Krypto-Fonds von Andreessen Horowitz investiert in Datenschutz

Die Investition in "Oasis Labs" ist die erste aus dem 300-Millionen-Dollar-Kryptowährungsfonds von A16Z.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Das Investmenthaus Andreessen Horowitz hat eine 45-Millionen-Dollar-Finanzierung für das Blockchain-basierte Cloud-Projekt "Oasis Labs" angekündigt. (Foto: dpa)

Das Investmenthaus Andreessen Horowitz hat eine 45-Millionen-Dollar-Finanzierung für das Blockchain-basierte Cloud-Projekt „Oasis Labs“ angekündigt. (Foto: dpa)

TOP-Meldung

Krypto-Fonds von Andreessen Horowitz investiert erstmals

Nach dem Start eines Blockchain- und Krypto-fokussierten Hedgefonds hat das Silicon Valley-Investmenthaus Andreessen Horowitz (A16Z) eine 45-Millionen-Dollar-Finanzierung für das Blockchain-basierte Datenschutz-Cloud-Projekt „Oasis Labs“ angekündigt.

Die Investition ist die erste Investition von A16Z aus seinem 300-Millionen-Dollar-Kryptowährungsfonds.

Das Cloud-Computing-Provider-Startup „Oasis Labs“ ist eine auf den Datenschutz fokussierte Firma. Das Projekt wird von CEO Dawn Song geleitet, derzeit Professorin für Elektrotechnik an der University of California in Berkeley.

Die Cloud-Plattform wird vollständig auf der Blockchain laufen und sich dabei auf den Datenschutz konzentrieren. Es steht in Konkurrenz mit Amazon Web Services, einem zentralisierten Cloud-Computing-Anbieter.

Weitere Meldungen

Korea: Logistikunternehmen Lotte tritt Blockchain in Transport Alliance bei

  • Die südkoreanische Lotte Global Logistics, ein großes Logistik- und Speditionsunternehmen mit Sitz in Seoul, ist der Blockchain in Transport Alliance (BiTA) beigetreten.
  • Der Branchenverband BiTA wurde im Jahr 2017 gegründet, um Blockchain-Anwendungen in der Transport- und Logistikbranche zu verbreiten und zu etablieren und Industriestandards für die Einführung der Technologie zu etablieren.
  • Der Allianz haben sich große Industrieunternehmen wie FedEx, Uber, der Versandriese UPS und GE Transportation, ein globaler Anbieter von Eisenbahn-, Bergbau-, Schiffs-, Bohr- und Energieerzeugungsanlagen, angeschlossen.

Bank Melli Iran bestätigt Investitionen in Blockchain und Krypto

  • Sadad Informatics Corporation (SIC), eine enge Tochtergesellschaft von Bank Melli Iran, einem kommerziellen Bankenriese, hat mitgeteilt, dass das Investitionspotenzial von Blockchain und Kryptowährungen durch eine neu gegründete Forschungsgruppe untersucht werden soll.
  • Der Schritt wird durch die ständig wachsende Liste von Banken und kommerziellen Institutionen, die begonnen haben, Kryptowährung und Blockchain-Technologie zu testen, um sowohl kostspielige Transaktionen zu verringern als auch schnellere Transaktionsabrechnungen durchzusetzen.
  • BMI glaubt sehr stark an das Technologiepotenzial und behauptet, es sei in der Tat die „4. industrielle Revolution“.

R3 Consortium veröffentlicht neue Corda-Plattform für Unternehmen

  • Der Blockchain-Technologiekonzern R3 gab am 10. Juli bekannt, dass er eine „Version“ seiner Corda-Blockchain-Plattform veröffentlicht hat, die speziell auf Unternehmen ausgerichtet ist.
  • R3 ist ein Konsortium von über 200 Unternehmen, die Blockchain-Anwendungen für die Finanz- und Handelsbranche erforschen und entwickeln.
  • Anwendungen, die auf dem regulären Corda verfügbar sind, sind nun auch auf Corda Enterprise verfügbar, so R3.

Augur startet dezentralen Prognose-Markt

  • Augur, eine Blockchain-basierte Vorhersageplattform, hat sich der Öffentlichkeit geöffnet.
  • Prognosemärkte, die eine allgemeine Art von Finanzmarkt darstellen, werden seit langem von Unternehmen wie Paddy Power und DraftKings dominiert, die zentral kontrolliert, betrieben und reguliert werden.
  • Diese Zentralisierung verursacht alle Arten von Problemen, z. B. Einschränkungen für Benutzer in bestimmten Regionen, höhere damit verbundene Kosten und Einschränkungen der Arten von Märkten, die Benutzer erstellen könnten.

Meldungen vom 10.07.

 ***

Ab sofort bieten wir unseren Lesern exklusiv einen neuen Service an: den täglichen Blockchain-Monitor.

Dieser Monitor bietet eine Übersicht über die relevantesten aktuellen Entwicklungen um die Blockchain-Technologie aus aller Welt. Der Service ist einzigartig, weil er aus Hunderten ausgewählten Quellen von China und Russland über Japan und Südkorea bis hin zu den USA und Europa alle relevanten News zu Entwicklungen rund um das Thema Blockchain erfasst und die wichtigsten Punkte in Kurzform zusammenfasst.

Hier finden Sie das Archiv des Blockchain-Monitors.

Der Blockchain-Monitor wird nach einer kurzen Einführungszeit nur für Abonnenten zu lesen sein: Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, werden Sie von uns benachrichtigt und können dann ein Abo auswählen: Hier können Sie entscheiden, ob Sie monatlich oder jährlich (Preisvorteil!) abonnieren wollen.