Finanzen

US-Investor Steinhardt rät: Raus aus den Staatsanleihen!

Lesezeit: 1 min
13.04.2012 00:05
Staatsanleihen seien kein Ort mehr für Investoren, sagt der Chef von WisdomTree, Michael Steinhardt. Wenn das die herrschende Meinung der institutionellen Anleger wird, gerät der Bondmarkt in Bedrängnis.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Anleihe  
Europa  

Michael Steinhardt von WisdomTree hat die Staatsanleihen aufgegeben. Die Bonds seinen "ein Ort, wo man besser nicht ist", sagte Steinhardt auf Bloomberg TV. Die Wirtschaft werde sich nicht erholen, daher seine Investments in Bonds sinnlos. Die Zentralbanken sollten die Zinsen lieber erhöhen, weil das Kapital dann wenigstens ein paar klassiche Ausweichmöglichkeiten hätte. Die bisherige Methode des Gelddruckens habe nachweislich nichts gebracht.

Steinhardt Aussage ist interessant: Sie könnte darauf hindeuten, dass die Investoren beginnen, sich von den Bondmärkten generell abzuwenden. Ein solcher Schritt hätte verheerende Folgen für die Wirtschaft: Wenn die Bondmärkte crashen, sind auch die Banken nicht mehr zu halten; damit wäre die gefürchtete Kernschmelze des Finanzsystems gekommen.

Es ist zu erwarten, dass die Notenbanken in den kommenden Monaten wieder verstärkt Staatsanleihen kaufen, um eine Kapitalflucht insbesondere aus Europa zu kompensieren.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Glaubt die EZB tatsächlich an die temporäre Inflation? Wer es glaubt, wird selig

Die Inflation in Europa sprießt wie Unkraut und der Wildwuchs geht noch weiter. Der Glaube der EZB an eine vorübergehende Inflation...

DWN
Politik
Politik Neue Befehlslage: Impfverweigerern drohen harte Konsequenzen

Für Soldaten ist die Impfung gegen Corona als erste Berufsgruppe verpflichtend. Wer sich dem hartnäckig entzieht, wird sanktioniert. Im...

DWN
Politik
Politik Die Türkei und Israel schmieden ein effizientes Bündnis

Es ist eine eindeutige Annäherung zwischen der Türkei und Israel zu beobachten. Doch in Wirklichkeit waren beide Länder aus...

DWN
Finanzen
Finanzen So massiv beeinflussen Kredite das globale Wirtschaftssystem

Langfristig ist die Produktivität wichtig für das Wachstum einer Wirtschaft. Kurzfristig jedoch spielen Kredite die größere Rolle. Im...

DWN
Finanzen
Finanzen Kiyosaki kauft Bitcoin und Ethereum als Schutz vor Inflation

Der Investor Robert Kiyosaki deckt sich mit Kryptowährungen ein, um sich vor der grassierenden Inflation zu schützen.

DWN
Politik
Politik NATO des Ostens? Russland und China sind keine Freunde, sondern Rivalen

Einige Zeitgenossen argumentieren, dass die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit die neue „NATO des Ostens“ ist. Besonders...

DWN
Deutschland
Deutschland Abba veröffentlichen ihr erstes Weihnachtslied als Single

Das neue Abba-Weihnachtslied „Little Things“ ist von nun an als Single auf CD erhältlich.

DWN
Finanzen
Finanzen Verfassungsbeschwerden der mächtigen Warburg-Bankiers erfolglos

Das Bundesverfassungsgericht hat Verfassungsbeschwerden der Warburg-Bank-Eigner Max Warburg und Christian Olearius im Zusammenhang mit den...