Finanzen

Börse: Airbus-Aktie fällt auf Sieben-Wochen-Tief

Lesezeit: 1 min
10.12.2014 18:45
Die Airbus-Aktie ist am Mittwoch in der Spitze um fast zehn Prozent auf 43,41 Euro gefallen. Zuvor wurde gemeldet, dass Airbus die bislang am Samstag geplante Auslieferung seines neuen Langstreckenfliegers A350 verschieben musste.
Börse: Airbus-Aktie fällt auf Sieben-Wochen-Tief

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die verschobene Auslieferung des neuen Langstreckenfliegers A350 sowie ein enttäuschender Ausblick haben Airbus belastet. Die Aktien rutschten am Mittwoch in der Spitze um fast zehn Prozent auf 43,41 Euro ab und waren damit so billig wie seit sieben Wochen nicht mehr.

Der Chef des europäischen Konzerns, Tom Enders, gab sich aber zuversichtlich, dass die Auslieferung sehr bald, noch vor Ende des Jahres, nachgeholt werden könne. Erster Käufer des Großraumjets ist die arabische Qatar Airways.

Für Enttäuschung sorgte laut Händlern auch der Ausblick des Konzerns. Laut einer Präsentation des Finanzvorstands soll das Ebit vor Einmaleffekten 2016 stagnieren, bevor es 2017 wieder steigt.

Der A350 wird zu großen Teilen aus Kunststoff statt Aluminium gebaut und konkurriert damit mit der 787 von Boeing. Es ist das technisch modernste Flugzeug von Airbus und bietet mehr als 300 Passagieren Platz.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Hilflos auf dem Weg in die nächste Flutkatastrophe

Mit dem Juli 2022 wird die Erinnerung an die Flutkatastrophe im Juli des vergangenen Jahres wach. Schon mehren sich die Anzeichen, dass...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutschland droht ein Totalausfall von Gas aus Russland

Wegen anstehenden Wartungsarbeiten an Nord Stream 1 fürchtet die Bundesnetzagentur einen Totalausfall der russischen Gaslieferungen und...

DWN
Politik
Politik Russlands Rüstungsindustrie kaum von Sanktionen des Westens betroffen

Bei den Sanktionen gegen Russland scheint der Westen große Teile der russischen Rüstungsindustrie und vor allem deren Chefs und Eigner...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die Neue Seidenstraße: Chinas Black Box

China baut mit der Neuen Seidenstraße eine wichtige Handelsroute zwischen Asien, Europa und China auf. Aber wer profitiert wirklich davon?

DWN
Politik
Politik Ukraine-Krieg: Separatisten haben Lyssytschansk offenbar vollständig umzingelt

Die prorussischen Separatisten melden die vollständige Umzingelung der Stadt Lyssytschansk. Russische Truppen sind offenbar schon ins...

DWN
Politik
Politik Ukraine-Konferenz in Lugano: Es fehlen die Hochkaräter

In Lugano findet am 4. und 5. Juli die sogenannte Ukrainische Wiederaufbaukonferenz statt, allerdings ohne die wirklich großen Namen.

DWN
Technologie
Technologie US-Sanktionen kurbeln Chinas Chip-Industrie kräftig an

Die US-Sanktionen gegen China scheinen ihren Zweck zu verfehlen. Ex-Google-Chef Eric Schmidt warnt sogar: "Amerika steht kurz davor, den...