Politik

Anschlag auf Jüdisches Museum: Verdächtiger festgenommen

Lesezeit: 1 min
01.06.2014 12:50
In Zusammenhang mit dem Anschlag auf das Jüdische Museum in Brüssel ist ein 29-jähriger Franzose in Marseille festgenommen worden. Er war mit einer Kalaschnikow und einem weiteren Gewehr bewaffnet. Bei der Schießerei vor einer Woche wurden vier Menschen getötet.

Mehr zum Thema:  
Europa >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Europa  

In Zusammenhang mit dem Anschlag auf das Jüdische Museum in Brüssel ist Polizeikreisen zufolge ein Mann festgenommen worden. Der 29-Jährige sei in der südfranzösischen Stadt Marseille gefasst worden, hieß es in französischen Polizeikreisen am Sonntag. Der Franzose sei mit einer Kalaschnikow und einem weiteren Gewehr bewaffnet gewesen. Er stamme aus dem Norden des Landes und habe 2012 in Haft gesessen. Im vergangenen Jahr soll er sich Medienberichten zufolge bei Dschihadisten in Syrien aufgehalten haben.

Bei der Schießerei vor einer Woche waren drei Menschen ums Leben gekommen - ein israelisches Paar und eine französische Besucherin des Museums (mehr hier). Ein belgischer Museums-Angestellter wurde schwer verletzt und später für klinisch tot erklärt. Die Motive der Tat waren zunächst unklar.

 


Mehr zum Thema:  
Europa >

DWN
Technologie
Technologie Bahn bei Fußball-EM überfordert: Wissing fordert Verbesserungen
12.07.2024

Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) kritisiert die Deutsche Bahn scharf für ihre Leistung während der Fußball-Europameisterschaft....

DWN
Finanzen
Finanzen Goldschock: Gefälschte Belege und Sammelverwahrung – Anlegern droht Totalverlust!
12.07.2024

Gefälschte Goldbestände: Wie Sie als Anleger jetzt handeln müssen! Erfahren Sie, warum die Swiss Gold Treuhand AG Anleger in den Ruin...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Firmeninsolvenzen in Deutschland: Anstieg verlangsamt sich
12.07.2024

Die Pleitewelle unter deutschen Firmen ist nicht vorüber, aber sie wächst nicht mehr so rasant: Nach zwölf Monaten mit zweistelligen...

DWN
Politik
Politik Putin oder Selenskyj? Biden-Patzer auf der internationalen Bühne
12.07.2024

Jede Aussage, jedes Wort, jede Bewegung, jede Zuckung des US-Präsidenten wird derzeit akribisch analysiert. Bei einer wichtigen...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Rheinmetall-Chef Papperger im Visier: Russische Mordpläne lösen Empörung aus
12.07.2024

Der CNN-Bericht über angebliche russische Mordpläne gegen Rheinmetall-Chef Armin Papperger hat in Deutschland für große Empörung...

DWN
Politik
Politik Nato-Gipfel: Selenskyj sieht Ukraine auf Nato-Kurs – Kreml warnt
12.07.2024

Die Ukraine fühlt sich nach dem Nato-Gipfel in Washington gestärkt für ihren Kampf gegen den russischen Angriffskrieg. Bis das Land dem...

DWN
Finanzen
Finanzen Abfindung bei Kündigung: Arbeitgeber und Arbeitnehmer suchen einen umfassenden Ratgeber – hier ist er!
12.07.2024

Ex-Mitarbeiter von Elon Musk haben vor Gericht eine Abfindung in Höhe von 461 Millionen Dollar gefordert, sind jedoch gescheitert. Für...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Studie zu Fimengründungen: Großes Interesse bei jungen Deutschen, aber zu viele Barrieren
12.07.2024

Eine repräsentative Umfrage der Bertelsmann Stiftung zeigt, dass bei vielen jungen Deutschen erstaunlich großes Interesse an...