Bitcoin gerät in schweren Bärenmarkt

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
Bitcoin  
 
Lesezeit: 4 min
27.11.2018 17:40
Der Bärenmarkt seit Ende letzten Jahres ist einer der schlimmsten, die es bei Bitcoin jemals gegeben hat.
Bitcoin gerät in schweren Bärenmarkt

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Bitcoin  

TOP-Meldung

Bitcoin nähert sich dem schlimmsten Bärenmarkt aller Zeiten

Der Rückgang des Bitcoin-Preises im Verlauf des Jahres 2018 befindet sich in Reichweite der schlimmsten Bärenmärkte der Kryptowährung, berichtet die South China Morning Post.

Der Crash ist jetzt in die gleiche Liga eingegangen wie der Rückgang im Jahr 2011 und der Rückgang von 2013 bis 2015, nachdem die Krypto-Börse Mt.Gox in Tokio zusammengebrochen war.

Zudem ist der Schaden in Dollar ausgedrückt dieses Mal viel größer. Die virtuellen Währungen, die von CoinMarketCap.com verfolgt werden, haben seit dem Höchststand des Marktes mehr als 700 Milliarden US-Dollar an Wert verloren.

Zwar wetten die Bullen weiter darauf, dass die Nachfrage von institutionellen Anlegern eine Rallye auslösen wird. Doch die meisten großen Geldmanager haben sich angesichts der Sorgen um die Sicherheit der Börsen, Marktmanipulation und das regulatorische Risiko zurückgehalten.

Der Ausverkauf teste "wirklich das Vertrauen einiger wichtiger Akteure", sagte Ryan Rabaglia, Hongkonger Chefhändler bei OSL, einem Handelsunternehmen für Kryptowährung.

Weitere Meldungen

Bitcoin SV jetzt unter den führenden 10 Kryptowährungen

  • Bitcoin SV (BSV) ist der jüngste Neuzugang in der Top-10-Liste der auf Marktkapitalisierung basierenden Münzen.
  • Der Preis von BSV stieg rasch auf ein dreistelliges Niveau und bewegte sich gegenüber dem Markt, da alle anderen Vermögenswerte erneut abstürzten.
  • Mehr als 50 Prozent des BSV-Volumens sind gegen Tether (USDT) gerichtet.

Krypto-Börse Binance vereinheitlicht Stablecoins

  • Binance kündigte ein Update für alle seine Tether-Märkte (USDT) an und verwandelte sie in einen Korb stabiler Münzen.
  • Bei den USDⓈ-Marktpaaren werden auch andere an der Börse notierte Stablecoins berücksichtigt - TrueUSD (TUSD) und Paxos (PAX).
  • Binance muss noch bekannt geben, welche Paare in den neuen Markt aufgenommen werden sollen.

Coinbase-Wallet fügt Unterstützung für Ethereum Classic hinzu

  • Die Coinbase Wallet-App sollte in den nächsten Tagen aktualisiert werden, wonach die Benutzer ETC an ihren Adressen anzeigen, senden und empfangen können.
  • Für bestehende Coinbase Wallet-Benutzer ist ihre ETC-Adresse identisch mit ihrer aktuellen ETH-Adresse.
  • Coinbase Wallet, bereitgestellt von der großen US-Krypto-Börse Coinbase, hat die Unterstützung für Ethereum Classic (ETC) eingeführt, heißt es in einem offiziellen Blogbeitrag des Unternehmens vom 27. November.

Norwegen Bitcoin-Miner fliehen wegen Steuererhöhung nach Schweden

  • Die Entscheidung der norwegischen Regierung, die Steuerbeihilfe für den an Bitcoin-Miner gelieferten Strom aufzuheben, veranlasst diese zur Migration ins benachbarte Schweden.
  • Der internationale Vertriebsmanager von Bitmain, dem weltweit größten Mining-Unternehmen, bestätigte, dass die Aktivitäten des Unternehmens in Norwegen effektiv eingestellt werden.
  • Bitmain stand in ständigem Kontakt mit den Gesetzgebern und Aufsichtsbehörden in Norwegen, aber niemand wies auf mögliche Subventionskürzungen hin.

Nasdaq startet den Bitcoin-Futures-Markt im ersten Quartal 2019

  • Die weltweit zweitgrößte Börse Nasdaq plant, im ersten Quartal 2019 einen Bitcoin-Futures-Markt einzuführen.
  • Nasdaq hat mit der Commodities and Futures Trading Commission (CFTC) zusammengearbeitet, um eine behördliche Genehmigung für den Betrieb als kompatibler Kryptowährungs-Futures-Marktbetreiber zu erhalten.
  • Bakkt, eine Kryptowährungsbörse, die von ICE, der Muttergesellschaft der New York Stock Exchange, errichtet wurde, wird voraussichtlich am 24. Januar den Bitcoin-Futures-Markt einführen.

Handelsvolumen von Token an den großen Börsen brechen ein

  • Ein neuer Bericht vom wöchentlichen Krypto-Outlet Diar, der am 26. November veröffentlicht wurde, besagt, dass das Handelsvolumen an den großen Börsen erheblich gesunken ist.
  • Die Daten von Diar, die aus acht führenden Krypto-Börsen stammen - Binance, OKex, Huobi, Bitfinex, Kraken, Poloniex, Bittrex, HitBTC - zeigen, dass 60 Prozent der Kryptowährungen, die weiterhin notiert sind, mit niedrigeren Volumina handeln als zum Jahresbeginn.
  • Über 20 Prozent von ihnen verzeichneten einen außerordentlichen Rückgang, wobei heute weniger als 90 Prozent des Handelsvolumens erreicht werden, die während des Bullenlaufs im Januar verzeichnet wurden.

Blockchain Capital und Coinbase investieren in Plattform für Wertpapier-Token

  • Eine Reihe namhafter Unternehmen im Bereich der Kryptowährungen hat in Securitize investiert, eine primäre Emissionsplattform für Asset-Backed Wertpaipier-Token in der Blockchain.
  • Das Startup brachte 12,75 Millionen US-Dollar in einer Series-A-Finanzierungsrunde zusammen, die von der in San Francisco ansässigen VC-Firma Blockchain Capital geführt wurde.
  • Securitize schließt Kooperationen mit Krypto-Börsen, Broker-Dealern, Depotbanken, Treuhanddiensten und anderen Infrastrukturen, um Unternehmen bei der Erstellung blockbasierter Wertpapier-Token zu unterstützen.

Paraguay wird Heimat der größten Mining-Betriebe der Welt

  • In diesem Monat unterzeichneten die Regierung von Paraguay und die "Commons Foundation", ein Unternehmen mit Sitz in Südkorea, eine Vereinbarung über den Bau einer Bitcoin-Mining-Farm, die mit etwa 50.000 Quadratmetern das flächengrößte Krypto-Mining-Zentrum der Welt werden soll.
  • Das neue Projekt mit dem Namen "Goldene Ganz" umfasst laut der offiziellen Pressemitteilung auch die Einrichtung einer weltweiten Krypto-Börse.
  • Das Zentrum wird in Ciudad del Este, einer großen Stadt in der Nähe des Wasserkraftwerks Itaipu, eines der weltweit größten sauberen Energieanlagen, errichtet, das eine kontinuierliche Versorgung mit billiger Energie gewährleistet.

Meldungen vom 26.11.

Meldungen vom 24.11.

Meldungen vom 23.11.

Meldungen vom 22.11.

Meldungen vom 21.11.

Meldungen vom 20.11.

Mehr Krypto-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik Wendepunkt in Syrien: Kurden-Miliz YPG schließt sich erstmals Assad an

Erstmals im Syrien-Konflikt haben sich offenbar schwer Verbände der Kurden-Miliz YPG der syrischen Armee angeschlossen, um eine gemeinsame...

DWN
Technologie
Technologie Deutschlands gefährliche Wette auf den Beginn eines goldenen Elektro-Zeitalters

Deutschlands Automobilkonzerne entlassen zehntausende Mitarbeiter, um Milliarden in den Aufbau ihrer Elektrosparten zu stecken. Die Wette...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutsche wollen neues System, aber: Österreichs paradiesische Renten sind teuer erkauft

DWN-Kolumnist Roland Barazon vergleicht die Renten-Situation in Deutschland und Österreich. Er präsentiert seine Sicht der Dinge und...

DWN
Finanzen
Finanzen In China wird Bargeld wegen des Corona-Virus gehortet - in Deutschland wegen des EZB-Virus

Nachdem die EZB im Sommer 2016 den Negativzins von 0,2 Prozent auf 0,4 Prozent erhöht hatte, begannen deutsche Banken vermehrt damit,...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutsche Unternehmen fallen technologisch immer weiter zurück: Militärisches Forschungszentrum soll Abhilfe schaffen

Im Software-Bereich ist Deutschland international in keiner Weise konkurrenzfähig, und auch bei der Künstlichen Intelligenz und der...

DWN
Finanzen
Finanzen Dubai: Der glitzernde Schuldenturm im Wüstensand beginnt zu wanken

Ohne die Intervention des Schwesteremirats Abu Dhabi wäre Dubai schon 2008 bankrott gewesen. Noch täuscht die glitzernde Skyline über...

DWN
Politik
Politik Bürger contra Eliten: Wie das britische Volk den Brexit gegen den Widerstand seiner Mächtigen durchsetzte

DWN-Großbritannien-Korrespondent Keith Miles analysiert, wie die britische Elite sich gegen das Volk stellte und alles tat, um den Brexit...

DWN
Panorama
Panorama Eine fast ausgestorbene Schweine-Rasse feiert ihr Comeback in Europa

Das Mangalica-Schwein hat zurückgefunden nach Europa. Es geht genetisch zurück auf eine Rasse aus dem Römischen Reich. Einem ungarischen...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Preise zu hoch: Russischer Automarkt bricht ein

Die Automobilpreise in Russland steigen massiv – der Automarkt droht einzubrechen.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Corona-Virus: Was wirklich dahinter steckt

Über das Corona-Virus ist schon viel geschrieben worden - die tatsächlichen Hintergründe kennen jedoch nur wenige. DWN-Autor Michael...

DWN
Finanzen
Finanzen Nachfrage reißt nicht ab: Die Türkei produziert mehr Goldmünzen als jedes andere Land der Welt

Im vergangenen Jahr hat die staatliche Münzprägeanstalt der Türkei deutlich mehr Goldmünzen produziert als jedes andere Land.

DWN
Panorama
Panorama Die Fugger als Sinnbild des deutschen Mittelstands

Das Kaufmannsgeschlecht der Fugger hat es zu Weltruhm gebracht. Noch heute gilt es als Vorbild für den rasanten Aufstieg einer...

DWN
Finanzen
Finanzen Warum die Aktienkurse trotz Corona-Krise weiter steigen

Die Korrektur im US-Aktienmarkt infolge des sich ausbreitenden Corona-Virus war geringfügig und schnell wieder vorbei. Und auch in den...

DWN
Deutschland
Deutschland Großauftrag von korrupter ukrainischer Staatsbahn: Die Deutsche Bahn läuft ins offene Messer

Die Deutsche Bahn wird die Ukrainischen Staatsbahnen (US) in großem Stil beraten. Dabei hat sie offenbar übersehen, dass bei der US die...

celtra_fin_Interscroller