Politik

Belgien: Attentat auf Militärkaserne, Soldaten eröffnen Feuer

Lesezeit: 1 min
26.10.2015 12:17
In Belgien wollte ein maskierter Mann mit seinem Auto die Absperrung einer Militärkaserne durchbrechen. Doch der Plan scheiterte und der Angreifer konnte fliehen. Die belgischen Behörden vermuten, dass sich im Auto eine Bombe befindet.
Belgien: Attentat auf Militärkaserne, Soldaten eröffnen Feuer
Das Auto, mit dem ein Unbekannter einen Anschlag gegen eine belgische Militärkaserne durchführen wollte. (Screenshot)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Am Montagmorgen wollte in Belgien ein bewaffneter Mann die Schranken der Militärkaserne im Ort Flawinne mit seinem Fahrzeug durchbrechen, berichtet die Zeitung Le Soir.

Die belgischen Soldaten eröffneten das Feuer, es wurde niemand verletzt. Der Angreifer konnte anschließend ohne sein Fahrzeug fliehen. Im Fahrzeug des potentiellen Attentäters vermutet die Staatsanwaltschaft eine Bombe. Die Behörden hätten den offiziellen Besitzer des Fahrzeugs bereits identifiziert. Über den Vorfall berichtete zuallererst die Zeitung La Dernière Heure. Laut der Zeitung hielten sich während des Angriff rund 50 Soldaten in der Kaserne auf. Viele andere sind derzeit bei einer Übung im Ausland.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen EU-Bargeldobergrenze: Sinnvolle Geldwäschebekämpfung oder erste Etappe der Bargeld-Abschaffung?
02.03.2024

Barzahlungen ade? Transaktionen über 10.000 Euro sollen künftig nicht mehr bar abgewickelt werden dürfen. Darauf haben sich das...

DWN
Politik
Politik Gas-Notfallplan überflüssig? Regierung setzt dennoch auf neues LNG-Terminal in Rügen
02.03.2024

Zuletzt war von einer Entspannung der Gasversorgungslage die Rede. Trotzdem hält der Bund an der Gas-Alarmstufe wie auch am Rügener...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Künstliche Intelligenz: Unternehmen sind zu zögerlich
02.03.2024

Trotz der vielen Chancen von KI-Technologie stehen vor allem kleinere Unternehmen vor Herausforderungen wie Datenqualität und auch...

DWN
Technologie
Technologie 5G-Netz: Mehrheit der Mobilfunk-Kunden weiterhin skeptisch
02.03.2024

5G verspricht stabile Verbindungen und eine deutlich schnellere Datenübertragung als die Vorgängertechnologie. Ein dicker Vorteil für...

DWN
Politik
Politik "Zeit läuft davon": Wirtschaft fordert von Scholz schnelle Entlastungen und Reformen
01.03.2024

Die deutsche Wirtschaft klagt über hohe finanzielle Belastungen und andere Wachstumshemmnisse. Der Forderungskatalog der Verbände an den...

DWN
Finanzen
Finanzen Goldpreis-Rekord in greifbarer Nähe - DAX erneut mit Bestmarke
01.03.2024

Der deutsche Leitindex DAX hat im Freitagshandel das siebte Rekordhoch in Folge erobert - und auch der Goldpreis ist von seinem Allzeithoch...

DWN
Panorama
Panorama Die 4-Tage-Arbeitswoche: Steigert sie die Produktivität um 40 Prozent?
01.03.2024

Der allgemein verbreitete Wunsch deutscher Arbeitnehmer könnte zur Realität werden: Viele mittelständische Unternehmen testen schon...

DWN
Finanzen
Finanzen DAX vor 18.000 Punkten - ist es an der Zeit, aus dem Markt auszusteigen?
01.03.2024

Der deutsche Leitindex nähert sich der Marke von 18.000 Punkten. Der Bullenmarkt hat Dimensionen erreicht, die irrational wirken. Ist es...