Gemischtes

Rekord: Elektroauto schafft über 2000 Kilometer in 24 Stunden

Lesezeit: 2 min
10.10.2016 07:25
Entrepreneure haben eine Rundfahrt mit einem Brennstoffzellenauto durch Kalifornien absolviert und dabei 2.314 Kilometer in 24 Stunden zurückgelegt. Damit haben sie den offiziellen Guinness-Weltrekord an innerhalb von 24 Stunden mit Elektroantrieb gefahrenen Kilometer gebrochen. Mit der Fahrt wollten sie zeigen, dass ein Elektrofahrzeug bei null Emissionen ein benzinbetriebenes Auto ersetzen kann.
Rekord: Elektroauto schafft über 2000 Kilometer in 24 Stunden
Dr. Tim Brown, Dr. Shane Stephens und Joel Ewanick machen Halt an der True Zero Tankstelle in Truckee. (Foto: PRNewsFoto/True Zero)
Foto: PR NEWSWIRE

Die in Long Beach begonnene Fahrt ging von Meeresniveau bis auf 2.194 Meter Höhe. Sie führte durch sechs der sieben größten Städte Kaliforniens und über die Staatsgrenze bis nach Reno. Aufgetankt wurden die Autos während der Tour an den Wasserstofftankstellen von True Zero in Long Beach, Harris Ranch/Coalinga, Truckee, Mill Valley, Saratoga und Santa Barbara sowie an einer von Linde betriebenen Wasserstoff-Aufladestelle in Sacramento.

Am Ende kamen 2314 Kilometer bzw. 1.438 Meilen zusammen. Der bestehende Guiness-Weltrekord an mit Elektroantrieb zurückgelegten Automeilen innerhalb von 24 Stunden liegt bei 2142,317 Kilometern oder 1.331 Meilen. Es wird erwartet, dass die Kilometerleistung zum offiziellen Rekord erklärt wird, sobald die Dokumentation eingereicht und gesichtet ist. Allerdings beanspruchen auch andere Firmen für sich, „inoffiziell“ den Rekord an mit Elektroantrieb zurückgelegten Meilen innerhalb von 24 Stunden gebrochen zu haben.

„Wir haben gezeigt, dass ein Elektroauto das Gleiche kann wie ein Benzinfahrzeug, aber mit null Emissionen"“, sagte Joel Ewanick, Geschäftsführer von First Element Fuel, der Muttergesellschaft von True Zero. „Wir mussten lediglich eine Kreditkarte nehmen, in unseren Toyota Mirai mit dem Fahrgemeinschafts-Aufkleber einsteigen und ihn an den True Zero-Wasserstofftankstellen überall in Kalifornien auftanken. Dass dies heute möglich ist, verdanken wir dem Staat Kalifornien - die Vision des Energy Commission and Air Resources Board (Kalifornische Umweltschutzbehörde) ist Wirklichkeit geworden!“

„Wir sind ein bisschen durch die Stadt und die Berge gefahren, haben Fotostopps eingelegt, wir sind über die Golden Gate Bridge gefahren, haben angehalten, um mit Journalisten zu sprechen, und sind sogar nach Reno gefahren. Der Mirai kann nach jeder vierminütigen Auffüllung mit True Zero-Wasserstoff mehr als 300 Meilen (482 Kilometer) ausschließlich im Elektrobetrieb fahren. Deswegen war es leicht, alles innerhalb von 24 Stunden zu schaffen, ohne dass wir Probleme oder Bedenken wegen der Reichweite hatten.“

Ewanick startete am 15. September um 12:01 Uhr mittags mit der ersten Etappe bis Sacramento, wo er von Dr. Shane Stephens, dem Entwicklungschef von True Zero, abgelöst wurde. In San Jose übernahm Dr. Tim Brown, Chief Operations Officer der Firma, das Steuer für die letzte Etappe.

Die ersten 15 True Zero-Tankstellen sind einsatzbereit und weitere vier sollen zu Beginn des nächsten Jahres in Betrieb genommen werden, darunter die erste Wasserstofftankstelle in San Diego, die im November eröffnen soll.

„Es ist super, dass wir diese Leistung während der National Drive Electric Week zeigen können“, so Ewanick. „Elektroautos sind so wichtig für Kaliforniens Umweltziele und wir sehen langsam den Aufschwung durch Brennstoffzellen als Teil des Elektroauto-Mixes. Allein in den vergangenen sechs Monaten haben unsere True Zero-Wasserstoffladestellen die Versorgung für mehr als eine Million Meilen elektrischen Fahrens bereitgestellt.“

Das Wasserstoff-Tankstellennetz von True Zero finanziert sich größtenteils über Zuschüsse der kalifornischen Energiekommission, der Behörden South Coast AQMD und Bay Area AQMD sowie durch die Automobilkonzerne Toyota und Honda, die ersten Hersteller auf dem Markt mit Brennstoffzellen-/Elektroantrieben. Hyundai und Mercedes haben ebenfalls Pläne angekündigt, im kommenden Jahr ein Brennstoffzellenauto in den Verkauf zu bringen.

Bereits seit der Jahrtausendwende gibt es weltweit versuchsweise Tankstellen für Wasserstoff. Auch einige Tankstellen in Deutschland, unter anderem Shell und Total, bieten im Rahmen der Clean Energy Partnership (CEP) Wasserstoff an. Aktuell gibt es weltweit allerdings nur 719 Wasserstofftankstellen. Um in Deutschland ein flächendeckendes Netz zu erhalten, sind ca. 1000 Wasserstofftankstellen erforderlich. Nach dem internationalen Verzeichnis gab es Anfang 2016 34 funktionsfähige Wasserstofftankstellen, davon sind einige nicht öffentlich zugänglich.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

DWN
Ratgeber
Ratgeber 5 Immobilienweisheiten – oder wie Sie den Wert Ihrer Immobilie steigern können

Aufgrund der hohen Nachfrage zeigen Immobilien eine äußerst positive Wertentwicklung. Mit ein paar Maßnahmen lässt sich der Preis der...

DWN
Politik
Politik Völkerrechtler: Der Great Reset ist ein großer Schwindel - das Weltwirtschaftsforum gehört aufgelöst

Lesen Sie heute den zweiten Teil des Interviews, das DWN-Autor Ralf Paulsen mit Alfred de Zayas, dem ehemaligen Sekretär der...

DWN
Deutschland
Deutschland Kubicki deckt auf: Grundrechte der Deutschen wurden jahrelang auf Basis von Behauptungen beschnitten

Die Deutschen wurden in den vergangenen zwei Jahren offenbar auf Basis bloßer Behauptungen von RKI und Gesundheitsministerium gegängelt....

DWN
Politik
Politik Putins Tauschbörse: Getreideexporte aus der Ukraine gegen Aufhebung der Sanktionen

Russlands Präsident Wladimir Putin telefoniert mit dem italienischen Regierungschef Mario Draghi.

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt die Vermögensabgabe – und wie schützen sich Anleger?

Immer mehr Stimmen fordern einen Corona- oder Ukraine-Lastenausgleich – also eine verpflichtende Vermögensabgabe, die die exorbitanten...

DWN
Politik
Politik Ukraine: Deutschland soll sich selbst das Gas abdrehen

Der ukrainische Netzbetreiber fordert von Deutschland, sich selbst schweren Schaden zuzufügen.

DWN
Politik
Politik Nach russisch-chinesischem Manöver: Japan und USA setzen auf Abschreckung

Der Konflikt im Indopazifik schaukelt sich zunehmend hoch.

DWN
Politik
Politik China wirft NATO und USA Einmischung, Übertreibung und Doppelmoral vor

Die USA versuche, so der chinesische Außenamtssprecher Wang Wenbin, "Chinas Entwicklung einzudämmen und zu unterdrücken und die...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Chinesische Frachten zu teuer: Turbulenzen auf hoher See

Nicht nur gebrochene Lieferketten, sondern auch die globalen Frachtpreise bereiten deutschen Unternehmen Kopfzerbrechen.