Politik

Russland überholt die EU als größter Weizen-Exporteur der Welt

Lesezeit: 1 min
16.08.2016 01:09
Russland wir im aktuellen Jahr erstmals weltweiter Spitzenreiter bei den Weizen-Exporten. Das berichtet das US-Agrarministerium. Die Weizen-Ernte in der EU hingegen geht zurück.
Russland überholt die EU als größter Weizen-Exporteur der Welt

Mehr zum Thema:  
USA > EU > Russland >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
USA  
EU  
Russland  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Nach einem Bericht des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) wird Russland die EU bei den Weizenexporten erstmals überholen. Russlands Weizenexporte werden in der Periode 2016/17 um 4,5 Millionen Tonnen auf 30 Millionen Tonnen steigen. Die gesamte Weizenernte in Russland stieg bisher um sieben Millionen Tonnen auf ein Rekord-Niveau von 72 Millionen Tonnen.

Doch die EU-Weizenexporte gingen von Juli auf August um sieben Millionen Tonnen auf 27 Millionen Tonnen zurückgehen. Ausschlaggebend für diese Entwicklung sollen die starken Regenfälle in Frankreich sein, die die Ernte beschädigt hätten. Die US-Weizenexporte hingegen werden voraussichtlich um 700.000 Tonnen auf 25,5 Millionen Tonnen steigen, was den US-Bauern im Vergleich zu den EU-Bauern einen Wettbewerbsvorteil verschaffen wird. Lieferanten aus Nordamerika sollen profitieren.

Doch auch die Ukraine hat gute Ernte-Berichte vorzuweisen. Dort ist ein Anstieg von zwei Millionen Tonnen zu verzeichnen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
USA > EU > Russland >

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Das sagen Ökonomen zum kräftigen Anstieg der deutschen Industrieaufträge

Die deutsche Industrie hat im Juni wegen der starken Nachfrage aus dem Inland das größte Auftragsplus seit zehn Monaten geschafft.

DWN
Deutschland
Deutschland Verfassungsgericht stimmt Erhöhung des Rundfunkbeitrags zu – Ein Sieg für Schäubles Tochter, die ARD-Programmdirektorin ist

Die ARD und das ZDF haben im Streit um die Erhöhung des Rundfunkbeitrags mit ihrer umstrittenen Verfassungsbeschwerde einen Erfolg...

DWN
Politik
Politik Stasi setzte Methode der „Zersetzung“ gegen die innere Opposition ein

Die Stasi hatte die Methode der „Zersetzung“ gegen die innere Opposition eingesetzt. Es ging darum, gegnerische Kräfte zu...

DWN
Finanzen
Finanzen Gold als Inflationsschutz? Dieses Jahr ist alles anders

Deutlich besser als Gold haben sich 2021 Industriemetalle wie Kupfer und Nickel entwickelt. Ist das der Beginn des nächsten Superzyklus...

DWN
Finanzen
Finanzen Dax stottert sich in den Donnerstag - Siemens mit Erhöhung seiner Ziele

Heute Morgen geht es eher zäh zu. Siemens begeistert aber die Anleger

DWN
Deutschland
Deutschland Nächster Schock: Bundesregierung hält neuen Lockdown für möglich

Die Bundesregierung will in der Coronavirus-Pandemie einen neuen Lockdown trotz fortschreitender Impfkampagne nicht ausschließen. Der...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Energiewende zum Trotz: Die Nachfrage nach Kohle boomt weltweit

Trotz der von vielen Staaten eingeleiteten Wende hin zu einer fossilfreien Energieerzeugung boomt die Nachfrage nach Kohle auf der Welt.

DWN
Politik
Politik PEI meldet 10.578 Verdachtsfälle: 1.028 Personen in unterschiedlichem zeitlichen Abstand zur Impfung sind tot

Das Paul-Ehrlich-Institut meldet im Zusammenhang mit den Impfungen in Deutschland: „In 10.578 Verdachtsfällen wurden schwerwiegende...