Finanzen

Kosten für Pflegeversicherung steigen stark

Lesezeit: 1 min
23.03.2019 18:15
Die Ausgaben für die Pflegeversicherung steigen stark.
Kosten für Pflegeversicherung steigen stark

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Vor allem deutlich gestiegene Ausgaben für die Pflegeversicherung haben die Gesundheitsausgaben in Deutschland spürbar steigen lassen. Im Jahr 2017 wurden 375,6 Milliarden Euro oder 4544 Euro pro Einwohner für Gesundheit ausgegeben, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Dies waren demnach 16,9 Milliarden Euro oder 4,7 Prozent mehr als 2016.

Von dem Anstieg entfiel mit 7,8 Milliarden Euro fast die Hälfte auf Mehrausgaben in der Pflegeversicherung. Dies liegt am zum 1. Januar 2017 in Kraft getretenen Pflegestärkungsgesetz, durch das der Statistik zufolge die Ausgaben der Pflegeversicherung um 26,4 Prozent auf 37,2 Milliarden Euro stiegen.

Die gesamten Gesundheitsausgaben überschritten im Jahr 2017 erstmals die Marke von einer Milliarde Euro pro Tag. Für das Jahr 2018 ergebe sich auf Basis bereits vorliegender und fortgeschriebener Werte ein weiterer Anstieg auf 387,2 Milliarden Euro - 3,1 Prozent mehr als 2017.

Der größte Ausgabenträger blieb die gesetzliche Krankenversicherung mit Ausgaben in Höhe von 214,2 Milliarden Euro im Jahr 2017. Dies waren 3,4 Prozent mehr als 2016. Weil weniger Geld für Leistungen für Asylbewerber ausgegeben werden musste, verringerten sich hingegen die Gesundheitsausgaben der öffentlichen Haushalte um 1,3 Milliarden Euro oder 7,4 Prozent auf 15,8 Milliarden Euro.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

OGLAS
DWN
Ratgeber
Ratgeber Auf die Zukunft setzen: Energie professionell managen

Die aktuelle Energiekrise bewegt deutsche Unternehmen. Angesichts steigender Energiepreise macht sich Verunsicherung breit. Gleichzeitig...

DWN
Politik
Politik Südafrika besteht auf Freundschaft zu Russland

Südafrikas Außenministerin Naledi Pandor hat Russland ausdrücklich als einen "Freund" bezeichnet. Dies ist ein weiterer Affront des...

DWN
Politik
Politik „Politisches Harakiri“: Ampel verdoppelt Lkw-Maut mit CO2-Aufschlag

Eine neue Klima-Sondersteuer soll die Straßen-Logistik verteuern. Branchenverbände reagieren mit scharfer Kritik.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft China bezahlt LNG-Importe erstmals mit Yuan

Chinas Abkehr vom US-Dollar kommt in kleinen Schritten voran. Interessant ist, wer an dem LNG-Deal mitwirkte.

DWN
Unternehmen
Unternehmen Lieferengpässe in Industrie sinken sechsten Monat in Folge

Der Anteil der deutschen Industrieunternehmen, die über Lieferengpässe berichten, ist massiv zurückgegangen. Ökonomen warnen dennoch...

DWN
Politik
Politik Taiwan verliert seine letzten Freunde an China

Nun hat auch Honduras seine diplomatischen Beziehungen zu Taiwan abgebrochen und sich stattdessen China zugewandt. Die Luft für den...

DWN
Finanzen
Finanzen Sicherer Hafen: Yen ist der große Gewinner der Bankenkrise

Vor dem Hintergrund der Bankenkrise erlebt der Yen ein massives Comeback. Investoren fliehen in die japanische Währung, um ihre Felle ins...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Trotz Corona: PetroChina meldet Rekord-Gewinn für 2022

Obwohl die Corona-Beschränkungen die Nachfrage nach Kraftstoffen in China dämpften, meldet der größte Ölproduzent PetroChina des...

DWN
Finanzen
Finanzen Kuwait verkauft Mercedes-Aktien für 1,4 Milliarden Euro

Kuwaits Staatsfonds hat überraschen eine riesige Summe an Mercedes-Aktien zum Verkauf auf den Markt geworfen. Dies sorgte für einen...