Finanzen

Investoren ziehen massiv Geld aus Pimco-Fonds Total Return ab

Lesezeit: 1 min
07.01.2017 00:45
Pimco kämpft gegen massive Kapitalabflüsse aus seinem Parade-Fonds.

Anleger haben laut Reuters erneut Geld aus dem einstigen Vorzeige-Fonds Pimco Total Return abgezogen. Die Mittelabflüsse betrugen im Dezember 3,2 Milliarden Dollar, wie das Analysehaus Morningstar am Freitag mitteilte. Auf Sicht eines Jahres summierte sich der Kapitalabfluss auf 16,1 Milliarden Dollar. Der Fonds verwaltet derzeit nur noch 75,7 Milliarden Dollar - zu seinen besten Zeiten im April 2013 waren es noch 293 Milliarden Dollar. Im April 2015 hatte der Total Return seinen Status als weltgrößter Anleihefonds verloren.

Der kleinere Pimco Income Fund verzeichnete vorigen Monat hingegen laut Morningstar Zuflüsse von 1,5 Milliarden Dollar. Im Gesamtjahr verzeichnete der Fonds, der von Chefinvestor Dan Ivascyn geführt wird, Zuflüsse von 13,7 Milliarden Dollar. Insgesamt verwaltet der Fonds, den viele Investoren und Analysten als neues Pimco-Flagschiff sehen, derzeit 70,3 Milliarden Dollar. Pimco ist eine Tochter der Allianz

DWN
Politik
Politik Ampel beschließt Bauern-Entlastungspaket nach Protesten
25.06.2024

Die Ampel-Koalition hat sich nach den massiven Bauernprotesten zu Jahresbeginn auf ein zugesagtes Bauern-Entlastungspaket geeinigt. SPD,...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Mythos Siemensstadt: Wie der Technologie-Konzern seine Immobilien vergolden möchte
25.06.2024

Der Bundeskanzler und der halbe Berliner Senat sind zum feierlichen Baubeginn für die neue Siemensstadt erschienen. Statt einen Grundstein...

DWN
Technologie
Technologie Heizung: Mehrheit der Wohnungen noch mit Gas oder Öl beheizt
25.06.2024

Im Jahr 2022 wurden drei Viertel aller Wohnungen in Deutschland weiterhin mit Gas oder Öl beheizt. Dies geht aus den ersten Ergebnissen...

DWN
Politik
Politik 6-Tage-Woche in Griechenland: Arbeiten die Deutschen zu wenig?
25.06.2024

Trotz Personalmangel wird in Deutschland die Vier-Tage-Woche getestet. In Griechenland passiert gerade das Gegenteil: Ein neues Gesetz zur...

DWN
Politik
Politik Von der Leyen: Einigung auf zweite Amtszeit an der Spitze der EU-Kommission
25.06.2024

Kurz vor einem wichtigen EU-Gipfel haben sich Staats- und Regierungschefs der führenden europäischen Parteienfamilien darauf...

DWN
Politik
Politik E-Patientenakte: Lauterbach setzt auf bessere Versorgung
25.06.2024

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach betont, dass ab Anfang nächsten Jahres elektronische Patientenakten (ePA) zu einer deutlichen...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Energie der Zukunft: Power-to-X-Technologien auf dem Vormarsch
25.06.2024

Wie kann volatiler Strom dauerhaft gespeichert werden? Power-to-X-Technologien, kurz PtX oder P2X, sind eine der besten Antworten auf diese...

DWN
Politik
Politik Rundfunkbeitrag: Erträge steigen auf neun Milliarden Euro - Zahlen wir bald noch mehr?
25.06.2024

In der deutschen Medienpolitik wird erneut über die Höhe des Rundfunkbeitrags diskutiert. Ab 2025 könnte er laut einer Empfehlung um 58...