Ratgeber
Werbung

Bitcoin und Ethereum: wichtige Unterschiede einfach erklärt

Lesezeit: 2 min
12.09.2022 16:47
Bitcoin ist eine digitale Währung, die von keiner Zentralbank oder Organisation kontrolliert wird. Sie wurde 2009 erfunden und hat sich seitdem zur beliebtesten Kryptowährung der Welt entwickelt. Bitcoin kann verwendet werden, um Dinge elektronisch zu kaufen, wie Kleidung, Lebensmittel und andere Gegenstände.
Bitcoin und Ethereum: wichtige Unterschiede einfach erklärt

Es kann auch mit anderen Währungen wie US-Dollar oder Euro gehandelt werden. Der bitcoin kurs ist seit der Existenz der Währung mehrfach stark gestiegen und auch wieder gefallen. Deshalb und auch um technische Schwierigkeiten von Bitcoin zu kompensieren, sind viele Nutzer auf Ethereum umgestiegen. Wir erklären heute die größten Unterschiede er beiden erfolgreichsten Kryptowährungen und erörtern, wo sich Investitionen in nächster Zukunft lohnen könnten.

Was sind die Vorteile von Ethereum gegenüber Bitcoin

Bitcoin ist mit einer Marktkapitalisierung von 138 Milliarden US-Dollar eine der ersten und beliebtesten Kryptowährungen der Welt. Sein Preis hat im Laufe der Jahre stark geschwankt, von einem Höchststand von über 1.200 $ bis zu einem Tiefststand von etwa 200 $. Ethereum hingegen ist eine neuere Kryptowährung, deren Wert auf ihrer Nützlichkeit und Anwendung basiert.

Bitcoin ist eine Kryptowährung und ein weltweites Zahlungssystem. Es ist die erste dezentralisierte digitale Währung, da das System ohne eine Zentralbank oder einen einzelnen Administrator funktioniert. Bitcoin war die erste und größte Kryptowährung, aber Ethereum hat schnell aufgeholt. Bitcoin bietet Anlegern und Nutzern viele Vorteile. Bitcoin hat niedrige Transaktionsgebühren und kann in jedem Land verwendet werden. Bitcoin bietet auch ein gewisses Maß an Anonymität, das manche Menschen gegenüber traditionellen Banksystemen bevorzugen. Der Preis von Bitcoin ändert sich oft, aber er ist in den letzten Jahren stetig gestiegen, was ihn zu einer guten Investitionsmöglichkeit für diejenigen macht, die bereit sind, Risiken einzugehen.

Was sind die Nachteile von Bitcoin

Der Hauptvorteil von Ethereum gegenüber Bitcoin besteht darin, dass es zusätzlich zu den genannten Vorteilen auch eine integrierte Programmiersprache enthält. Dies bedeutet, dass Entwickler Anwendungen auf der Ethereum Blockchain erstellen können, ohne ihre eigenen von Grund auf neu erstellen zu müssen. Der ethereum kurs war allerdings in den vergangenen Jahren ähnlich volatil wie Bitcoin.

Bitcoin ist schon seit einiger Zeit auf dem Radar vieler Investoren. Aber es gibt auch einige Nachteile beim Investieren in Bitcoin. Der erste Nachteil ist, dass Bitcoin von keiner Regierung oder Zentralbank reguliert wird. Das bedeutet, dass niemand eingreifen und Ihre Investition schützen kann, wenn etwas schiefgeht. Wenn Sie also Ihre Bitcoin-Brieftasche verlieren oder gehackt werden, verlieren Sie Ihr gesamtes Geld, ohne dass Sie es zurückbekommen können.

Ein weiterer Nachteil der Investition in Bitcoin ist, dass es sehr volatil ist. Der Preis kann sich von Tag zu Tag und manchmal sogar von Stunde zu Stunde dramatisch ändern. Sie könnten also am Ende an der Spitze des Marktes kaufen und alles verlieren, wenn es wieder abstürzt.

Im Vergleich ist Ethereum eine Kryptowährungs- und Blockchain-Plattform, die intelligente Verträge und dezentrale Anwendungen unterstützt. Sie wurde 2013 von Vitalik Buterin, einem Kryptowährungsforscher und Programmierer, vorgeschlagen.

Wie kann ich Bitcoins kaufen?

Es gibt eine Reihe von Wallets und Brokern, die es Ihnen ermöglichen, Bitcoins mit Ihrer Kreditkarte zu kaufen. Der erste Schritt ist die Registrierung für ein Konto an der Börse Ihrer Wahl. Sie müssen einige persönliche Informationen wie Name und Adresse angeben, aber diese Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben. Nachdem Sie sich registriert haben, werden Sie nach einigen grundlegenden persönlichen Daten wie Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse gefragt, bevor Sie Geld auf Ihr Konto einzahlen können.

Sobald Sie Geld auf Ihr Konto eingezahlt haben, dauert es ein oder zwei Werktage, bis das Geld freigegeben ist, bevor es zum Kauf von Bitcoins an der Börse verwendet werden kann. Ab dann empfiehlt es sich jedoch, seine Investition permanent im Blick zu behalten, denn die Kurse können sich schnell ändern. So schnell, dass viele Anleger nur kleine Mengen an Coins halten.

DWN
Finanzen
Finanzen Anleger suchen Fluchtwege aus den crashenden Märkten

Aktien, Anleihen und viele andere Anlageklassen verzeichnen dieses Jahr massive Verluste. Doch es gibt auch starke Gewinner, die sich den...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die nächste Energiekrise kündigt sich schon an

Europa steht sicherlich vor einem kalten Winter. Doch die wahre Energiekrise wird erst im nächsten Jahr beginnen, wenn die Speicher leer...

DWN
Politik
Politik Wie der Rechtsruck in Europa unsere Demokratie bedroht

Europas Staaten rücken nach rechts – aus unterschiedlichen Gründen. Es eint der Gedanke, dass ein starker Mann oder eine starke Frau...

DWN
Politik
Politik Russland dreht Italien das Gas ab

Gazprom hat am Samstag die Erdgas-Lieferungen nach Italien eingestellt. Damit wird die Energiekrise in Europa weiter verschärft.

DWN
Finanzen
Finanzen US-Aktienmarkt verzeichnet längste Verlustserie seit dem Crash von 2008

Der US-Aktienmarkt ist nun drei Quartale in Folge gefallen. Auch der noch viel größere Anleihenmarkt bricht ein. Investoren glauben, dass...

DWN
Finanzen
Finanzen Der Preis der verringerten Glaubwürdigkeit der Fed

Die Reaktion der Finanzmärkte auf die jüngsten geldpolitischen Schritte der US-Notenbank sorgen bei vielen Beobachtern für...

DWN
Deutschland
Deutschland Unerlaubte Einreisen nach Deutschland massiv angestiegen

Die Zahl der unerlaubten Einreisen nach Deutschland hat sich in diesem Jahr fast verdoppelt. Laut Bundespolizei liegt der Brennpunkt an der...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutsche Braunkohle-Kraftwerke dürfen wieder Strom erzeugen

Fünf Braunkohle-Kraftwerksblöcke sind aus der Sicherheitsbereitschaft geholt worden. Nun können die Betreiber die Anlagen wieder an den...