Finanzen

Zentrale der Großbank UBS brennt

Lesezeit: 1 min
26.04.2018 12:26
Die Zentrale der Schweizer Großbank UBS in Zürich brennt.
Zentrale der Großbank UBS brennt

Mehr zum Thema:  
UBS > Banken >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
UBS  
Banken  

Ein Brand in der Zentrale der UBS in der Zürcher Innenstadt hat am Donnerstag für einen Großeinsatz der Rettungskräfte gesorgt. In dem Gebäude, das derzeit umgebaut wird, sei der Dachstock in Brand geraten, sagte eine Sprecherin von Schutz und Rettung. Die Liegenschaft sei daraufhin evakuiert worden, Verletzte gebe es bislang nicht. „Die Feuerwehr ist am Löschen und sorgt dafür, dass sich der Brand nicht ausbreitet“, sagte die Sprecherin. Das Gebäude der Bank liegt an der Zürcher Bahnhofstrasse.

Das Magazin 20 Minuten schreibt: „In der ganzen Zürcher Bahnhofstrasse liegt ein beißender Rauch“, meldet ein weiterer Leser-Reporter. Für einen kurzen Moment habe man gedacht, dass der Brand gelöscht sei. „Doch dann wurden die Flammen wieder größer und die Rauchentwicklung wieder stärker“, so der Leser-Reporter. Nun müsse offenbar eine zusätzliche Feuerwehrmannschaft aufgeboten werden, die kurz nach 11.30 Uhr beim Pelikanplatz eingetroffen ist.

20 Minuten schreibt: „Die Stadtpolizei Zürich bestätigt eine Rauchentwicklung an der Pelikanstrasse. Laut Roland Portmann von Schutz & Rettung handelt es sich um einen Dachstockbrand: ‚Es brennt mit richtig großen Flammen.‘ Die Löschungsarbeiten seien eine sehr schwierige Angelegenheit. ‚Wir müssen zuerst das Kupferdach aufschneiden, damit wir den Brand löschen können – das könnte noch ein bisschen dauern‘, so Portmann.“

***

Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Bitte unterstützen Sie die Unabhängigkeit der DWN mit einem Abonnement:

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, werden Sie von uns benachrichtigt und können dann das Abo auswählen, dass am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
UBS > Banken >

DWN
Finanzen
Finanzen JP Morgan ist der größte Silberpreis-Manipulator der Geschichte – Tatsächlicher Preis bei 1.000 Dollar pro Unze?

US-Großbank JP Morgan ist bekannt als der größte Silberpreis-Manipulator der Geschichte. Doch die steigende Nachfrage, die Abkehr von...

DWN
Finanzen
Finanzen Neues Zeitalter: Startschuss für den epochalen „Great Reset“ des Finanzsystems

Das internationale Finanzsystem, das durch billiges Geld der Zentralbanken überflutet wurde, steht vor dem Kollaps, weil es marode ist....

DWN
Politik
Politik Das große DWN-Interview mit dem Pentagon über Russland und China

In einem exklusiven Gespräch mit den DWN teilt das Pentagon mit, dass eine stabile und berechenbare Beziehung zu Russland erwünscht sei....

DWN
Finanzen
Finanzen Wie sinnvoll ist es, in Platin oder Palladium zu investieren?

Platin und Palladium sind bei Anlegern weitaus weniger beliebt als Gold uns Silber. Die Investition ist riskanter und schwieriger.

DWN
Technologie
Technologie Sehr ungewöhnlich: Schottische Wissenschaftler produzieren aus Kunststoff-Flaschen Vanillin

Vanillin ist ein sehr wichtiger Aromastoff, der sich nicht nur im Speiseeis, sondern auch in Kosmetika befindet. Forschern aus Edinburgh...

DWN
Deutschland
Deutschland Mehr Arbeit, weniger Urlaub: Institut der deutschen Wirtschaft stellt umstrittene Forderung

Das Institut der deutschen Wirtschaft fordert, dass in Deutschland die Arbeitszeit erhöht wird. Doch der Bundesverband Mittelständische...

DWN
Politik
Politik „Erste Auffrischungen im Herbst“: Niemand weiß, wie lange der Impfschutz anhalten wird

Niemand weiß, wie lange der von Impfungen ausgehende Schutz anhält. Karl Lauterbachs Tipp: sechs Monate. Im Herbst stünden dann die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft IEA wirft Klima-Mantra über Bord, fordert von OPEC „Aufdrehen der Pipelines“

Wenige Wochen, nachdem ihre Ökonomen einen sofortigen Stopp aller Investitionen im Öl- und Gassektor forderten, macht die Internationale...