Politik

„Bist Du Deutscher?“ - Griechen schlagen niederländischen Rentner zusammen

Lesezeit: 1 min
15.05.2012 00:45
Ein niederländischer Rentner ist am Sonntag bei einem Strandspaziergang in Griechenland zusammengeschlagen worden. Die zwei Täter hatten den Mann gefragt, ob er Deutscher sei, und ihn dann mit den Worten niedergeschlagen: „Was glaubst Du, dass Du den Griechen antun kannst?“
„Bist Du Deutscher?“ - Griechen schlagen niederländischen Rentner zusammen

Mehr zum Thema:  
Europa >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Europa  

In Griechenland richtet sich die Gewalt nun auch vermehrt gegen Ausländer. Die Zeitung Kathimerini berichtet von einem Vorfall in der Nähe des Ferienorts Monemvasia auf dem Peloponnes. Der 78jährige Rentner Adriano van der Burg, der seit 1990 in Griechenland lebt, wurde am Sonntagmorgen bei einem Strandspaziergang mit seinen Hunden von zwei Griechen gestoppt. Die Täter fragten van der Burg: „Bist Du Deutscher?“ Als der Rentner antwortete, dass er kein Deutscher, sondern Holländer sei, schlugen ihn die beiden Männer zu Boden und schrien: „Deutscher oder Holländer, das ist dasselbe. Was glaubst Du, dass Du den Griechen antun kannst?“ Die Männer schlugen mehrere Minuten lang auf den Mann ein, wie Zeugen berichteten. Van der Burg wurde mit einem Kiefer- und einem Nasenbruch in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach der Tat flüchteten die Männer mit einem SUV. Aufgrund von Zeugenaussagen konnten die Täter ausgeforscht werden. Die Nachbarn des Holländers hatten sich das Kennzeichen des Fahrzeugs notiert. Beim Polizeiverhör gaben die Täter - 45 und 48 Jahre alt - an, sie hätten zum Zeitpunkt der Tat unter Alkoholeinfluss gestanden.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
Europa >

DWN
Politik
Politik USA haben Nord Stream gesprengt, sagt Seymour Hersh

Der Pulitzer-Preisträger Seymour Hersh macht die USA für die Sprengung der Nord-Stream-Pipelines verantwortlich. Präsident Biden soll...

DWN
Finanzen
Finanzen VAE-Banklizenz für russische MTS Bank beunruhigt den Westen

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben eine Lizenz für die russische MTS Bank genehmigt. Entwickelt sich der Golfstaat zu einem...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Dank Kernenergie: Eon verdient mehr als erwartet

Der Energiekonzern Eon hat 2022 besser abgeschnitten als erwartet. Dies lag auch an den höheren Einnahmen aus der Atomkraft und am Wetter.

DWN
Deutschland
Deutschland AfD fordert OSZE-Delegation für Frieden in der Ukraine

Die AfD hat eine Friedensinitiative vorgelegt, um in der Ukraine einen Waffenstillstand und Friedensverhandlungen unter Leitung der OSZE zu...

DWN
Deutschland
Deutschland Ifo: Knapp jedes 20. Unternehmen bangt um seine Existenz

Noch immer bangen viele deutsche Unternehmen um ihre wirtschaftliche Existenz. Dies ist aber nur ein Bruchteil der Sorgen während der...

DWN
Deutschland
Deutschland Fleischproduktion in Deutschland bricht ein

Die Fleischproduktion in Deutschland geht bereits seit sechs Jahren immer weiter zurück. Auch 2022 ist die Produktion stark gesunken,...

DWN
Politik
Politik Russland meldet Staatsdefizit, fehlende Steuern aus Öl und Gas

Im Januar verzeichnete Russland ein Staatsdefizit von umgerechnet 23 Milliarden Euro. Denn die Besteuerung der Energieexporte ist durch die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Yuan-Clearing: China und Brasilien forcieren Handel ohne Dollar

Die chinesische Zentralbank will eine Yuan-Clearingstelle für Brasilien einrichten. Dies soll den bilateralen Handel und Investitionen...