Technologie

Banken lahmgelegt: Technik-Crash bei der Bank of England

Lesezeit: 1 min
20.10.2014 21:24
Das Zahlungssystem RTGS der Bank of England ist am Montag ausgefallen. Über das System wickelt die BoE Bankgeschäfte von etwa 300 Milliarden Euro ab. Grund für den Crash war ein "technisches Problem".
Banken lahmgelegt: Technik-Crash bei der Bank of England

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Bei der britischen Notenbank ist am Montag ein wichtiges Zahlungssystem für längere Zeit ausgefallen. Das Real Time Gross Settlement System (RTGS), über das pro Tag unter anderem durch große Geldtransfers zwischen Banken Geschäfte im Volumen von umgerechnet rund 330 Milliarden Euro abgewickelt werden, funktionierte zum Wochenauftakt nicht. Erst am Nachmittag war der Fehler behoben, die Notenbank verlängerte die Öffnungszeit des RTGS bis in den Abend hinein. Den Angaben zufolge sollen alle Geschäfte, die für Montag dort eingegeben wurden, auch noch am Montag ausgeführt werden.

Die Bank of England begründete den Ausfall mit einem "technischen Problem während einer routinemäßigen Wartung".

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Erstmals im Öffentlich-Rechtlichen: „Russen und Amerikaner sind die Profiteure der Sanktionen, die uns am härtesten treffen“

Ein Kommentar im Deutschlandfunk erinnert daran, wer die größten menschlichen und wirtschaftlichen Opfer im Stellvertreterkrieg zwischen...

DWN
Deutschland
Deutschland Die Hochpreisinsel Deutschland: extrem energieanfällig

Eine Studie zeigt, dass die Energieprobleme Deutschlands, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen erheblich einschränkt.

DWN
Politik
Politik Neuer Kalter Krieg: USA und Russland rüsten ihre Verbündeten weiter auf

Im großen Stellvertreterkrieg mitten in Europa werden die Einsätze weiter munter erhöht.

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt eine neue Weltordnung – und wie können Anleger reagieren?

Mit China und Russland bildet sich ein neuer Gegenpol zu den USA. Anleger können sich gegen die geopolitischen Risiken nicht bloß durch...

DWN
Technologie
Technologie Erste E-Fähre für den Bodensee zu Wasser gelassen

Am Bodensee wurde die erste rein elektrisch angetriebene Fähre zu Wasser gelassen.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Verbrenner-Verbot? Lindner wirft Umweltministerin Lemke Wortbruch vor

Über das von der EU-Kommission geforderte Aus für Verbrennungsmotoren wird in der Regierung weiter gestritten.

DWN
Politik
Politik G7-Gipfel verhängt weitere Sanktionen gegen Russland - keine Einigung bei Öl und Gold

Unter der Leitung der US-Regierung wird das Sanktionsregime gegen Russland ausgeweitet. Auf wichtigen Feldern besteht aber weiterhin...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Energiekrise: Deutschland muss zittern - aber Russland mindestens genauso

Während Russland den Europäern schrittweise den Gashahn zudreht, ist der Kreml gezwungen, sich neue Absatzmärkte zu eröffnen. Aber das...