Technologie

Großbank BBVA gewährt Millionen-Kredit per Blockchain

Lesezeit: 1 min
21.07.2018 18:34
Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) hat einen neuen Blockchain-Kredit mit dem Ingenieurbüro ACS Group unterzeichnet.
Großbank BBVA gewährt Millionen-Kredit per Blockchain

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

BBVA gewährt Firma 100 Millionen Euro Kredit per Blockchain

BBVA, eine multinationale spanische Bankengruppe, hat mit dem Ingenieurbüro ACS eine Vereinbarung zur Bereitstellung eines langfristigen bilateralen Firmenkredits in Höhe von 100 Millionen Euro unterzeichnet.

Der neue Blockchain-basierte Kreditvertrag soll die Effizienz der Finanzprozesse des Unternehmens steigern und eine bessere Transparenz und Nachvollziehbarkeit des Vertragsprozesses ermöglichen.

Indem der Kredit auf eine Blockchain gesetzt wird, können beide Parteien die Phasen des Vertrags sowie die Bedingungen selbstständig überwachen.

Das Pilotprojekt umfasst auch die Digitalisierung des Verhandlungsprozesses, wobei erwartet wird, dass die Managementzeit "von Tagen auf Stunden" reduziert wird.

Während das Unternehmen die Blockchain-Technologie aktiv vorantreibt und Blockchain auch bei der Verarbeitung und Bearbeitung von Versanddokumenten anwendet, sagte BBVA-CEO Carlos Torres kürzlich, dass Blockchain "nicht ausgereift" sei und große Probleme habe.

Torres fügte hinzu, dass BBVA, wenn die Technologie und die Aufsichtsbehörden bereit sind, die notwendigen Werkzeuge zu ihrer Nutzung für relevante Anwendungsfälle bereit haben möchte.

Weitere Meldungen

Meldungen vom 20.07.

Meldungen vom 19.07.

Meldungen vom 18.07.

 ***

Ab sofort bieten wir unseren Lesern exklusiv einen neuen Service an: den täglichen Blockchain-Monitor.

Dieser Monitor bietet eine Übersicht über die relevantesten aktuellen Entwicklungen um die Blockchain-Technologie aus aller Welt. Der Service ist einzigartig, weil er aus Hunderten ausgewählten Quellen von China und Russland über Japan und Südkorea bis hin zu den USA und Europa alle relevanten News zu Entwicklungen rund um das Thema Blockchain erfasst und die wichtigsten Punkte in Kurzform zusammenfasst.

Hier finden Sie das Archiv des Blockchain-Monitors.

Der Blockchain-Monitor wird nach einer kurzen Einführungszeit nur für Abonnenten zu lesen sein: Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, werden Sie von uns benachrichtigt und können dann ein Abo auswählen: Hier können Sie entscheiden, ob Sie monatlich oder jährlich (Preisvorteil!) abonnieren wollen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik G7-Gipfel verhängt weitere Sanktionen gegen Russland - keine Einigung bei Öl und Gold

Unter der Leitung der US-Regierung wird das Sanktionsregime gegen Russland ausgeweitet. Auf wichtigen Feldern besteht aber weiterhin...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Energiekrise: Deutschland muss zittern - aber Russland mindestens genauso

Während Russland den Europäern schrittweise den Gashahn zudreht, ist der Kreml gezwungen, sich neue Absatzmärkte zu eröffnen. Aber das...

DWN
Deutschland
Deutschland Experte: Steigende Corona-Inzidenzen sind irrelevant

Die derzeit steigenden Infektionszahlen sieht ein Gesundheitsexperte gelassen. Minister Lauterbach warnt vor einer „Sommerwelle“.

DWN
Finanzen
Finanzen Sanktionen hindern Russland, Anleihezinsen zu bezahlen - erste Gläubiger betroffen

Den Ausschluss Russlands aus westlichen Finanztransaktionssystemen bekommen die ersten Investoren zu spüren.

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt eine neue Weltordnung – und wie können Anleger reagieren?

Mit China und Russland bildet sich ein neuer Gegenpol zu den USA. Anleger können sich gegen die geopolitischen Risiken nicht bloß durch...

DWN
Deutschland
Deutschland Südwest-CDU fordert längeren Betrieb von Atomkraftwerken

Die CDU Baden-Württemberg fordert angesichts der Energie-Krise längere Laufzeiten für die letzten verbliebenen Kernkraftwerk in...

DWN
Technologie
DWN
Finanzen
Finanzen Zum ersten Mal seit 1918: Russland im Verzug mit Staatsschulden

Zuletzt sah sich Russland noch unter Lenin mit so einer Situation konfrontiert. Ein düsteres Zeichen für die weitere Entwicklung des...