Technologie

Foto-Pinnwand Pinterest ist jetzt elf Milliarden Dollar wert

Lesezeit: 1 min
17.03.2015 10:42
Pinterest hat nach der jüngsten Finanzierungsrunde seinen Wert verdoppelt. Die Foto-Plattform sammelte rund 367 Millionen Dollar bei Investoren ein und wird nunmehr auf elf Milliarden Dollar bewertet. Damit steigt es in die Liga der Startups mit zweistelligem Milliardenwert auf.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Die Fotoplattform Pinterest hat sich bei Investoren gut 367 Millionen Dollar frisches Geld besorgt. Mehr könnte demnächst dazukommen: Im Angebot sind noch Firmenanteile im Wert von knapp 211 Millionen Dollar, wie Pinterest in einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC bekanntgab.

Pinterest sei durch die neue Finanzierungsrunde insgesamt mit elf Milliarden Dollar bewertet worden, berichtet Finanzdienst Bloomberg. Damit hat sich der Wert des Unternehmens mehr als verdoppelt: Im vergangenen Jahr war der Firmenwert noch bei fünf Milliarden Dollar angesetzt worden. Die Bewertung entscheidet darüber, welchen Anteil an dem Unternehmen die Geldgeber für ihren Betrag bekommen.

Mit der Neubewertung im zweistelligen Milliardenbereich steigt die Online-Plattform in den exklusiven Club der Top-Liga-Startups mit mehr als zehn Milliarden an Wert auf, der von dem Startup Uber mit einem Wert von rund 40 Milliarden Dollar angeführt wird, so der Business Insider.

Seit der Gründung von Pinterest 2009 haben Geldgeber bereits 764 Milliarden Dollar in die Plattform investiert, nach dieser Runde werden sie insgesamt mehr als eine Milliarde an Investorengeldern gesammelt haben.

Bei Pinterest können Nutzer Bilder aus dem Netz in Kollektionen Sammeln. Die Firma aus San Francisco arbeitet an einem Geschäftsmodell mit Werbung und Kooperationen mit bekannten Marken.


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik Unser neues Magazin ist da: Wo steht die deutsche Landwirtschaft
15.07.2024

Die deutsche Landwirtschaft kämpft an vorderster Front gegen tiefgreifende Veränderungen: Während Bauernproteste die Dringlichkeit ihrer...

DWN
Politik
Politik Attentat auf Trump: Was wir wissen und was noch unklar ist!
14.07.2024

Das Attentat auf den Ex-Präsidenten Trump hat die USA tief erschüttert. Die Ereignisse überschlagen sich, und viele Fragen bleiben...

DWN
Finanzen
Finanzen Zinswende: Wo gibt es noch Zinsen von über 4 Prozent?
14.07.2024

Die Geschäftsbanken senken bereits seit Monaten die Tages- und Festgeldzinsen. Wo erhalten Sparer noch die höchsten Renditen für relativ...

DWN
Politik
Politik Trump-Attentat: Schüsse bei Wahlkampfauftritt und die Sorge vor einer Gewaltspirale
14.07.2024

Wahlkampfauftritt von Donald Trump in Pennsylvania. Plötzlich fallen Schüsse, am Ohr des Ex-Präsidenten ist Blut, ein Attentat! Die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft von Big Tech in der Cloud
14.07.2024

Die digitale Transformation hat in den letzten Jahren einen enormen Schub erfahren, und die Cloud-Technologie spielt dabei eine zentrale...

DWN
Panorama
Panorama Schutz vor Vogelgrippe: Wie gut ist Deutschland auf die nächste Pandemie vorbereitet?
14.07.2024

Virologen sehen das Vogelgrippevirus H5N1 als potenziellen Pandemie-Kandidaten. Was das für Deutschland bedeutet und warum Experten...

DWN
Politik
Politik Der letzte Diktator Europas? Lukaschenko feiert 30 Jahre im Amt und 70. Geburtstag
14.07.2024

Seit drei Jahrzehnten lenkt Alexander Lukaschenko, der als letzter Diktator Europas gilt, die Geschicke von Belarus. In diesem...

DWN
Technologie
Technologie Der schwierige Verzicht auf chinesische Technologie im 5G-Netz - eine Kurzanalyse
14.07.2024

Die Bundesregierung und die deutschen Mobilfunknetzbetreiber haben sich nach langen Diskussionen auf einen umfassenden Ausschluss...