Finanzen

Boeing: WTO stuft Steuervergünstigung als illegal ein

Lesezeit: 1 min
29.11.2016 10:33
Der Konkurrenzkampf zwischen Boeing und Airbus geht in eine neue Runde. Der US-Konzern muss sich wegen Steuerhinterziehung vor Gericht verantworten.
Boeing: WTO stuft Steuervergünstigung als illegal ein

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Boeing hat im Streit über Milliardensubventionen für Flugzeugbauer eine Niederlage einstecken müssen. Die Welthandelsorganisation (WTO) befand am Montag, dass es sich bei Steuervergünstigungen des US-Bundesstaates Washington für die Entwicklung des 777X-Langstreckenflugzeugs um unzulässige staatliche Zuschüsse handele. Die WTO nannte keinen Betrag für die Entlastung. Die Europäische Union (EU) bezifferte sie aber mit rund 5,7 Milliarden Dollar von insgesamt 8,7 Milliarden Dollar an Steuervergünstigungen in dem Bundesstaat, in dem der Großteil der Boeing-Fertigungsstätten liegt.

Boeings europäischer Rivale Airbus erklärte, durch die Zuschüsse seien ihm Umsatzausfälle in Höhe von 50 Millionen Dollar jährlich entstanden. Boeing und Airbus liefern sich nicht nur einen Kampf um die größten Aufträge. Die beiden weltgrößten Flugzeughersteller werfen sich gegenseitig vor, illegale Staatshilfen zu kassieren. Der Streit schwelt seit mehr als einem Jahrzehnt. Gegen den jüngsten Entscheid ist Berufung möglich.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik Engländer berichten über Putins Fluchtszenario

Englische Medien wollen wissen, dass es bereits einen Fluchtplan für Wladimir Putin im Fall einer Kriegsniederlage gibt.

DWN
Technologie
Technologie China: Technologischer Durchbruch trotz US-Sanktionen

Einem chinesischen Konzern ist ein technologischer Durchbruch in einem strategisch wichtigen Sektor gelungen – trotz Sanktionen.

DWN
Politik
Politik  China verlängert Manöver: „Warnung an USA und Taiwan“

Mit einer Verlängerung der Manöver rund um Taiwan hat China die Spannungen um die demokratische Inselrepublik weiter angeheizt.

DWN
Deutschland
Deutschland Weg vom russischen Gas: Niedersachsen baut LNG-Pipeline

Um von der „Umklammerung und Verhaftung Russlands“ loszukommen, baut Niedersachsen im Eiltempo eine Gaspipeline für Flüssiggas....

DWN
Unternehmen
Unternehmen Familienunternehmen: Von Mittelstand bis Milliardenunternehmen

Die deutschen Familienunternehmen sind wichtige Brückenpfeiler der deutschen Wirtschaft.

DWN
Technologie
Technologie Blackout droht: Deutschland ist nicht auf E-Autos vorbereitet

Der Markt der E-Autos in Deutschland bommt. Doch Deutschland ist für eine E-Auto-Welle überhaupt nicht gewappnet.

DWN
Politik
Politik Von der Leyen führt einen Rachefeldzug gegen Ungarn

Die Brüsseler EU-Kommission führt einen zunehmend erbitterten Feldzug gegen Ungarn – warum eigentlich? Und wie hält Orban dagegen?

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Japan: Plötzlicher massiver Anstieg von Herzinfarkten verzeichnet

Einige japanische Versicherungsunternehmen haben auf den massiven Anstieg von Herzinfarkten reagiert. Nach den Ursachen für die Explosion...