Hunderte Unternehmen verlassen Katalonien

Seit Anfang Oktober sollen hunderte Unternehmen ihren Firmensitz aus der Region Katalonien abgezogen haben.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

+++Werbung+++

Seit Anfang Oktober haben einem Bericht der spanischen Zeitung El Economista zufolge hunderte Unternehmen ihre Hauptniederlassung aus der Region Katalonien in andere Landesteile verlagert. Wie die Zeitung berichtet, hätten zwischen dem 2. und dem 23. Oktober fast 1.400 Firmen ihren Wegzug bekanntgegeben, wie offiziellen Daten zeigen.

Der mit Abstand größte Anteil dieser wegziehenden Unternehmen (rund 1.250) hatte ihren Hauptsitz in der Provinz Barcelona, während je 57 Unternehmen aus den katalanischen Provinzen Tarragona und Lleida und 25 Firmen aus der katalanischen Provinz Gerona stammten.

Im Gegensatz dazu verlegten im selben Zeitraum insgesamt 55 Unternehmen aus anderen Landesteilen ihren Firmensitz in die Region Katalonien.

Vor einigen Wochen machten die beiden Großbanken Caixabank und Sabadell Schlagzeilen, weil sie ihre Hauptniederlassung aus Katalonien abzogen. Sie fürchten, durch eine Eskalation der Unabhängigkeitsbestrebungen der Region wirtschaftliche Einbußen zu erleiden.