Politik

Irland: Troika zahlt eine weitere Milliarde an Banken

Lesezeit: 1 min
18.09.2012 17:30
Eine weitere Milliarde sind Irlands Banken sicher. Das verkündete die EU-Kommission nach der vergangenen Troika-Inspektion. Das Land sei auf einem guten Weg. Dennoch gibt es weiterhin große Herausforderungen.
Irland: Troika zahlt eine weitere Milliarde an Banken

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die Troika, aus EU-Kommission, EZB und IWF, hat angekündigt, Irland weitere Hilfszahlungen in Höhe von einer Milliarde Euro zu zahlen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Irland habe große Fortschritte in der Umsetzung der vorgegebenen Reformen gemacht, so die EU-Kommission. Trotz der schwierigen Lage setze das Land das Programm durch, heißt es in dem aktuellen Troika-Bericht.

Auch die neue Zahlung wird jedoch vor allem den irischen Banken zukommen. Der Schuldenberg des Bankensystems beläuft sich auf 64 Milliarden Euro. Die irische Regierung steht bereits mit der EU-Kommission in Verhandlung über eine Reduzierung der Schulden. Der IWF sieht die Lösung des Problems im ESM (mehr hier).

Insgesamt kommen die Hilfszahlungen der Kommission an Irland damit auf 36,6 Milliarden Euro. Zusätzliche 700 Millionen Euro haben Großbritannien, Dänemark und Schweden verliehen. Weitere Herausforderungen stellen allerdings das hohe Defizit, Arbeitslosigkeit sowie die hohe Verschuldung im Privatsektor dar.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Glaubt die EZB tatsächlich an die temporäre Inflation? Wer es glaubt, wird selig

Die Inflation in Europa sprießt wie Unkraut und der Wildwuchs geht noch weiter. Der Glaube der EZB an eine vorübergehende Inflation...

DWN
Politik
Politik Neue Befehlslage: Impfverweigerern drohen harte Konsequenzen

Für Soldaten ist die Impfung gegen Corona als erste Berufsgruppe verpflichtend. Wer sich dem hartnäckig entzieht, wird sanktioniert. Im...

DWN
Politik
Politik Die Türkei und Israel schmieden ein effizientes Bündnis

Es ist eine eindeutige Annäherung zwischen der Türkei und Israel zu beobachten. Doch in Wirklichkeit waren beide Länder aus...

DWN
Finanzen
Finanzen So massiv beeinflussen Kredite das globale Wirtschaftssystem

Langfristig ist die Produktivität wichtig für das Wachstum einer Wirtschaft. Kurzfristig jedoch spielen Kredite die größere Rolle. Im...

DWN
Finanzen
Finanzen Kiyosaki kauft Bitcoin und Ethereum als Schutz vor Inflation

Der Investor Robert Kiyosaki deckt sich mit Kryptowährungen ein, um sich vor der grassierenden Inflation zu schützen.

DWN
Politik
Politik NATO des Ostens? Russland und China sind keine Freunde, sondern Rivalen

Einige Zeitgenossen argumentieren, dass die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit die neue „NATO des Ostens“ ist. Besonders...

DWN
Deutschland
Deutschland Abba veröffentlichen ihr erstes Weihnachtslied als Single

Das neue Abba-Weihnachtslied „Little Things“ ist von nun an als Single auf CD erhältlich.

DWN
Finanzen
Finanzen Verfassungsbeschwerden der mächtigen Warburg-Bankiers erfolglos

Das Bundesverfassungsgericht hat Verfassungsbeschwerden der Warburg-Bank-Eigner Max Warburg und Christian Olearius im Zusammenhang mit den...