Ratgeber

Die Zukunft der IT-Branche und was ist 2022 zu erwarten?

Lesezeit: 5 min
23.11.2021 17:40  Aktualisiert: 23.11.2021 17:40
Internet-Technologien verändern sich schneller, als wir es überhaupt bemerken können. Du musst nicht lange nach Beispielen suchen. Das erste iPhone wurde am 29. Juni 2007 vorgestellt und wurde zu diesem Zeitpunkt zu einem echten technologischen Durchbruch. Jetzt sieht das Gerät völlig veraltet und unbrauchbar aus.
Die Zukunft der IT-Branche und was ist 2022 zu erwarten?

Dieser Text stammt von einem Gastautor:

Ein weiteres Beispiel! Netflix begann erst 2013 damit, seine eigenen Filme und Serien zu produzieren. Heute ist es der größte Streamingdienst mit einer App, die auf fast jedem SmartTV installiert ist.

Wir meinen damit, dass sich Technologien und Trends blitzschnell gegenseitig ablösen. Die Pandemie hat den technologischen Fortschritt nur noch weiter beschleunigt. In einigen Bereichen sind die Veränderungen wirklich enorm.

Heute wollen wir einen Blick auf die neuesten Techniktrends werfen und versuchen, eine Vorhersage zu treffen, wie sie im Jahr 2022 aussehen werden.

Wichtigste Technologietrends für 2022

Werfen wir also einen Blick auf die aktuellen Tendenzen in der IT-Technologie und ihre Aussichten für die nahe Zukunft.

  1. Aktive Umsetzung und Nutzung künstlicher Intelligenz

Es ist noch gar nicht so lange her, da schien künstliche Intelligenz etwas aus dem Bereich der Science Fiction zu sein. Heute ist sie in verschiedenen Bereichen ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden.

  • Produktion: die Implementierung von KI in den Betrieb von Maschinenstraßen, die Automatisierung von Produktionsprozessen und die Reduzierung des menschlichen Faktors.

  • Finanzbereich: Einsatz von künstlicher Intelligenz bei der Entwicklung kommerzieller Anwendungen, Automatisierung und Ausführung von IT-Operationen.

  • Medizin: Analyse von komplexen medizinischen Daten, Diagnose von Krankheiten und Behandlung. Übrigens: Schon jetzt stecken die größten Unternehmen riesige Budgets in die Entwicklung von IT für die Medizin. Dazu gehören IBM, Microsoft, Google, Intel und Medtronic.

  • Bildung: Fremdsprachenlernen mit Hilfe von KI (z. B. die Parla-App) sowie die Erstellung individueller Bildungspläne für jeden Schüler. Bislang gibt es in diesem Bereich nur wenige Fortschritte, aber es gibt sie.

Sogar in der Dating-Branche ist künstliche Intelligenz großartig darin, Benutzerkonten zu analysieren und sie mit dem perfekten Partner zusammenzubringen. Der Match-Dienst hat schon 1995 etwas Ähnliches praktiziert, aber jetzt hat alles ein qualitativ neues Niveau erreicht.

  1. Virtualisierung und Digitalisierung von Büros und Arbeitsplätzen

Die Pandemie hat bewiesen, dass Arbeitnehmer nicht physisch im Büro sein müssen, um effektiv zu arbeiten und umfassend mit Kollegen, Vorgesetzten oder Kunden zu kommunizieren. Dank moderner Technologie kannst du alle Arbeitsaufgaben von zu Hause aus erledigen, wobei Virtualisierungs- und Digitalisierungswerkzeuge die Möglichkeiten dafür buchstäblich jeden Tag erweitern.

Der Telekommunikationsausrüster Ericsson beispielsweise schult seine zukünftigen Mitarbeiter bereits mit Virtual-Reality-Brillen. Der erste Probe-„Kurs“ war ein voller Erfolg. Die Lehrerinnen und Lehrer waren in Tallinn, die Schülerinnen und Schüler in Dallas, 8.000 Kilometer entfernt.

  1. Augmented Reality in sozialen Netzwerken und kommerziellen Projekten

Erinnerst du dich daran, wie vor ein paar Jahren die ganze Welt ein Fan des AR-Spiels Pokemon Go war? Das war nur der Anfang der Einführung von Augmented Reality in Smartphones und später in sozialen Netzwerken.

Heutzutage sind alle Arten von Masken und Filtern auf Instagram oder Snapchat völlig alltäglich geworden. Sie werden nicht nur zur Unterhaltung und Selbstdarstellung genutzt. Viele Marken nutzen AR-Masken als Teil ihrer Werbekampagnen.

Dazu gehört auch die Nutzung von AR durch verschiedene kommerzielle Plattformen. Im Juni 2020 fügte Gucci zum Beispiel seiner Marken-App eine virtuelle Funktion zur Anprobe von Schuhen hinzu. Das Programm las verschiedene Körperteile und zog die Person buchstäblich in das gewählte Paar Schuhe „ein“. Eine ähnliche Funktion wurde von L'Oreal eingeführt. In diesen Fällen wurde die Technologie zwar eher eingesetzt, um Aufmerksamkeit zu erregen und das Interesse zu steigern. IKEA setzt Augmented Reality jedoch schon seit einigen Jahren effektiv in seiner Anwendung ein. Eine Person kann eine bestimmte Art von Möbeln auswählen und diese buchstäblich in ihrer Wohnung aufstellen. Auf dem Handybildschirm kann man sehen, wie die Möbel zur Einrichtung passen, welche Farbe am besten passt, etc. Sehr praktisch.

  1. Interaktives Streaming und Videochats

Noch vor 10-15 Jahren war schnelles, unbegrenztes Internet nur relativ großen Städten in Industrieländern vorbehalten, jetzt ist es fast überall verfügbar. Dank der 4G- und 5G-Netze kannst du Kabel und Modems vergessen.

Es verwundert nicht, dass Streaming und Videoübertragungen in allen Formen heute so beliebt geworden sind. Dieses Format ist ideal für die schnelle Informationsbeschaffung, Kommunikation und neue Bekanntschaften. Mittlerweile gibt es auch viele interaktive Streaming-Formate:

  • Streaming des Internets der Dinge. Darunter fallen alle Arten von Babyfonen, Kameras zur Überwachung von Haustieren und dergleichen.

  • Streams zu bestimmten Ereignissen. Das Unternehmen SpaceX von Elon Musk streamt zum Beispiel fast jeden Start seiner Raketen, sodass jeder diese Aktion in Echtzeit verfolgen kann.

  • Gaming-Streams. Dieses Phänomen ist alles andere als neu, aber es entwickelt sich in den meisten Ländern immer noch rasant.

  • Social Media Streams. Wahrscheinlich hat fast jeder Instagram-Nutzer mindestens einmal in seinem Leben versucht, seinen eigenen Videostream zu starten. Auch andere soziale Netzwerke hinken nicht hinterher. Facebook und YouTube unterstützen Streaming schon seit Jahren. Sogar einige zufällige Video Chats haben diese Funktion integriert. Beispielsweise der Chat mit Fremden Bazoocam.

Übrigens, zum Thema Streams und Random-Chats... Viele Leute bezeichnen sie als dasselbe, doch das stimmt nicht ganz. Ein Videostream ist eine Sendung, mit der sich andere Nutzer verbinden, allerdings können sie nicht vollständig mit dem Streamer interagieren. Das Kommunikationsformat im Random-Video-Chat ist anders. Bei Chatrandom führst du einen persönlichen Video-Chat mit einer fremden Person auf Augenhöhe. Alle beliebten Zufalls-Videochats funktionieren nach diesem Prinzip — Omegle, CooMeet, Chatrandom, OmeTV und andere.

  1. Schnelle Entwicklung von Cloud-Technologien

Experten gehen davon aus, dass der weltweite Markt für öffentliche Cloud-Infrastrukturen bis Ende 2021 um 35% wachsen und rund 120 Mrd. $ betragen wird. Im Jahr 2022 sogar noch mehr.

Unternehmen und Betriebe nutzen bereits Cloud-Technologien und -Rechnungen zur Optimierung von Arbeitsabläufen. In den Vereinigten Staaten haben große IT-Unternehmen ihre Gewinne in diesem Jahr durch den Ausbau ihrer Cloud-Infrastruktur drastisch gesteigert. So verzeichnet Microsoft Azure einen Zuwachs von 47% und Google Cloud von 43%. Und dies dürfte erst der Anfang sein.

Was für ein Geschäft ist das! Auch ganz normale Nutzer setzen zunehmend Cloud-Technologien ein. Dazu gehören die iCloud von Apple, Google Drive mit seinen Schwesterprojekten, DropBox und viele andere. Hinzu kommt das Cloud-Gaming, das gerade erst in Schwung kommt. Es gibt bereits eine Reihe von Marktführern in diesem Bereich: GeForce NOW, PLAYKEY, PS Now, Google Stadia und andere.

  1. Steigende Nachfrage nach Technik- und Softwarelösungen

Die Hauptrolle dabei spielte der Übergang zu einer dezentralen Arbeits- und Studienform. Während früher ein Arbeitgeber oder eine Schule/Universität alles bereitstellte, was eine Person brauchte, so muss sie jetzt selbstständig einen vollwertigen Arbeits- oder Studienplatz einrichten. Die Nachfrage nach Computern, Laptops, Netzwerkausrüstung usw. ist gestiegen. Dazu kommt verschiedene professionelle Software: Office-Programme, 3D-Editoren, usw. Wenn die Situation bei Software schon ganz normal ist, dann ist sie bei Hardware noch komplizierter. Wegen des Coronavirus haben viele Branchen ihre Arbeit eingestellt oder zumindest verlangsamt. Auch im Jahr 2022 wird es wahrscheinlich zu einem Mangel an vielen Komponenten kommen.

  1. Verbesserung der Internetsicherheit

Cyberkriminalität ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz und einigen anderen Ländern weiterhin ein ernstes Problem. Nach Angaben von Eset-Forschern wurden allein im Jahr 2020 in der DACH-Region mehr als 310 Tausend Hackerangriffe unterschiedlichen Schweregrades registriert. Das sind 4516% mehr als ein Jahr zuvor. Es ist leicht zu vermuten, dass das gesteigerte Interesse der Cyberkriminellen auf die aktive Umstellung der Nutzer auf Remote-Arbeit zurückzuführen ist. Dies eröffnete Schlupflöcher, um Zugang zu sensiblen Daten zu erhalten, die zuvor auf Unternehmensebene sicherer waren.

Viele Unternehmen arbeiten derzeit intensiv daran, die Internetsicherheit in den kommenden Monaten und Jahren zu verbessern. Nicht nur für Unternehmen, sondern auch für normale Internetnutzer, die ebenfalls regelmäßig mit Bedrohungen aus dem Internet konfrontiert sind.

  1. Das Aufkommen völlig neuer Supercomputer in absehbarer Zeit

Anfang 2021 führte Beech IT eine Umfrage unter mehr als 100 IT-Fachleuten durch. 82% davon glauben fest daran, dass völlig neue, superstarke Supercomputer vor 2030 erscheinen werden. Viele glauben sogar, dass dies schon viel früher passieren kann.

Experten stellen außerdem fest, dass wir in ein paar Jahren buchstäblich von überall auf der Welt mit einem Klick Zugang zum Internet haben werden. Dank der 5G-Plus-Netze werden 10 Gigabit/Sekunde „over the air“ bald Realität sein. Noch ist es schwer zu erraten, aber der Ausbau der 5G-Netze ist in vollem Gange. In der Zwischenzeit hat Elon Musk bereits sein Starlink-Satelliten-Internetprojekt gestartet, das buchstäblich den ganzen Planeten abdecken wird.

Zusammenfassung

Das alles, worüber wir gerade berichtet haben, ist nur ein kleiner Teil der neuen IT-Trends, die wir jetzt sehen und die unser Leben in naher Zukunft verändern können. Vielleicht werden wir bald völlig neue Technologien sehen, von denen wir jetzt noch gar nichts wissen. Oder vielleicht kehrt die Welt bald unerwartet zum alten Rhythmus zurück und das Entwicklungstempo der IT-Branche verlangsamt sich. Letzteres ist allerdings kaum zu glauben, wenn wir ehrlich sind.

Ein moderner Mensch kann nur den Finger am Puls der Zeit haben, aktuellen Tendenzen folgen und das Interessanteste nicht verpassen. Schließlich ist das meiste davon bereits für jeden verfügbar — Cloud-Technologien, Streaming-Dienste, Zufalls-Video-Chats und vieles mehr. Nimm es und nutze es mit Vergnügen!

Bildquelle: Body

DWN
Finanzen
Finanzen „Total Financial Reset“: Warum der Goldstandard das Fiat-Geldsystem ersetzen wird

Das aktuelle Fiat-Geldsystem ist durchsät von finanziellen Verzerrungen und Schulden. Dieses System ist eigentlich am Ende. Der Übergang...

DWN
Politik
Politik Nato in Alarmbereitschaft wegen russischer Truppen-Bewegungen in der Ukraine

Die Außenminister der 30 Nato-Staaten treffen sich in Riga, um über Russlands Militärpräsenz an der Grenze zur Ukraine zu beraten. Das...

DWN
Politik
Politik Griechenland verhängt monatliche Geldbußen gegen Ungeimpfte

In Griechenland erhält das Finanzamt die Daten von Menschen, die sich nicht impfen lassen, und treibt dann die fälligen Geldbußen ein.

DWN
Finanzen
Finanzen Verzerrte Statistik: „Die Inflation könnte derzeit bei 8 bis 10 Prozent liegen“

Im November stieg die Inflationsrate auf ein 29-Jahres-Hoch von mehr als fünf Prozent. Kritische Ökonomen äußern indes Zweifel an den...

DWN
Politik
Politik Verfassungsgericht gibt grünes Licht für knallharte Corona-Maßnahmen

Unter hohem Zeitdruck sollen zusätzliche Auflagen und Vorgaben her, um die Corona-Ausbreitung unter Kontrolle zu bringen. So planen es...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Strategiewechsel bei ALDI: Jetzt Schweinefleisch nur noch aus Deutschland

Der Lebensdiscounter ALDI hat bereits im Sommer einen wichtigen Strategiewechsel beim Verkauf von Fleisch gemacht. Jetzt gibt wieder...

DWN
Finanzen
Finanzen Crash-Panik belastet Börsianer, doch Biden meint sinngemäß: „Alles im Lot auf'm Boot!“

Unter Anlegern und Finanzexperten ist das Wort „Panik“ wegen der neuen Corona-Variante in aller Munde. Sie befürchten an den Börsen...

DWN
Politik
Politik Bereitet die Ampel-Koalition insgeheim einen Corona-Soli vor?

Die finanziellen Lasten werden aufgrund der Pandemie und der weltweit verfehlten Geldpolitik der Zentralbanken weiter zunehmen. Auf die...