Politik

AfD: Machtkampf könnte mit Spaltung enden

Lesezeit: 1 min
03.06.2015 16:36
Der AfD-Bundesvorstand sagte nur elf Tage vorher den in Kassel geplanten Parteitag ab. In Kassel sollte die Parteiführung von derzeit drei Vorsitzenden auf einen verkleinert werden - nach einer bis Dezember befristeten Doppelspitze. Das sorgt für Spannungen in den Lagern.
AfD: Machtkampf könnte mit Spaltung enden

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die Entscheidung im Machtkampf in der AfD wird vertagt: Der Bundesvorstand sagte am Dienstag den am übernächsten Wochenende in Kassel geplanten Parteitag ab. Er folgte damit Bedenken des Bundesschiedsgerichts, das Zweifel an der Wahl der Delegierten geäußert hatte. Damit erhält der in die Defensive geratene Parteichef Bernd Lucke eine Atempause.

In Kassel sollte die Parteiführung von derzeit drei Vorsitzenden auf einen verkleinert werden - nach einer bis Dezember befristeten Doppelspitze. Lucke hat seine Kandidatur angekündigt und die Vorstandswahl zu einer Richtungsentscheidung erklärt. Damit ist eine Machtprobe zwischen Lucke und seiner Gegenspielerin, der Co-Vorsitzenden Frauke Petry, vorprogrammiert.

„Geprüft wird ein außerordentlicher Mitglieder-Parteitag voraussichtlich am letzten Wochenende im Juni“, kündigte AfD-Sprecher Christian Lüth an. Damit deutet sich an, dass Lucke seine Ausgangsposition verbessern kann, denn in Kassel war ein Delegierten-Parteitag geplant. Der AfD-Mitbegründer gilt unter Mitgliedern als wesentlich populärer als unter Funktionären.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft EILMELDUNG: Gas-Durchfluss durch Druschba-Pipeline gestoppt

Der Durchfluss durch die Süd-Route der wichtigen Druschba-Pipeline wurde gestoppt. Die Gründe sind derzeit unklar.

DWN
Finanzen
Finanzen EZB-Umverteilung von Nord nach Süd nimmt Fahrt auf

Die EZB hat erneut viele Milliarden Euro in die hoch verschuldeten Staaten im Süden der Eurozone gepumpt. Dies geschieht auf Kosten von...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Trotz Energie-Notstand: Deutscher Versorger liefert Gas nach Marokko

Der zweitgrößte Energieversorger Deutschlands liefert Gas nach Marokko. Angesichts der gegenwärtigen Umstände ist der Deal politisch...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Insider: Großbritannien leitet kontaminiertes Gas in die EU

Großbritannien liefert verschmutztes, teilweise radioaktiv kontaminiertes, Gas in die EU. Es droht die Schließung wichtiger Pipelines.

DWN
Politik
Politik Wahlkampf in Italien: „Gott, Vaterland und Familie“

In Italien hat mittlerweile nach dem Sturz der Regierung von Mario Draghi der Wahlkampf begonnen. Schon jetzt zeigt sich, dass schwere...

DWN
Finanzen
Finanzen Der Immobilienboom ist vorbei – global und in Deutschland

Dem Immobilienboom in Deutschland sowie auch global geht die Luft aus. In einigen Regionen wird sogar ein massiver Einbruch der Preise...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft China: Handel mit Russland boomt

Obwohl das chinesische Wirtschaftswachstum unter der Corona-Politik und Immobilienkrise gelitten hat, legte das Exportwachstum im Juli zu.

DWN
Panorama
Panorama 75 Jahre Streit und Hass: Die Folgen der Teilung von Indien und Pakistan

Als die Briten ihre ehemalige Kolonie in Indien und Pakistan teilten, folgte Chaos und Blutvergießen mit bis zu einer Million Tote. Der...