Gemischtes

Streit im Flugzeug über Donald Trump: Pilot muss eingreifen

Lesezeit: 1 min
19.11.2016 17:30
Der Pilot einer United-Maschine musste einen Streit der Passagiere über Donald Trump schlichten.
Streit im Flugzeug über Donald Trump: Pilot muss eingreifen
Eine Maschine der United Airlines. (Foto: United)

Mehr zum Thema:  
USA >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
USA  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Donald Trump sorgt auch hoch über den Wolken für Aufregung: Bei einem Flug von United Airlines von San Francisco nach Mexiko ist es laut UPI zu einem derart hitzigen Streit über Donald Trump gekommen, dass der Pilot mit einer Durchsage aus dem Cockpit eingreifen musste. Er fordert die Passagiere auf, den Streit zu beenden. Es könne unterschiedliche Meinungen geben, die Streithähne sollte akzeptieren, dass sie den jeweils anderen nicht bekehren könnten.

Der Pilot sagte wörtlich:

"Wenn Sie Trump unterstützen, ist das in Ordnung, Wenn Sie es nicht tun, verstehe ich das auch. Aber wir sind hier, um nach Puerto Vallarta zu fliegen, um eine gute Zeit zu haben. Ich bitte Sie, sich gegenseitig zu respektieren, auch wenn Sie unterschiedliche Meinungen haben. Das sollten sie aushalten für die Dauer unseres Fluges, der drei Stunden und 13 Minuten dauert, damit wir eine gute Zeit haben, bis wir gelandet sind.

Niemand wird seine Meinung ändern, wenn gestritten wird. Also lassen Sie uns unsere Meinung zu diesem Thema zu diesem Zeitpunkt für uns behalten.

Wenn es irgendjemand gibt, der ein Problem damit hat, und wenn er Dampf ablassen will - es gibt einen anderen Flug morgen. Wer streitet, wird nicht auf diesem Flug blieben. Ich hoffe, das ist klar. "

Die Crew konnte den Streit zwischen einem weißen Mann und einer afroamerikanischen Frau schließlich schlichten. Der Mann hatte die Frau beleidigt und sich schließlich entschuldigt.

Ein Passagier filmte die bemerkenswerte Durchsage.

Die Sicherheit des Fluges war nicht gefährdet.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
USA >

DWN
Politik
Politik Engländer berichten über Putins Fluchtszenario

Englische Medien wollen wissen, dass es bereits einen Fluchtplan für Wladimir Putin im Fall einer Kriegsniederlage gibt.

DWN
Technologie
Technologie China: Technologischer Durchbruch trotz US-Sanktionen

Einem chinesischen Konzern ist ein technologischer Durchbruch in einem strategisch wichtigen Sektor gelungen – trotz Sanktionen.

DWN
Politik
Politik  China verlängert Manöver: „Warnung an USA und Taiwan“

Mit einer Verlängerung der Manöver rund um Taiwan hat China die Spannungen um die demokratische Inselrepublik weiter angeheizt.

DWN
Deutschland
Deutschland Weg vom russischen Gas: Niedersachsen baut LNG-Pipeline

Um von der „Umklammerung und Verhaftung Russlands“ loszukommen, baut Niedersachsen im Eiltempo eine Gaspipeline für Flüssiggas....

DWN
Unternehmen
Unternehmen Familienunternehmen: Von Mittelstand bis Milliardenunternehmen

Die deutschen Familienunternehmen sind wichtige Brückenpfeiler der deutschen Wirtschaft.

DWN
Technologie
Technologie Blackout droht: Deutschland ist nicht auf E-Autos vorbereitet

Der Markt der E-Autos in Deutschland bommt. Doch Deutschland ist für eine E-Auto-Welle überhaupt nicht gewappnet.

DWN
Politik
Politik Von der Leyen führt einen Rachefeldzug gegen Ungarn

Die Brüsseler EU-Kommission führt einen zunehmend erbitterten Feldzug gegen Ungarn – warum eigentlich? Und wie hält Orban dagegen?

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Japan: Plötzlicher massiver Anstieg von Herzinfarkten verzeichnet

Einige japanische Versicherungsunternehmen haben auf den massiven Anstieg von Herzinfarkten reagiert. Nach den Ursachen für die Explosion...