Finanzen

China: Großkonzerne können Schuld-Zinsen nicht bezahlen

Lesezeit: 1 min
11.02.2019 17:15
Zwei große Unternehmen in China können die Zinsen auf ihre Schulden nicht mehr bezahlen.
China: Großkonzerne können Schuld-Zinsen nicht bezahlen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Zwei chinesische Großkonzerne haben im laufenden Monat die Zahlungsfristen nicht eingehalten können, berichtet Bloomberg. So hat die Minsheng Investment Group Corp. – eine private Investmentgruppe mit Beteiligungen an erneuerbaren Energien und Immobilien – ihren Anleihegläubigern, welchen sie eine Rückzahlung am 1. Februar versprochen hatte, kein Geld zurückgezahlt.

Auch die Wintime Energy Co., welche vergangenes Jahr in Zahlungsschwierigkeiten geraten war, hat vergangene Woche ihren Schuldenrückzahlungsplan teilweise nicht erfüllt. Die Entwicklungen sind bedeutsam, da beide Unternehmen große Kreditnehmer sind und ihre Probleme beim Zugang zu Finanzierungsmitteln darauf hindeuten, dass die Bemühungen der Regierung, Risse im 11-Billionen-Dollar-Anleihemarkt zu kitten, nicht allen Unternehmen zugutekommen.

„Die Expansion chinesischer Unternehmen in den letzten Jahren wurde oft durch die Emission von Schuldverschreibungen vorangetrieben, in der Regel kurzfristige Kredite, aber die Investitionszyklen der Firmen sind in der Regel längerfristig", wird ein Analyst von Shanghai Maoliang Investment Management LLP zitiert. „Die jüngsten Misserfolge zeigen, dass die Unternehmen trotz der Lockerungsmaßnahmen immer noch Schwierigkeiten haben, ihre Schulden fortzuschreiben.“

China Minsheng Investment hatte am 30. Juni nach Angaben von Shanghai Brilliance Credit Rating & Investor Service etwa 232 Millionen Yuan (30 Milliarden Euro) Schulden und verfügte über ein Vermögen von rund 310 Milliarden Yuan (rund 40 Milliarden Euro). Wintime Energy sagte seinen Anlegern, dass immer noch eine Finanzierungsquelle gesucht würde, um 20 Prozent des Kapitalbetrags einer ausstehenden Anleihe im Gesamtumfang von rund 3,8 Milliarden Yuan (rund 500 Millionen Euro) zurückzuzahlen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Immobilien
Immobilien 600.000 zu wenig: Der Wohungsnotstand spitzt sich zu
21.02.2024

Der Wohnungs-Notstand in Deutschland hat einen neuen Höchstwert erreicht. Die hohen Zinsen sind der Hauptfaktor, aber es hapert an vielen...

DWN
Technologie
Technologie KI und Hightech: Ist die Bundeswehr für die Zukunft gerüstet?
20.02.2024

Die Kriege der Zukunft (und der Gegenwart) werden auch auf dem technologischen Schlachtfeld entschieden. In Deutschland wird an...

DWN
Unternehmen
Unternehmen DB Cargo: Güterverkehr soll auf die Schiene - trotz mieser Zahlen
20.02.2024

Der Güterverkehr soll auf die Schiene verlagert werden. Das ist das Ziel der Politik. Doch DB Cargo macht Probleme, das Unternehmen...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Beim Hamburger Hafen brechen die Gewinne ein
20.02.2024

Der Hamburger Hafen- und Logistikkonzern Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat im vergangenen Jahr einen dramatischen Gewinneinbruch...

DWN
Politik
Politik Bundes-Wippe auf der Kippe: Das Einheits-Denkmal wird und wird nicht fertig
20.02.2024

Das geplante Denkmal zur Deutschen Einheit, einst von prominenten Politikern des Deutsches Bundestages durchgesetzt, steht einfach unter...

DWN
Politik
Politik Liefert Deutschland bald Taurus an die Ukraine? Antrag zu Waffen für Kiew geplant
20.02.2024

Mit Taurus-Marschflugkörpern soll die Ukraine auch militärische Ziele hinter der Frontlinie angreifen können, so heißt es im...

DWN
Immobilien
Immobilien Shopping-Center in Deutschland: Talsohle verlassen und im Aufschwung
20.02.2024

KaDeWe in Berlin und Galeria Karstadt Kaufhof sind ins Unglück geraten und haben Insolvenz gemeldet. Doch andere deutsche Einkaufszentren...

DWN
Immobilien
Immobilien KfW wieder flüssig: Bauministerin Geywitz verlängert Förderprogramme fürs Klima
20.02.2024

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist wieder flüssig und soll ab sofort mit Fördergeldern den Neubau in Deutschland anschieben....