Weltwirtschaft

Opec fördert so viel Öl wie seit Jahren nicht mehr

Lesezeit: 1 min
12.10.2016 15:10
Die Opec hat im September so viel Öl gefördert wie seit mindestens 2008 nicht mehr. Das widerspricht den jüngsten Bemühungen, die Produktion zu senken, um den in den vergangenen Jahren deutlich gefallen Preis für den Rohstoff zu stabilisieren.
Opec fördert so viel Öl wie seit Jahren nicht mehr

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Erdöl  
Energie  

Im Mittwoch veröffentlichten Monatsbericht des Öl-Kartells hieß es, es seien täglich 33,39 Millionen Fass gefördert worden, 220.000 mehr als im August.

Zuletzt hatten sich die Opec-Staaten zum ersten Mal seit acht Jahren auf eine Drosselung ihrer Fördermengen geeinigt. Bei früheren Treffen waren immer wieder der Iran und Saudi-Arabien aneinandergeraten - ein Symbol für die politischen Spannungen zwischen den beiden Ländern. Die Produktion soll den Plänen zufolge auf 32,5 bis 33,0 Barrel pro Tag zurückgehen. Das berichtet Reuters.

Der Preisverfall beim Schwarzen Gold geht vor allem auf ein Überangebot zurück. Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) teilte zudem mit, dass die nicht zum Kartell gehörenden Staaten ihre Förderung 2017 ausweiten dürften, und zwar stärker als bislang gedacht. Vor allem Russland werde mehr Öl in den Markt pumpen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Zinswende gefährdet Unternehmensschulden: Die Risiken lauern im Verborgenen

Die Zinsen steigen und die Wirtschaft kühlt sich ab. Können die US-Unternehmen ihre massiven Schuldenberge dennoch abtragen oder droht...

DWN
Deutschland
Deutschland EU-Kommissar fordert Laufzeitverlängerung für deutsche AKW - und warnt Berlin

Ein hochrangiger EU-Kommissar fordert eine Laufzeitverlängerung der letzten aktiven Kernkraftwerke in Deutschland.

DWN
Finanzen
Finanzen Wie eine Familienstiftung vor staatlicher Enteignung schützt

Parteien und Gewerkschafter fordern immer wieder eine Vermögensabgabe. Wer sich davor schützen möchte, dem raten Experten zu einer...

DWN
Politik
Politik Niederlande: Massenproteste gegen neue Klima-Vorschriften der Regierung

Seit Tagen protestieren Landwirte und Fischer in den Niederlanden gegen neue Klima-Vorschriften der Regierung.

DWN
Deutschland
Deutschland Trotz hoher Preise: Deutsche Fleischindustrie beklagt große Einbußen

Während die deutsche Fleischindustrie große Einbußen erlitt, stiegen die Preise für Fleisch und Fleischwaren stark an. Jetzt muss der...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Rezession in Europa: Der „Abschwung ist eingeläutet“

Europa und namentlich die Eurozone sind die großen Verlierer der Verwerfungen auf den Energiemärkten und in der Weltpolitik - und Opfer...

DWN
Deutschland
Deutschland Bauern stöhnen unter der großen Hitze: Regionale Ernteausfälle in Deutschland

Die Hitzewelle zwingt Bauern in mehreren Regionen Deutschlands zu einer Not-Ernte ihres Getreides