Politik

Watertown: Polizei umstellt zweiten Verdächtigen

Lesezeit: 1 min
19.04.2013 20:36
In Watertown bei Boston kommt es offenbar zum Showdown: Die Polizei hat ein Haus umstellt, in dem sich der zweite Verdächtige des Bomben-Anschlags vom Boston Marathon befinden soll.
Watertown: Polizei umstellt zweiten Verdächtigen

Mehr zum Thema:  
USA >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
USA  

Die Polizei hat die Bürger um etwa 19 Uhr EST aufgefordert, ihre Häuser nicht mehr zu verlassen. Nachdem die Beamten zunächst ein bestimmtes Haus in dem Ort bei Boston im Visier hatten (mehr hier), sucht man nun offenbar auch wieder an anderen Plätzen.

Um 18 EST hat der Gouverneur von Massachusetts, Patrick, die Ausgangssperre für Boston wieder aufgehoben. Die Suche nach dem zweiten Verdächtigen geht weiter.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

In der Norfolk Street in Cambridge, wo die beiden Verdächtigen zuletzt gelebt haben sollen, würden sie derweil eine kontrollierte Explosion planen. Wie Colonel Timothy Alben, von der Polizei in Massachusetts, in einer Pressekonferenz um 12.30 Uhr (Ortszeit) mitteilte, bestehe im Augenblick „keine Gefahr“. Die Situation könne sich jedoch von Minute zu Minute ändern. Nach Angaben von Alben sei die Suche derzeit zu 60 Prozent abgeschlossen.

Mittlerweile hat sich auch der Onkel der beiden Verdächtigen, Ruslan Tsarni, zu Wort gemeldet. Er bezeichnet die Brüder als „Verlierer“. Den Reportern vor seinem Haus in einem Vorort von Maryland entgegnet er, dass Tamerlan und Dzhokhar Tsarnaev weder radikale Muslime noch militante Tschetschenen gewesen wären. Er spekuliert, dass sie wohl Schwierigkeiten bei der Assimilation in den Vereinigten Staaten gehabt hätten, nachdem ihr Vater sie 2003 nach Cambrigde gebracht habe. Die Unfähigkeit sich einzugliedern, hätte schließlich zum Hass auf alle geführt, denen das gelungen sei.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Am Abend (deutscher Zeit) hat der Boston Globe via CBS News einen Livestream zu den Ereignissen eingerichtet.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
USA >

DWN
Ratgeber
Ratgeber 5 Immobilienweisheiten – oder wie Sie den Wert Ihrer Immobilie steigern können

Aufgrund der hohen Nachfrage zeigen Immobilien eine äußerst positive Wertentwicklung. Mit ein paar Maßnahmen lässt sich der Preis der...

DWN
Finanzen
Finanzen Zentralbanken investieren massiv in Aktien

Die Zentralbanken definieren ihre Rolle zunehmend neu. Was bedeutet das für den Aktienmarkt?

DWN
Politik
Politik Hälfte der ukrainischen Kämpfer von Asowstal hat sich ergeben

Seit Montag haben sich in Asowstal 1730 ukrainische Kämpfer ergeben. Doch auch nach der Massen-Kapitulation harren viele weiter im...

DWN
Politik
Politik Blamage für Brüssel: US-Finanzministerin wischt Öl-Embargo gegen Russland vom Tisch

US-Finanzministerin Janet Yellen hat den Embargo-Diskussionen der Europäer einen schmerzhaften Dämpfer verpasst.

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt der Lastenausgleich – und wie schützen sich Anleger?

Immer mehr Stimmen fordern einen Corona- oder Ukraine-Lastenausgleich – also eine verpflichtende Vermögensabgabe, die die exorbitanten...

DWN
Politik
Politik Affenpocken-Ausbrüche in Europa nehmen zu

Ausbrüche von Affenpocken in Großbritannien, Portugal, Spanien, Italien und den USA sorgen für Alarm. Doch Experten raten vorerst nicht...

DWN
Finanzen
Finanzen Vorboten der Krise: Großinvestoren treten die Flucht ins Bargeld an

Große Fonds und Vermögensverwalter ziehen sich aus dem Aktienmarkt zurück und setzen zunehmend auf Cash.

DWN
Politik
Politik DWN AKTUELL: China hält Manöver vor Taiwan ab / USA bringen Flugzeugträger und Lenkwaffen-Schiffe in Stellung

Alle Augen sind derzeit auf die Ukraine gerichtet. Dabei spitzt sich die Lage in den Gewässern vor China gerade massiv zu.

DWN
Technologie
Technologie Liebherr entwickelt Roboter, der Maurer ersetzt

Der Baumaschinen-Produzent "Liebherr" entwickelt einen mobilen Roboter, der ein gesamtes Gebäude errichten kann.