EU-Recht vielfach gebrochen

Sigmar Gabriel: Europa droht vor die Hunde zu gehen

SPD-Chef Sigmar Gabriel warnt: Die EU könne an der Flüchtlingskrise scheitern, wenn die Europäer nicht zur Vernunft kämen. Dazu sei es notwendig, dass alle EU-Staaten Flüchtlinge nach den geltenden Regeln registrieren. Doch auch Deutschland lässt Flüchtlinge mittlerweile nach Dänemark und Schweden weiterziehen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
Kommentare
    • Severa Snape sagt:

      „… „Ich kann nur hoffen, dass die Staats- und Regierungschefs zur Vernunft kommen“, fügte Gabriel hinzu. …“

      Darauf hoffe ich schon lange vergebens. Woran die EU zerbröseln wird?

      CETA, TTIP, TISA.

      Vernunft hieße: Verhandlungen stoppen, diese „Verträge“ dauerhaft in den Giftschrank packen und diesen nie wieder öffnen, Beteiligung an DIPLOMATISCHEN Lösungen für die Konflikte auf dieser Welt, raus aus der NATO und deren militärischen Abenteuern.

    • Kurt sagt:

      Sehr geehrter Herr Gabriel,

      Sie meinen also, dass Europa vor die Hunde geht ? Gleichzeitig ermöglichen Sie Abkommen wie CETA und TTIP ( in Vorbereitung), welche sogar die Rechte eines Parlament aushebeln ? Das ist einfach nur noch lächerlich!

    • Dionysos sagt:

      „Ich kann nur hoffen, dass die Staats- und Regierungschefs zur Vernunft kommen“

      Ich hoffe Herr Gabriel kommt auch endlich zur Vernunft und hört auf die Ausfuhrgenehmigungen für die Waffenexporte in die Kampf- und Krisengebiete dieser Welt abzuzeichnen und somit die Ursache für die Flüchtlingsströme weiter zu befeuern.

      An Scheinheiligkeit schwer zu übertreffen!

      • Thomas Florian sagt:

        An Dionyos:

        Hoffnung ist die Wiese auf der die Narren grasen. Sie ist der Kutscher der Armut und
        die kleine Schwester von Dummheit.

        Deutschland hat keine Staats-u.Reggierungschefs, lediglich Bedienstete in einer Ver-
        waltung mit Firmenstruktur. Die Inhaber dieser Firma unternehmen alles um diese Kriesenherde am laufen zu halten . Mit Vernunft hat das nichts zu tun.

        Alle Akteure profitieren. Warum sollten Sie damit aufhören was Sie mit viel Aufwand
        inszeniert haben ?
        ( einfach mal die richtigen Fragen stellen)