Finanzen

Pimco holt ehemalige Zentralbankchefs als Berater

Lesezeit: 1 min
08.12.2015 12:36
Die Fondsgesellschaft Pimco holt die Ex-Chefs der Fed und der EZB, Ben Bernanke und Jean-Claude Trichet, an Bord. Zudem wird der ehemalige britische Premier Gordon Brown als Berater tätig.
Pimco holt ehemalige Zentralbankchefs als Berater

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die Fondsgesellschaft Pimco hat sich hochkarätige Unterstützung geholt: Die ehemaligen Chefs der US-Notenbank Fed und der Europäischen Zentralbank (EZB), Ben Bernanke und Jean-Claude Trichet, sowie der ehemalige britische Premierminister Gordon Brown würden die Gesellschaft künftig beraten, teilte die Tochter des deutschen Versicherungskonzerns Allianz am Dienstag in London mit. Den Vorsitz des Gremiums habe Bernanke, teilte Pimco mit.

Außer Bernanke, Trichet und Brown wurde zudem der ehemalige Chef des Staatsfonds von Singapur (GIC), Ng Kok Song, in den Beraterkreis geholt. Der GIC ist einer der einflussreichsten Fonds der Welt.

Das neue Beratungsgremium sei ein „beispielloses Team von makroökonimschen Denkern“, die ihr Wissen in das Unternehmen einbringen würden, erklärte Dan Ivascyn, Investment-Chef bei Pimco.

Pimco (Pacific Investment Management Co) mit Sitz in Kalifornien ist eine der größten Fondsgesellschaften der Welt und verwaltet nach eigenen Angaben 1,5 Billionen Dollar Kundengelder.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Hilflos auf dem Weg in die nächste Flutkatastrophe

Mit dem Juli 2022 wird die Erinnerung an die Flutkatastrophe im Juli des vergangenen Jahres wach. Schon mehren sich die Anzeichen, dass...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutschland droht ein Totalausfall von Gas aus Russland

Wegen anstehenden Wartungsarbeiten an Nord Stream 1 fürchtet die Bundesnetzagentur einen Totalausfall der russischen Gaslieferungen und...

DWN
Politik
Politik Russlands Rüstungsindustrie kaum von Sanktionen des Westens betroffen

Bei den Sanktionen gegen Russland scheint der Westen große Teile der russischen Rüstungsindustrie und vor allem deren Chefs und Eigner...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die Neue Seidenstraße: Chinas Black Box

China baut mit der Neuen Seidenstraße eine wichtige Handelsroute zwischen Asien, Europa und China auf. Aber wer profitiert wirklich davon?

DWN
Politik
Politik Ukraine-Krieg: Separatisten haben Lyssytschansk offenbar vollständig umzingelt

Die prorussischen Separatisten melden die vollständige Umzingelung der Stadt Lyssytschansk. Russische Truppen sind offenbar schon ins...

DWN
Politik
Politik Ukraine-Konferenz in Lugano: Es fehlen die Hochkaräter

In Lugano findet am 4. und 5. Juli die sogenannte Ukrainische Wiederaufbaukonferenz statt, allerdings ohne die wirklich großen Namen.

DWN
Technologie
Technologie US-Sanktionen kurbeln Chinas Chip-Industrie kräftig an

Die US-Sanktionen gegen China scheinen ihren Zweck zu verfehlen. Ex-Google-Chef Eric Schmidt warnt sogar: "Amerika steht kurz davor, den...