordert hatte. Die pbb-Aktie behauptet sich seitdem: Bei der Erstnotiz war sie mit 11,45 Euro gestartet, am Freitag notierte das Papier gut ein Prozent im Plus bei 11,75 Euro. Details zur Aktionärsstruktur wollte Arndt immer noch nicht verraten. Grundsätzlich seien aber viele konservative und langfristig orientierte Anleger an Bord, betonte er. Der Bund bleibt bis auf weiteres auch Ankerinvestor.

Im zweiten Quartal konnte die pbb trotz des harten Wettbewerbs deutlich zulegen: Das Vorsteuerergebnis kletterte um 36 Prozent auf 61 Millionen Euro. Nach den ersten sechs Monaten stehen 112 Millionen Euro zu Buche, im Gesamtjahr soll der bereinigte Vorjahreswert von 174 Millionen weiter leicht übertroffen werden. Das gesamte Neugeschäft, zu dem auch öffentliche Infrastrukturdarlehen gehören, stieg per Ende Juni auf sechs (Vorjahr: 4,3) Milliarden Euro - und erreichte damit das höchste Halbjahresvolumen seit dem Neustart im Jahr 2009. Ein festes Ziel für das Gesamtjahr gibt es nach Arndts Worten nicht. Für ihn ist es wichtiger, dass unter dem Strich mehr hängen bleibt. Hier macht die pbb Fortschritte: Die Eigenkapitalrendite vor Steuern stieg auf 6,5 Prozent, vor einem Jahr waren es noch 4,9 Prozent.


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Schuldenkrise, mehr Europa oder Ende der Globalisierung? So geht es nach Corona weiter

Die IKB Deutsche Industriebank liefert in einer interessanten Analyse Hinweise darauf, welche Folgen die Coronakrise haben könnte.

DWN
Deutschland
Deutschland Wegen Corona: Deutsche Auto-Produktion bricht massiv ein

Aufgrund der Corona-Krise wird die Zahl der in Deutschland produzierten Autos dieses Jahr massiv zurückgehen.

DWN
Politik
Politik Corona: Das Meisterstück der Massen-Manipulation

Mit ihrem Appell, das Corona-Virus müsse unter allen Umständen bekämpft werden, appelliert die Politik an die Urängste der Menschen. Es...

DWN
Deutschland
Deutschland Lebensmittel-Lieferketten brechen: Erste Länder geraten in Bedrängnis, Preise steigen

Die ersten wichtigen Produzenten für Grundnahrungsmittel wie Weizen und Reis haben den Export eingeschränkt. Obwohl auf der Welt...

DWN
Finanzen
Finanzen 40 Prozent der Klagen gegen Finanzämter sind erfolgreich

Vor Deutschlands höchstem Finanzgericht haben 2019 vierzig Prozent der klagenden Bürger und Unternehmen ihre Prozesse gegen den Fiskus in...

DWN
Finanzen
Finanzen Bargeld-Nachfrage steigt weltweit deutlich an

Weltweit ist die Nachfrage nach Bargeld drastisch angestiegen. Das teilt einer der weltweit führenden Banknotenhersteller aus München mit.

DWN
Deutschland
Deutschland Weil Stromversorgung in Gefahr ist? Energieversorger kasernieren hunderte Mitarbeiter am Arbeitsplatz ein

Der Energieversorger E.on hat hunderte Mitarbeiter am Arbeitsplatz einkaserniert, damit sie diesen nicht mehr verlassen. Auch andere...

DWN
Politik
Politik Umfrage: Zufriedenheit mit Merkel-Regierung so hoch wie nie

Die Corona-Krise hat dazu geführt, dass die Deutschen einer Umfrage zufolge mit der Bundesregierung mehr einverstanden als je zuvor sind....

DWN
Finanzen
Finanzen Wann bricht der Silberpreis nach oben aus?

Zwar wird im Zuge der laufenden globalen Rezession die industrielle Nutzung des Silbers zurückgehen, doch verringert sich derzeit auch die...

DWN
Politik
Politik Putin und Erdogan teilen den Balkan unter sich auf

Russland und die Türkei teilen den Balkan unter sich in Einflusssphären auf. Was wie eine Kooperation unter Freunden ausschaut, könnte...

DWN
Finanzen
Finanzen Corona-Prämien für Arbeitnehmer bis 1.500 Euro steuerfrei

Beschäftigte, die wegen der Corona-Krise eine Prämie von ihrem Arbeitgeber bekommen, müssen darauf keine Steuern zahlen.

DWN
Deutschland
Deutschland Desinfektionsmittel selber machen? Hier geht es zur Anleitung gegen das Corona-Virus

Vielerorts sind Desinfektionsmittel längst ausverkauft, oder aber sie werden zu Wucherpreisen angeboten. Die Deutschen...

DWN
Politik
Politik Wie die Wall Street-Barone ihren Reichtum über die Gesundheit der Amerikaner stellen

Die Barone der Wall Street üben großen Druck auf US-Präsident Donald Trump aus. Sie fordern einen baldigen Stopp der Maßnahmen gegen...

DWN
Finanzen
Finanzen Liquiditätskrise hinter den Kulissen? Die seltsame Entwicklung eines wichtigen Zinses wirft Fragen auf

Obwohl die Zentralbanken die Finanzmärkte mit billigem Kreditgeld fluten, deutet ein wichtiger Indikator auf eine sich verschärfende...

celtra_fin_Interscroller