Deutschland

Schumacher: Gefahr von bleibenden Schäden

Lesezeit: 1 min
03.01.2014 18:36
Der Gesundheitszustand von Michael Schumacher ist unverändert kritisch. Der Rennfahrer schwebt weiter in Lebensgefahr. Ein Neurologe fürchtet bleibende Schäden.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Der Zustand des bei einem Skiunfall verunglückten Rennfahrers Michael Schumacher ist unverändert kritisch. Schumacher befindet sich nach wie vor in einem künstlichen Koma.

Nach Aussage des Neurochirurgen vom Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie und Neurotraumatologie an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik (BGU) in Frankfurt, Andreas Pingel, den der Focus zitiert, seien die ersten drei bis fünf Tage die kritischsten bei einem schweren Schädel-Hirn-Trauma.

Nach Pingels Einschätzung könne es auch nach Tagen noch zu „sekundären Verschlechterungen“ kommen. Der Mediziner sagte: „Nur zehn bis 30 Prozent der Überlebenden haben tolerable Einschränkungen. In der Regel fangen die Patienten von vorne an und müssen die einfachsten Dinge wie essen und trinken neu lernen.“

Durch die Langzeitbeatmung bestehe die Gefahr einer Lungenentzündung. Außerdem könnten die Nerven in Armen und Beinen geschädigt werden.

Michael Schumacher wird am Freitag 45 Jahre alt.


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen DAX-Ausblick zwischen Zinsoptimismus und Berichtssaison
12.07.2024

Zum Ende der Woche hat der DAX noch einmal kräftig zugelegt. Wird dieser Trend in der kommenden Woche anhalten? Ein DAX-Ausblick!

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Der Chefredakteur kommentiert: Die stille Eroberung - Chinas Werbeoffensive bei der Fußball-EM 2024
12.07.2024

Liebe Leserinnen und Leser, jede Woche gibt es ein Thema, das uns in der DWN-Redaktion besonders beschäftigt und das wir oft auch...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Rheinmetall-Chef Papperger im Visier: Russische Mordpläne lösen Empörung aus
12.07.2024

Der CNN-Bericht über angebliche russische Mordpläne gegen Rheinmetall-Chef Armin Papperger hat in Deutschland für große Empörung...

DWN
Finanzen
Finanzen Goldschock: Gefälschte Belege und Sammelverwahrung – Anlegern droht Totalverlust!
12.07.2024

Gefälschte Goldbestände: Wie Sie als Anleger jetzt handeln müssen! Erfahren Sie, warum die Swiss Gold Treuhand AG Anleger in den Ruin...

DWN
Technologie
Technologie EU-Untersuchung: Hohe Geldstrafe für Musks X möglich
12.07.2024

Die EU-Kommission nimmt erneut ein großes US-Unternehmen ins Visier. Die Plattform X verstößt in mehreren Bereichen gegen EU-Recht, so...

DWN
Technologie
Technologie Bahn bei Fußball-EM überfordert: Wissing fordert Verbesserungen
12.07.2024

Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) kritisiert die Deutsche Bahn scharf für ihre Leistung während der Fußball-Europameisterschaft....

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Firmeninsolvenzen in Deutschland: Anstieg verlangsamt sich
12.07.2024

Die Pleitewelle unter deutschen Firmen ist nicht vorüber, aber sie wächst nicht mehr so rasant: Nach zwölf Monaten mit zweistelligen...

DWN
Politik
Politik Putin oder Selenskyj? Biden-Patzer auf der internationalen Bühne
12.07.2024

Jede Aussage, jedes Wort, jede Bewegung, jede Zuckung des US-Präsidenten wird derzeit akribisch analysiert. Bei einer wichtigen...