Politik

China meint: „US-Armee hat das Corona-Virus bei Militärweltspielen 2019 nach Wuhan gebracht“

Lesezeit: 1 min
06.08.2021 17:26  Aktualisiert: 06.08.2021 17:26
China erhebt schwere Vorwürfe gegen die USA. Das Corona-Virus sollen US-Soldaten, die an den Sommer-Militärweltspielen 2019 teilnahmen, nach Wuhan gebracht haben. Das Virus soll aus dem Bio-Labor „Fort Detrick“ in Maryland stammen. Doch Beweise kann die Kommunistische Partei Chinas nicht vorlegen.
China meint: „US-Armee hat das Corona-Virus bei Militärweltspielen 2019 nach Wuhan gebracht“
Der chinesische Präsident Xi Jinping. (Foto: dpa)
Foto: Xie Huanchi

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

China fordert eine WHO-Untersuchung des medizinischen Forschungsinstituts der US-Armee für Infektionskrankheiten in „Fort Detrick“, Maryland. Der Epidemiologe Zeng Gang vom chinesischen Gesundheitsamt (CDC) hatte zuvor gesagt: „Die USA haben biologische Labors auf der ganzen Welt. Warum haben die USA so viele Labors? Was ist der Zweck davon? In vielen Dingen verlangen die USA von anderen, dass sie offen und transparent sind. Am Ende stellt sich heraus, dass die USA selbst oft am undurchsichtigsten sind.“

„Wenn die USA die Fakten wirklich respektieren, sollten Sie bitte das biologische Labor in „Fort Detrick“ öffnen. Zeigen Sie mehr Transparenz bei Themen wie den über 200 Bio-Labors in Übersee und laden Sie WHO-Experten ein, um die Herkunftsverfolgung in den USA durchzuführen“, sagte die Sprecherin des Außenministeriums, Hua Chunying, laut der chinesischen Staatszeitung „Global Times.

Die Chinesen behaupten, dass US-Soldaten während der Sommer-Militärweltspiele 2019 in Wuhan (18. Bis 27. Oktober 2019) das Virus aus „Fort Detrick“ nach China gebracht haben könnten. Am 12. März 2020 hatte der Regierungsbeamte Lijian Zhao über Twitter mitgeteilt: „Es könnte die US-Armee sein, die die Epidemie nach Wuhan gebracht hat.“

Der US-Sender „CNN“ berichtet, dass genau diese Theorie in den chinesischen sozialen Medien und bei chinesischen Beamten erneut an Fahrt aufnimmt. Der Sender wörtlich: „Chinas Staatssender CCTV strahlte diese Woche einen 30-minütigen Bericht mit dem Titel ,Die dunkle Geschichte von Fort Detrick‘ aus. Auf Weibo, Chinas stark zensierter Twitter-Version, war am Dienstagmorgen ein Hashtag im Zusammenhang mit dem Bericht das Top-Trendthema. Es wurde seitdem 420 Millionen Mal aufgerufen. In den sozialen Medien verbreiteten einige staatliche Medienkonten eine weitere grundlose Theorie einer obskuren italienischen Boulevardzeitung , die behauptete, das US-Militär habe das Coronavirus durch ein Blutspendeprogramm in Italien verbreitet. ,Verdammende Beweise! Das Coronavirus gelangte über ein Blutspendeprogramm der US-Armee von Fort Detrick nach Europa‘, lautete die Schlagzeile einer viel gelesenen Geschichte der Kommunistischen Jugendliga, der Jugendabteilung der regierenden Kommunistischen Partei Chinas.‘“

Als Forschungslabor der US-Armee war „Fort Detrick“ vor 1969 das Zentrum des US-amerikanischen Programms für biologische Waffen. Es behandelt hochgefährliche Krankheiten wie Ebola und Anthrax. Es wurde vorübergehend geschlossen, nachdem die US-amerikanischen „Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten“ (CDC) im Juli 2019 eine Unterlassungsverfügung erteilt hatten. Es hatte mechanische Probleme und menschliches Versagen bei der Behandlung von Laborabwässern gegeben.


Mehr zum Thema:  

DWN
Unternehmen
Unternehmen Weniger Administration, mehr Innovation: Digitale bAV-Verwaltung schafft Raum für Neues

Was macht einen Arbeitsplatz attraktiver als andere. Sicherlich mehr als nur das monatliche Gehalt. Langfristiges Denken kann sich für...

DWN
Politik
Politik Iran wird Vollmitglied der Shanghai Cooperation Organization

Der Iran ist vergangene Woche zu einem Vollmitglied der eurasischen Shanghai Cooperation Organisation geworden.

DWN
Finanzen
Finanzen Immer mehr Länder heben die Leitzinsen an

Norwegen ist das vorerst letzte Land einer Reihe von Staaten, deren Zentralbanken die Finanzierungsbedingungen verschärfen.

DWN
Politik
Politik Hohe Inflation: In der Union regt sich zunehmend Widerstand gegen die EZB

Angesichts der hohen Teuerungsraten in vielen Bereichen regt sich innerhalb der Union Widerstand gegen die Untätigkeit der EZB - zumindest...

DWN
Finanzen
Finanzen EZB: Wie die lockere Geldpolitik die Rente gefährdet

Die staatliche Rente hat nicht bloß ein Demografie-Problem. Niedrigzinsen und hohe Inflationsraten belasten zunehmend auch die gesetzliche...

DWN
Politik
Politik Nur beim Uhu sagte Merkel "Nein"

Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte auf ihrer Abschiedstournee in ihrem angestammten Wahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern einen Vogelpark.

DWN
Politik
Politik DGB kritisiert Spahn wegen Aus der Lohnfortzahlung für Ungeimpfte in Quarantäne

Jens Spahn und die Gesundheitsminister der Länder haben das Ende der Lohnfortzahlung für Ungeimpfte, die sich in Quarantäne begeben...

DWN
Politik
Politik Die Ringparabel aus "Nathan der Weise": Warum Joe Biden einmal Lessing lesen sollte

DWN-Autor Rüdiger Tessmann hat einen meinungsstarken Artikel verfasst, mit dessen Aussagen nicht jeder Leser konform gehen wird - der aber...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Von wegen Klimaschutz: BlackRock und JP Morgan finanzieren Öl- und Gasbohrungen in der Arktis

Die weltweit größten und reichsten Banken, Investoren und Versicherer finanzieren massive Öl- und Gasbohrungen in der Arktis. Der Sinn...