Deutschland

Nivea: Beiersdorf profitiert von Umsatzsprung bei L'Oreal

Lesezeit: 1 min
04.11.2016 10:51
Der Nivea-Hersteller Beiersdorf kann ein Plus an der Börse verzeichnen und die Gewinnprognose erhöhen.
Nivea: Beiersdorf profitiert von Umsatzsprung bei L'Oreal

Überraschend gute Umsatzzahlen des französischen Kosmetikkonzerns L'Oreal haben Beiersdorf-Aktionäre zu Käufen ermutigt. Die Aktien des Nivea-Herstellers kletterten am Freitag um 1,7 Prozent auf 83,08 Euro und waren damit einer der wenigen Gewinner im Dax. L'Oreal stiegen an der Börse in Paris um 3,2 Prozent auf 166,70 Euro. "Die Zahlen von L'Oreal waren sehr gut und das hilft der ganzen Branche", sagte ein Aktienhändler. Der Kurs des Mitstreiters Henkel stieg um 0,2 Prozent auf 114,20 Euro.

Dank eines boomenden Geschäfts mit Kosmetikmarken wie Yves Saint Laurent, Urban Decay und Armani steigerte L'Oreal seinen Umsatz im dritten Quartal um 5,6 Prozent auf 6,15 Milliarden Euro. Experten hatten mit einem geringeren Zuwachs gerechnet.

Beiersdorf stiegen bereits am Donnerstag um 4,6 Prozent, nachdem der Konzern seine Ergebnisprognose nach oben geschraubt hatte. Vor allem im Geschäft mit Nivea, Eucerin oder La Prairie verdiente Beiersdorf mehr als angenommen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

DWN
Finanzen
Finanzen EZB-Umverteilung von Nord nach Süd nimmt Fahrt auf

Die EZB hat erneut viele Milliarden Euro in die hoch verschuldeten Staaten im Süden der Eurozone gepumpt. Dies geschieht auf Kosten von...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Trotz Energie-Notstand: Deutscher Versorger liefert Gas nach Marokko

Der zweitgrößte Energieversorger Deutschlands liefert Gas nach Marokko. Angesichts der gegenwärtigen Umstände ist der Deal politisch...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Insider: Großbritannien leitet kontaminiertes Gas in die EU

Großbritannien liefert verschmutztes, teilweise radioaktiv kontaminiertes, Gas in die EU. Es droht die Schließung wichtiger Pipelines.

DWN
Politik
Politik Wahlkampf in Italien: „Gott, Vaterland und Familie“

In Italien hat mittlerweile nach dem Sturz der Regierung von Mario Draghi der Wahlkampf begonnen. Schon jetzt zeigt sich, dass schwere...

DWN
Finanzen
Finanzen Der Immobilienboom ist vorbei – global und in Deutschland

Dem Immobilienboom in Deutschland sowie auch global geht die Luft aus. In einigen Regionen wird sogar ein massiver Einbruch der Preise...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft China: Handel mit Russland boomt

Obwohl das chinesische Wirtschaftswachstum unter der Corona-Politik und Immobilienkrise gelitten hat, legte das Exportwachstum im Juli zu.

DWN
Panorama
Panorama 75 Jahre Streit und Hass: Die Folgen der Teilung von Indien und Pakistan

Als die Briten ihre ehemalige Kolonie in Indien und Pakistan teilten, folgte Chaos und Blutvergießen mit bis zu einer Million Tote. Der...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Energie-Krise: Norwegen will keinen Strom mehr exportieren

Angesichts eigener Probleme erwägt Norwegen eine Begrenzung der Strom-Exporte ins Ausland. Das könnte die Energie-Krise europaweit...