USA fordert bei Nato Unterstützung gegen ISIS an

Die USA haben von der Nato AWACS-Flugzeuge für den Kampf gegen ISIS gefordert. Die Besatzung der dieser Flugzeuge besteht hauptsächlich aus deutschen Soldaten.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die USA haben für den Kampf gegen die Terror-Miliz IS in Syrien bei der Nato AWACS-Aufklärungsflugzeuge angefordert. Man habe eine entsprechende Anfrage erhalten, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Donnerstag in Brüssel. Diese werde nun geprüft.

Die internationale Koalition im Kampf gegen ISIS ist nicht von der Nato geführt. Die AWACS-Flugzeuge haben ihren zentralen Stützpunkt in Deutschland, in Geilenkirchen. Deutsche Soldaten bilden einen maßgeblichen Anteil an den Besatzungen.

Das Auswärtige Amt und das Bundesverteidigungsministerium informierten den Bundestag bereits kurz vor Weihnachten in einem gemeinsamen Brief über den bevorstehenden Einsatz. Der Einsatz wird vom türkischen Einsatzflugplatz Konya aus erfolgen. In dem Schreiben an die zuständigen Ausschüsse heiße es, dass eine „vorübergehende Verlegung von Awacs-Aufklärungsflugzeugen vom Stützpunkt Geilenkirchen auf den Einsatzflugplatz Konya in der Türkei“ geplant sei. Da der Einsatz von Waffengewalt „derzeit nicht zu erwarten“ sei, werde ein Bundestagsmandat nicht benötigt.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***