Politik

Streit ums Schneeschippen endet mit drei Toten

Lesezeit: 1 min
09.02.2021 14:43  Aktualisiert: 09.02.2021 14:43
Ein Nachbarschaftsstreit ums Schneeschippen in Pennsylvania eskalierte. Es kam zum Einsatz von Schusswaffen. Der Vorfall endete mit drei Toten.
Streit ums Schneeschippen endet mit drei Toten
Der Vorfall in Pennsylvania. (Screenshot)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Nach einem Bericht von „Fox 56“ endete ein Schneeschipp-Streit zwischen Nachbarn in Pennsylvania mit drei Toten. Ein Mann namens Jeffrey Spaide sei wütend geworden, weil seine Nachbarn James und Lisa Goy Schnee von ihren Parkplätzen räumten und diesen auf sein Grundstück warfen.

Die drei Personen stritten sich, als James Goy angeblich etwas auf Spaide warf und sich dann so verhielt, als würde er ihn schlagen. Die Goys und Spaide beschimpften sich weiterhin. Anschließend ging Spaide in sein Haus, um eine Waffe zu holen. Er kam mit der Waffe aus dem Haus und eröffnete das Feuer auf das Ehepaar. Dann ging er zurück ins Haus, um ein Sturmgewehr zu holen und schoss erneut auf die beiden. Dabei kam Lisa Goy ums Leben. Wenig später beging Spaide Selbstmord. Eine Anwohnerin teilte dem Sender „CNN“ mit, dass dies nicht der erste Schneeschipp-Streit zwischen den beiden Nachbarn gewesen sein soll.

Das Video zum Vorfall kann HIER abgerufen werden.


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik „Nie dagewesene Nachfrage“: Corona-Pandemie beflügelt Pharma-Riesen Merck

Eine hohe Nachfrage nach seinen Produkten in der Corona-Pandemie gibt Merck Rückenwind.

DWN
Finanzen
Finanzen Finanz-Skandal zieht Kreise: Stadt Osnabrück hat Millionen bei Pleite-Bank Greensill

Die niedersächsische Stadt Osnabrück hat nach eigenen Angaben 14 Millionen Euro bei der behördlich geschlossenen Greensill Bank. Wie...

DWN
Politik
Politik WHO lehnt Impfpässe ab: „Corona-Pandemie ist in 10 Monaten vorbei“

Die WHO hat sich gegen die Einführung von Impfpässen ausgesprochen. Diese seien nicht zielführend, zudem sei die Pandemie bald vorbei....

DWN
Finanzen
Finanzen Bitcoin in Gefahr: Es drohen Hackerangriffe, Preisverfall und das endgültige Verbot

DWN-Finanzexperte Andreas Kubin analysiert die Zukunft des Bitcoin.

DWN
Politik
Politik Wagenknecht: Daimler sparte 700 Millionen Euro durch Kurzarbeitergeld, schüttet 1,4 Milliarden Euro an Dividende aus

Die Linkspolitikerin Sahra Wagenknecht kritisiert, dass während der Pandemie Großkonzerne vom Staat massiv unterstützt werden, während...

DWN
Politik
Politik Gutachten: Berliner Senat muss Pädophilen-Netzwerk offenlegen

Über Jahrzehnte haben die Berliner Jugendämter Kinder an Pädophile vermittelt. Aus einem Gutachten geht hervor, dass es in Berlin ein...

DWN
Politik
Politik DWN-EXKLUSIV - Marine-Manöver im Mittelmeer: Türkei bereitet sich auf möglichen Krieg vor

Die Türkei führt im Mittelmeer und in der Ägäis aktuell ein groß angelegtes Marinemanöver durch. Das Land bereitet sich auf einen...

DWN
Politik
Politik Wirtschaft der zwei Kreisläufe, strategische Autonomie: China stellt die Weichen für die kommenden fünf Jahre

Die grundlegenden Weichenstellungen auf dem derzeit stattfindenden Volkskongress deuten eine Tendenz zu Selbststärkung und innerer...