Technologie

Blockchain soll Verschwendung von Lebensmitteln stoppen

Lesezeit: 1 min
26.06.2018 00:09
Goodr verwendet eine Blockchain, um Essensreste effizient an wohltätige Organisationen zu verteilen.
Blockchain soll Verschwendung von Lebensmitteln stoppen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

Unternehmen setzt auf Blockchain, um Lebensmittelverschwendung zu reduzieren

  • Seit Januar 2017 hat Goodr Unternehmen und Restaurants in Atlanta dabei geholfen, Essensreste mithilfe der Unternehmens-App an lokale Wohltätigkeitsorganisationen zu schicken.
  • Goodr verwendet eine Blockchain, um für seine Kunden ein Datenbuch darüber zu führen, wie viel die Lebensmittelunternehmen verschwenden und wo sie möglicherweise Geld verlieren.
  • Die vom Unternehmen gesammelten Daten umfassen Informationen darüber, welche Lebensmittel am meisten verschwendet werden, Verbindungen zur Gemeinschaft und Umweltauswirkungen.
  • Obwohl Goodr den Unternehmen wie jedes andere Abfallwirtschaftssystem für seine Dienste eine Rechnung stellt, erhalten die Wohltätigkeitsorganisationen das Essen kostenlos.

Weitere Meldungen

Jack Ma nutzt Blockchain für Ant, aber warnt vor Bitcoin-Blase

  • Der Milliardär Jack Ma hat Bitcoin zu einer potenziellen Blase erklärt und wiederholte seine Vorsicht gegenüber der volatilen Kryptowährung, als am Montag seine Ant Financial Blockchain-basierte Geldtransfers zwischen Hongkong und den Philippinen startete.
  • Der Gründer und Vorsitzende der Alibaba Group Holding Ltd. pries die Möglichkeiten des dezentralen Ledgers, auf dem Bitcoin basiert, warnte jedoch, dass die digitale Währung selbst von glühenden Spekulationen angetrieben werden könnte.
  • Ma machte auch Schüsse auf die traditionelle Bankenbranche und sagte, Finanzinstitute würden für Auslands-Überweisungen zu hohe Gebühren verlangen.

Meldung von 24.06.

Meldungen vom 23.06.

***

Ab sofort bieten wir unseren Lesern exklusiv einen neuen Service an: den täglichen Blockchain-Monitor.

Dieser Monitor bietet eine Übersicht über die relevantesten aktuellen Entwicklungen um die Blockchain-Technologie aus aller Welt. Der Service ist einzigartig, weil er aus Hunderten ausgewählten Quellen von China und Russland über Japan und Südkorea bis hin zu den USA und Europa alle relevanten News zu Entwicklungen rund um das Thema Blockchain erfasst und die wichtigsten Punkte in Kurzform zusammenfasst.

Hier finden Sie das Archiv des Blockchain-Monitors.

Der Blockchain-Monitor wird nach einer kurzen Einführungszeit nur für Abonnenten zu lesen sein: Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, werden Sie von uns benachrichtigt und können dann ein Abo auswählen: Hier können Sie entscheiden, ob Sie monatlich oder jährlich (Preisvorteil!) abonnieren wollen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber 5 Immobilienweisheiten – oder wie Sie den Wert Ihrer Immobilie steigern können

Aufgrund der hohen Nachfrage zeigen Immobilien eine äußerst positive Wertentwicklung. Mit ein paar Maßnahmen lässt sich der Preis der...

DWN
Finanzen
DWN
Finanzen
Finanzen Die USA brechen die Regeln des internationalen Finanzsystems

Wegen kurzfristiger Vorteile verspielt Amerika seinen guten Ruf.

DWN
Technologie
Technologie Energiewende führt zu Strommangel-Wirtschaft, De-Industrialisierung und Verarmung

So, wie die Energiewende derzeit geplant ist, gefährdet sie den Wirtschaftsstandort Deutschland und unseren Sozialstaat. DWN-Autor Henrik...

DWN
Politik
Politik Einflussreicher US-Stratege sagt, der Westen trage Mitschuld am Krieg: Hat er Recht?

Stellt der Ukraine-Krieg nur die logische Folge eines erneut aufkeimenden russischen Imperialismus dar? Nein, so der berühmte US-Stratege...

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt die Vermögensabgabe – und wie schützen sich Anleger?

Immer mehr Stimmen fordern einen Corona- oder Ukraine-Lastenausgleich – also eine verpflichtende Vermögensabgabe, die die exorbitanten...

DWN
Technologie
Technologie „Die Debatte um die Atomkraft wird nahezu faktenfrei geführt“

Fluch oder Segen? Der Analyst für Energie- und Atom-Politik, Mycle Schneider, empfiehlt einen nüchternen Blick auf die Kernenergie. Und...

DWN
Finanzen
Finanzen Zinswende: Mit Vorsatz in den nächsten Crash

Die Fed befindet sich in einem Teufelskreis: Lässt sie die Zinsen unangetastet, steigt die Inflation. Erhöht sie die Zinsen, brechen die...

DWN
Technologie
Technologie Wenn Russland den Hahn zudreht: "Dann gnade uns Gott"

Kernenergie, sagt der Diplomingenieur für Kernenergetik, Manfred Haferburg, ist sicher. Die deutsche Energiewende hingegen sieht er...