Technologie

Bundeswehr soll Ersatzteile per 3D-Druck herstellen

Lesezeit: 1 min
31.07.2018 17:31
Die Bundeswehr soll bei Einsätzen Ersatzteile im 3D-Druck herstellen.
Bundeswehr soll Ersatzteile per 3D-Druck herstellen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die Bundeswehr soll bei Einsätzen Ersatzteile im 3D-Druck herstellen.

Wenn es bei Einsätzen zu Materialengpässen kommt, soll die Bundeswehr benötigte Ersatzteile verstärkt per 3D-Druck herstellen. „Das ist mit Sicherheit der Weg in die Zukunft“, sagte Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Dienstag bei einem Besuch des Logistik-Kommandos in Erfurt.  Unter anderem könnten Ersatzteile für Gewehre, Hubschrauber und Flugzeuge gefertigt werden. Von der Leyen forderte, dass die dafür notwendigen Gelder auf jeden Fall zur Verfügung gestellt werden müssten.

Der Kommandeur des Logistik-Kommandos, Generalmajor Volker Thomas, verwies auf Feldversuche mit dem 3D-Drucker. Als Beispiel nannte er die Herstellung von Ersatzteilen – unter anderem Kotflügel-Halterungen – für den Panzerspähwagen „Fennek“ in Afghanistan. Aber auch Teile wie Stiefel-Einlagen, die höheren Komfort versprechen und Blasen vorbeugen sollen, werden von den Soldaten im 3D-Druck angefertigt.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik Russische Taktiken und die europäische Sicherheitslandschaft: Norwegen im Fokus
25.05.2024

Tor Ivar Strømmen gilt als einer der angesehensten Militärwissenschaftler Norwegens. Kurz nach der Entdeckung der Lecks in der Nord...

DWN
Finanzen
Finanzen Fußball-EM 2024: Gemeinsam gucken und Steuer sparen - für Teamgeist und Motivation
25.05.2024

Sie wollen in der Firma den Teamgeist stärken und eine größere Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen schaffen? Laden...

DWN
Finanzen
Finanzen Neues Recht für große Unternehmen: EU-Staaten beschließen Lieferkettengesetz
25.05.2024

Es wurde erbittert bekämpft, teilweise mit substanziellem Erfolg. Doch es bleibt dabei. Europa bekommt ein Lieferkettengesetz. Große...

DWN
Finanzen
Finanzen Freibeträge im Überblick: Steuern sparen leicht gemacht
25.05.2024

Freibeträge bieten dem Steuerbürger eine attraktive Möglichkeit, seine Steuerlast legal zu mindern. Erfahren Sie hier, wie Sie diese...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft DWN-Kommentar: Wie Russland den Westen in der Ostsee testet - und China uns im Zollstreit
24.05.2024

Liebe Leserinnen und Leser, jede Woche gibt es ein Thema, das uns in der DWN-Redaktion besonders beschäftigt und das wir oft auch...

DWN
Politik
Politik Hessen will Ukrainisch an Schulen als zweite Fremdsprache einführen
24.05.2024

Manchen jungen Ukrainern fehlt in Hessen die zweite Fremdsprache für die gymnasiale Oberstufe. Sie müssen vorerst aufs Abitur verzichten....

DWN
Technologie
Technologie „Mission KI“: Deutschlands Initiative für Künstliche Intelligenz und Datenökonomie
24.05.2024

„Mission KI“ heißt die nationale Initiative zur Stärkung der KI- und Datenökonomie in Deutschland. Gemeinsam mit Acatech und dem...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Deutsche Wirtschaft zu Jahresbeginn leicht gewachsen
24.05.2024

Keine große Überraschung, aber erste Anzeichen für Zuversicht: Das Statistische Bundesamt meldet erste Anzeichen für einen...