Technologie

Studie aus Israel: UV-Strahlung tötet 99,9 Prozent der Corona-Viren binnen 30 Sekunden

Lesezeit: 2 min
30.12.2020 12:41  Aktualisiert: 30.12.2020 12:41
Israelische Wissenschaftler haben eine möglicherweise sehr wichtige Entdeckung gemacht. Sie weisen in einer Studie nach, dass UV-Strahlen binnen kürzester Zeit Corona-Viren töten können. „Die auf LED-Lampen basierenden Desinfektionssysteme können beispielsweise in das Lüftungssystem und die Klimaanlage eingebaut werden und die angesaugte und dann in den Raum abgegebene Luft sterilisieren“, so eine israelische Top-Wissenschaftlerin.
Studie aus Israel: UV-Strahlung tötet 99,9 Prozent der Corona-Viren binnen 30 Sekunden
Ein Soldat kontrolliert in einem Unterrichtsraum auf dem Gelände des Aus- und Fortbildungszentrums der Bundespolizei in Bamberg mit Hilfe von UV-Licht die korrekte Hände-Desinfizierung. (Foto: dpa)
Foto: Nicolas Armer

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

UV-Strahlung ist eine übliche Methode zur Abtötung von Bakterien und Viren. Forscher der Universität Tel Aviv haben nun bewiesen, dass das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 mit ultravioletten (UV) Leuchtdioden (UV-LEDs) bei bestimmten Frequenzen effizient, schnell und kostengünstig abgetötet werden kann.

„Wir haben festgestellt, dass es recht einfach ist, das Coronavirus mit LED-Lampen abzutöten, die ultraviolettes Licht ausstrahlen“, zitiert die „Jerusalem Post“ Prof. Hadas Mamane, Leiterin des Programms für Umwelttechnik an der Fakultät für Maschinenbau der Universität Tel Aviv, die die Studie mit Prof. Yoram Gerchman und Dr. Michal Mandelboim geleitet hat.

UV-LED-Lampen würden weniger als eine halbe Minute benötigen, um mehr als 99,9 Prozent der Coronaviren zu „zerstören“. Die Studie ist die weltweit erste ihrer Art. Ein Artikel darüber wurde in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Journal of Photochemistry and Photobiology B: Biology“ veröffentlicht.

Aus dem Artikel geht hervor: „UV-Bestrahlung ist eine übliche Methode zur Inaktivierung pathogener Mikroorganismen, einschließlich Viren. Die Inaktivierung durch UV kann über verschiedene Mechanismen erfolgen, darunter die Schädigung von Nukleinsäuren , Proteinen oder die interne Produktion von Sauerstoffradikalen. Der Mechanismus der UV-Inaktivierung hängt von der / den verwendeten UV-Wellenlänge (n) ab, und zumindest für einige Krankheitserreger wurde festgestellt, dass UV-Quellen mit mehreren Emissionspeaks (z. B. mittlere Drucklampen) zu einer effektiveren Inaktivierung führen, indem mehrere Schäden aktiviert werden Mechanismen. Die UV-Inaktivierung wurde als wirksamer Desinfektionsansatz für viele Viren gefunden, darunter mehrere Bakteriophagen.“

Mamane sagt: „Wir wissen zum Beispiel, dass medizinisches Personal keine Zeit hat, beispielsweise Computertastaturen und andere Oberflächen in Krankenhäusern manuell zu desinfizieren - und das Ergebnis ist eine Infektion und Quarantäne. Die auf LED-Lampen basierenden Desinfektionssysteme können jedoch beispielsweise in das Lüftungssystem und die Klimaanlage eingebaut werden und die angesaugte und dann in den Raum abgegebene Luft sterilisieren. Wir entwickeln zusammen mit einem Wissenschaftler der North Western University eine transparente Beschichtung, die auf Oberflächen getaucht oder gesprüht werden kann und Viren mithilfe von LEDs mit sichtbarem Licht abtöten kann, das nicht gefährlich ist.“

Sie meint, dass die Industrie im Laufe der wissenschaftlichen Entwicklung in der Lage sein wird, die erforderlichen Anpassungen vorzunehmen und die Glühbirnen in Robotersysteme oder Klima-, Vakuum- und Wassersysteme einzubauen und dadurch große Oberflächen und Räume effizient zu desinfizieren. Sie fügte hinzu, dass ihr Team schon lange vor dem Coronavirus an UV-LEDs gearbeitet habe. Als COVID-19 auftauchte, versuchten sie zu prüfen, ob sie ihre Bemühungen auf die Bekämpfung des menschlichen Coronavirus übertragen konnten, und untersuchten die Verwendung von LEDs zur Abtötung von Corona bei verschiedenen Frequenzen. „UV-LEDs haben eine große Zukunft. Natürlich ist es wie immer wichtig, den Menschen bei ultravioletter Strahlung klar zu machen, dass es gefährlich ist, mit dieser Methode Oberflächen in Wohnräumen zu desinfizieren. Sie müssen wissen, wie Sie diese Systeme entwerfen und wie Sie damit arbeiten, damit Sie nicht direkt dem Licht ausgesetzt sind“, so Mamane.


Mehr zum Thema:  

DWN
Unternehmen
Unternehmen Weniger Administration, mehr Weiterentwicklung: Digitale bAV-Verwaltung für mehr „Human“ im HR

Was macht einen Arbeitsplatz attraktiver als andere. Sicherlich mehr als nur das monatliche Gehalt. Langfristiges Denken kann sich für...

DWN
Finanzen
Finanzen Virus-Panik löst weltweite Mini-Crashs an Börsen aus – doch das ist erst der Anfang

Eine neu entdeckte Coronavirus-Variante hat die internationalen Anleger in Panik versetzt und die Börsen weltweit auf Talfahrt geschickt....

DWN
Politik
Politik Paris führt Maskenpflicht im Freien ein, Holland beschließt Lockdown ab 17 Uhr

In mehreren Ländern wurden am Freitagabend angesichts der neuen Corona-Variante radikale Beschlüsse durchgesetzt.

DWN
Deutschland
Deutschland Wer wird Weidmanns Nachfolger? Das sind die 8 Kandidaten

Nach dem vorzeitigen Rücktritt von Bundesbankchef Jens Weidmann wird über die Nachfolge diskutiert. Wir stellen die acht Kandidaten und...

DWN
Finanzen
Finanzen Wie funktioniert unser Wirtschaftssystem?

Das Wirtschaftssystem läuft wie eine Maschine. Doch viele Menschen verstehen seine Funktionsweise nicht. Die Folge sind unnötige...

DWN
Finanzen
Finanzen Federal Reserve stuft Inflation plötzlich als dauerhaftes Risiko ein

Das Schlagwort von der „vorübergehenden Inflation“ ist aus dem sprachlichen Repertoire der Zentralbank-Beamten verschwunden.

DWN
Deutschland
Deutschland Macron und Draghi unterzeichnen historischen "Quirinalsvertrag"

Italiens Regierungschef Mario Draghi spricht von einem «historischen Moment». Mit einem bilateralen Vertrag bauen Frankreich und Italien...

DWN
Politik
Politik Präsident Lukaschenko will Migranten helfen, zu Merkel zu gelangen

Der belarussische Präsident Lukaschenko hat die an der polnischen Grenze gestrandeten Migranten erstmals besucht. Er will sie dabei...

DWN
Deutschland
Deutschland Spahn und RKI fordern massive neue Corona-Maßnahmen

Das Robert-Koch-Institut meldet erneut Rekordwerte, und sein Präsident Wieler sowie Gesundheitsminister Spahn fordern massive...