Spekulanten nehmen Deutschland ins Visier

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 1 min
20.06.2012 10:56
In den kommenden Monaten wird es einen regelrechten Ausverkauf der deutschen Anleihen geben und die Rendite werde sich innerhalb eines Jahres verdoppeln – darauf wetten derzeit führende Hedgefonds-Manager.
Spekulanten nehmen Deutschland ins Visier

Benachrichtigung über neue Artikel:  

Im Laufe des ersten Quartals ist die Rendite für deutsche Anleihen stetig gesunken, doch vergangene Woche stiegen die Zinssätze für deutsche Bonds wieder (mehr hier). Führende Hedgefonds-Manager gehen davon aus, dass sich dies fortsetzen wird. Der angeschlagene Bankensektor in Spanien, die Griechenland-Wahl und die Ansteckungsgefahr Italiens markieren eine Verschärfung der Schuldenkrise, von der letztlich Deutschland auch betroffen ist.

Hedgefonds-Manager wetten derzeit darauf, dass es in den kommenden Monaten zu einem regelrechten Ausverkauf der deutschen Staatsanleihen kommen wird. Mehr als 50 Prozent der Manager, die auf der GAIM Konferenz in Monaco, der weltweit größte Hedge Fonds Konferenz, befragt wurden, erwartet, dass sich die Rendite für deutsche Anleihen innerhalb eines Jahres verdoppeln wird. Jedes analytische Modell der Hedge-Fonds signalisiere, dass der deutsche Anleihenmarkt zu teuer gewesen sei, sagte Gavyn Davies, der Gründer des Hedge-Fonds Fulcrum Asset Management. Die Kapitalflucht aus anderen Ländern der Eurozone habe dazu beigetragen, aber dieser Druck werde die Zinssätze nicht weiter auf unbestimmte Zeit nach unten drücken, ergänzte Gavyn Davies, der einmal Chefökonom bei Goldman Sachs war.

Bis vor kurzem gab es nur vereinzelt Wetten gegen deutsche Anleihen, aus Angst vor der Schlagkraft der deutschen Regierung und der EZB. Doch viele Hedge-Fonds-Manager gehen nun davon aus, dass die Krise in der Eurozone zu weit vorangeschritten ist, als dass sie keine Auswirkung auf Deutschland haben würde. Finanzexperten sehen das ähnlich – das ZEW-Konjunkturbarometer erlitt im Juni seinen stärksten Rückgang seit 1998 (hier).

Unter den Hedgefonds-Manager, die bereits viele deutsche Anleihen abgestoßen, ist John Paulson. Der US-Hedgefonds-Manager errang Bekanntheit, als er 2007 richtig auf den Zusammenbruch des amerikanischen Immobilienmarktes wettete. Aber auch Bill Gross, der Gründer und Co-Chef des weltgrößten Anleihefonds Pimco, sieht, dass sich die Aussichten für deutsche Anleihen auch verschlechtern. Es gebe „nur einige Szenarien“ unter denen die Bundesanleihen gut verlaufen würden, sagte Bill Gross bereits Anfang des Monats

Die Wette gegen die deutschen Bonds sei „attraktiv, weil die Rendite auf historischen Tiefständen ist, trotz der Tatsache, dass die deutsche Haushaltslage sich nur verschlechtern kann“, sagte ein Hedgefonds-Manager eines weltweit operierenden Unternehmens Bloomberg. „Es ist ein offensichtlicher Handel, wenn man warten kann“. Gerade mit Blick auf Spanien und Italien wird es gerade für Deutschland sehr wahrscheinlich zu teuren Rettungsaktionen kommen. „Die Krise hat noch nicht einmal begonnen“, warnt Jamil Baz von GLG Partners. Der Schuldenaubbau könnte locker 20 Jahre andauern.



DWN
Politik
Politik Geopolitik: Im Iran kommt die Kurden-Karte ins Spiel

In den Kurden-Gebieten des Irans könnte es bald brodeln. Mehrere Anzeichen sprechen für diese These.

DWN
Technologie
Technologie US-Verkehrsbehörde leitet Untersuchung gegen Tesla ein

Aufgrund mehrerer Unfälle, die offenbar durch ein Autopilot-System ausgelöst wurden, hat die US-Verkehrsbehörde eine Untersuchung gegen...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Trotz positiver PR-News: Irritationen um den deutschen Schiffbau

Die deutschen Schiffbauer konzentrieren sich schon lange auf den Bau von Nischenprodukten wie Fähren und Luxusschiffe. Denn die Konkurrenz...

DWN
Politik
Politik Geheimdienst-Gipfel in Moskau: Kommt jetzt das Bündnis zwischen Erdogan und Assad?

In Moskau fand ein türkisch-syrischer Geheimdienst-Gipfel statt. Offenbar bahnt sich eine enge Kooperation zwischen der Türkei und Syrien...

DWN
Finanzen
Finanzen Viele Banken werden wegen Blockchain sterben

Wie einst Amazon den Einzelhandel verändert hat, so werde die Blockchain-Technologie vermutlich das Bankensystem verändern, sagt Stephen...

DWN
Politik
Politik Frankreich verlegt Flugzeugträger ins östliche Mittelmeer

Frankreichs Präsident Macron hat die Entsendung eines Flugzeugträgers in das östliche Mittelmeer verkündet. Aus einer Übersicht geht...

DWN
Politik
Politik Lebensarbeitszeit: Massive Unterschiede in Europa

Die massiven Unterschiede bei den erwarteten Lebensarbeitszeiten in der EU und angrenzenden Ländern lassen sich vor allem auf die...

DWN
Deutschland
Deutschland Die deutsche Polizei setzt auf Autos von Volkswagen

Bei der deutschen Polizei kommen vor allem Autos der Marke Volkswagen zum Einsatz. Passat und VW-Bus sind besonders beliebt.

DWN
Politik
Politik Pentagon veröffentlicht neues Strategiepapier zur Eindämmung Russlands auf Europas Energiemarkt

Aus einem Strategiepapier der Pentagon-Denkfabrik Rand geht hervor, wie Russlands Rolle auf dem europäischen Energiemarkt zurückgedrängt...

DWN
Finanzen
Finanzen Kindergeld: Über 370 Millionen Euro fließen ins Ausland

Im Jahr 2018 sind über 370 Millionen Euro an Kindergeld ins EU-Ausland geflossen. Die Kommunen beklagen zahlreiche Betrugsfälle.

DWN
Finanzen
Finanzen Deutsche misstrauen der Geldpolitik, bunkern Bargeld und Gold

Tresorhersteller und Anbieter von Schließfächern verzeichnen eine extreme Nachfrage. Denn in dem Bemühen, ihr Vermögen vor den Folgen...

DWN
Deutschland
Deutschland Wegen Großbritannien: Deutschlands EU-Beitrag steigt um 14 Milliarden Euro

Nach dem Brexit wird Deutschlands EU-Beitrag um jährlich 14 Milliarden Euro auf etwa 39 Milliarden Euro steigen.

DWN
Finanzen
Finanzen Weltgrößter Hedgefonds erwartet neue Rekorde beim Goldpreis

Vor dem aktuellen Hintergrund könnte der Goldpreis bis Ende des Jahres um 30 Prozent steigen, sagt Greg Jensen, Chief Investment Officer...

DWN
Finanzen
Finanzen USA setzen Schweiz auf Watchlist wegen Manipulation des Franken

Die USA haben die Schweiz auf eine Beobachtungsliste von Staaten gesetzt, die sie der Währungsmanipulation beschuldigen, und fordern von...

celtra_fin_Interscroller