Ratgeber
Werbung

Der mühsame Weg zum eigenen Online Casino

Lesezeit: 3 min
06.07.2021 16:00
Kaum ein Markt hat derzeit ein so beeindruckendes Wachstum zu verzeichnen wie das Online-Glücksspiel. Noch vor zwanzig Jahren war es eine gesellschaftliche Randerscheinung, die keine nennenswerte wirtschaftliche Bedeutung aufwies. Mittlerweile ist das Geschäft mit Online Casinos ein Milliardenmarkt.
Der mühsame Weg zum eigenen Online Casino
Bildquelle: Pixabay

Kaum ein Markt hat derzeit ein so beeindruckendes Wachstum zu verzeichnen wie das Online-Glücksspiel. Noch vor zwanzig Jahren war es eine gesellschaftliche Randerscheinung, die keine nennenswerte wirtschaftliche Bedeutung aufwies. Mittlerweile ist das Geschäft mit Online Casinos ein Milliardenmarkt. Allein in Deutschland wird der Umsatz auf mehr als eine Milliarde Euro im Jahr geschätzt, die bevorstehende Liberalisierung des Marktes dürfte diese Zahl noch erhöhen. Die Branche ist also attraktiv, auch für Gründer. Denn bisher ist es noch keinem Unternehmen gelungen, den Markt unter seine Kontrolle zu bringen. Aktuell konkurrieren neben einigen großen Firmen noch viele kleine Casino-Betreiber um das Geld der Spieler. Dennoch ist es alles andere als einfach mit einem Online Casino Fuß zu fassen, denn es gilt, zahlreiche rechtliche Hürden zu überwinden. Warum sich der Einstieg dennoch lohnen kann und mit welchen Herausforderungen zu rechnen ist.

Gründe für die Eröffnung eines Online Casinos

Die Nachfrage nach Casinospielen im Internet bewegt sich schon jetzt auf hohem Niveau, wächst aber ständig weiter. Es haben sich zwar schon jetzt viele Anbieter fest auf dem Markt etabliert. Aber viele Spieler suchen sich regelmäßig ein neues Online Casino aus. Dafür gibt es zwei Gründe: Zum einen können sie auf diese Weise von Neukunden-Boni profitieren, die ihre Kosten reduzieren. Zum anderen erwarten sie von neuen Casinos innovative Konzepte. Es ist also keineswegs so, dass Gründer gegenüber etablierten Marken keine Chancen haben. Was die Rentabilität von Online Casinos angeht, gilt die alte Weisheit: Das Haus gewinnt immer. Mit anderen Worten, wenn es gelingt, genügend Kunden zu gewinnen, ist das Geschäft in jedem Fall profitabel. Das ist zwar durchaus mit Schwierigkeiten verbunden, wie weiter unten erklärt wird. Grundsätzlich ist das Potential aber gegeben. Aber welche Gründe gibt es, ein Online Casino anstatt eines anderen Unternehmens zu eröffnen? Zunächst sind hier die Investitionskosten zu nennen, die deutlich niedriger ausfallen als beim Bau eines Offline-Casinos. Aufgrund des anhaltenden Wachstums der Branche fallen auch die langfristigen Perspektiven attraktiv aus. Und schließlich bietet die Reform des deutschen Glücksspielrechts Neueinsteigern derzeit eine besondere Gelegenheit.

Bürokratiedschungel: Lizenzen und rechtliche Auflagen

Wie oben schon erwähnt, gibt es aber auch zahlreiche Hürden, die vor der Eröffnung eines Online Casinos überwunden werden müssen. Die erste dieser Hürden ist bürokratischer Natur. Die Unternehmensgründung ist in der EU ohnehin mit einer Vielzahl von Melde- und Dokumentationspflichten verbunden. Die Anforderungen an Glücksspielbetriebe sind noch einmal deutlich höher. Zunächst ist es nötig, eine entsprechende Lizenz zu erwerben. Aktuell vergeben vor allem Malta und Curacao Lizenzen für Glücksspiel in der EU, ab Juli startet die Lizenzvergabe offiziell auch in Deutschland. Unternehmen müssen nachweisen, dass sie sowohl willens als auch in der Lage sind, verschiedene Mindestanforderungen zu erfüllen. Dazu gehören beispielsweise Jugend- und Spielerschutz sowie effektive Maßnahmen gegen Betrug. In Deutschland müssen sie sich zudem einer zentralen Datenbank anschließen, welche die Überwachung von Einzahlungslimits und ähnlichen Vorgaben ermöglicht. Auch im Zahlungsverkehr müssen Glücksspielanbieter besondere Vorgaben erfüllen. Denn sie fallen unter die Geldwäscherichtlinien der EU und müssen daher die Identität ihrer Kunden zweifelsfrei erfassen können. Um in diesem Dschungel aus Regularien nicht den Überblick zu verlieren, ist eine Beratung durch erfahrene Rechtsanwälte unumgänglich.

Wettbewerbsfähiges Konzept

Eine Lizenz allein ist noch keine Garantie für den Erfolg. Denn der Markt für Glücksspiele im Internet ist heiß umkämpft. Neue Online Casinos müssen einen Mehrwert bieten, der sie von ihren Mitbewerbern unterscheidet. Ein einprägsamer Marken und ein zeitgemäßes Webdesign sind dabei absolute Mindestanforderungen und stellen nur einen Teil des notwendigen Konzepts dar. Auch ein umfangreiches Spielangebot ist kein Alleinstellungsmerkmal. Die meisten Automatencasinos haben zu jeder Zeit 500 bis 1000 Titel im Angebot, da die Kunden auf Abwechslung großen Wert legen. Das ist umso wichtiger, da der Spielablauf bei Automaten recht gleichförmig ist. Die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Spielanbietern ist also ebenfalls Pflicht und wird weiter unten besprochen. Ein wichtiger Wettbewerbsfaktor für Online Casinos sind Bonusprogramme, die sowohl der Kundengewinnung als auch der Kundenbindung dienen. Zusätzliches Guthaben oder Freispiele bei der ersten Einzahlung sind mittlerweile Standard und bieten keinen besonderen Vorteil mehr. Viele Anbieter experimentieren daher mit Boni ohne Einzahlung oder Cashback-Programmen. Außerdem gibt es Plattformen, die Slot-Wettbewerbe veranstalten oder zusätzliche Gewinnspiele anbieten. Innovative Bonuslösungen sind nach wie vor eine effektive Methode, sich von der Konkurrenz abzuheben.

Verhandlungen mit Spielanbietern

Wenn rechtliche Fragen geklärt sind und ein überzeugendes Konzept steht, müssen schließlich die Inhalte für die Seite beschafft werden. Die Anforderungen an Casino-Spiele sind hoch: Sie müssen zuverlässig funktionieren und vor Betrug geschützt sein. Zudem müssen sie echte Zufallsergebnisse liefern, die Gewinne dürfen keinem erkennbaren Muster folgen. Für die Auslieferung ist eine hochentwickelte Server-Infrastruktur nötig. Aus diesem Grund können Online Casinos nicht einfach selbst Spiele entwickeln, sondern arbeiten mit spezialisierten Anbietern zusammen. Einige der bekanntesten sind etwa Play‘n Go, Merkur oder NetEnt. Die Konditionen müssen jeweils individuell ausgehandelt werden und entscheiden mit über den Erfolg der Unternehmung. Denn selbstverständlich müssen die Casinobetreiber einen Teil ihrer Umsätze an die Spielanbieter abtreten. Gerade bei kleineren Casinos sind die Gebühren im Verhältnis zum Umsatz relativ hoch, sodass die Gewinne geringer ausfallen. Bei kleineren Spieleentwicklern lassen sich oft bessere Konditionen erzielen. Trotzdem braucht ein Online Casino auch große Titel, um Besucher anzuziehen. In dieser Hinsicht sind also Fingerspitzengefühl und taktisches Geschick gefragt. Ist diese letzte Hürde gemeistert, kann die Webseite online gehen und das Marketing aktiv werden. Wer es bis hierher geschafft hat, dürfte für sein Durchhaltevermögen belohnt werden.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Schweiz: Gas-Solidaritätsdeal mit Deutschland vor dem Aus

Der Schweizer Plan Deutschland mit einem Abkommen zur Solidarität bei einem Gas-Notstand zu verpflichten, rückt in weite Ferne. Berlin...

DWN
Finanzen
Finanzen Rohstoff-Handel bringt Hedgefonds massive Renditen

Hedgefonds, die mit Rohstoff-Papieren handeln, gehören zu den großen Gewinnern der diesjährigen Marktturbulenzen. Doch einige haben ihre...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Besser als der Dollar: Mexiko und Brasilien überraschen mit starken Währungen

Mexiko und Brasilien trotzen dem starken Dollar. Die Staaten haben die Inflation erfolgreich unter Kontrolle gebracht, wovon ihre...

DWN
Deutschland
Deutschland Aufträge der deutschen Industrie brechen massiv ein

Die deutsche Industrie erhält deutlich weniger Aufträge. Die Reihe der Probleme ist lang. Man erwartet ein äußerst schwieriges...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Inflationsausgleichsprämie: So hilft der Bonus Unternehmen

Die vom Bundeskabinett beschlossene Inflationsprämie ist Teil des dritten Entlastungspaketes. Auf was muss man beim Ausgleich achten und...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Stromverträge: So gehen Sie gegen Kündigungen vor

Strom- und Gasverbraucher erhalten von Anbietern zum Vertragslaufende Kündigungen. Waren es zunächst vor allem kleinere Stromanbieter,...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Porsche überholt VW, wird wertvollster Autobauer Europas

Die Porsche AG wird derzeit mit 85 Milliarden Euro bewertet. Damit hat der Sportwagenbauer nun einen höheren Börsenwert als der...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Pkw-Absatz: Keine Trendwende in Sicht

Der Pkw-Absatz legten im September zwar um 14% zu. Eine Trendwende ist laut dem Kraftfahrt-Bundesamt jedoch nicht erkennbar.