NRW-Umfrage: AfD kommt auf zwölf Prozent

Eine neue Umfrage sieht die AfD in NRW bei zwölf Prozent. Die CDU und SPD liegen beide bei 31 Prozent. Dennoch trauen die Wähler eine Lösung der Flüchtlingskrise immer noch eher den Großparteien zu.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Nach einer aktuellen Umfrage von Westpol würde die AfD in Nordrhein-Westfalen zwei Prozent dazugewinnen, auf zwölf Prozent kommen und damit in den Landtag einziehen, berichtet das WDR. SPD und CDU liegen demzufolge beide bei etwa 31 Prozent. Die Grünen bei zehn, die FDP bei acht und die Linke bei sechs Prozent.

Die AfD wäre damit drittstärkste Kraft im Land. Während 25 Prozent der SPD und 26 Prozent der CDU die Lösung der Flüchtlings-Krise zutrauen, sind sieben Prozent der Wähler der Ansicht, dass die AfD die Krise meistern könnte. Den Grünen trauen nur vier, der FDP drei und den Linken nur zwei Prozent der Wähler diese Aufgabe zu. Im kommenden Jahr finden in NRW Landtagswahlen statt.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***