China nimmt ersten elektrischen Frachter in Betrieb

In China ist der erste elektrisch betriebene Container-Frachter in Betrieb genommen worden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Der weltweit erste elektrisch betriebene Frachter wird im Hafen der südchinesischen Stadt Guangzhou zu Wasser gelassen. (Foto: electronicsB2B)

Das weltweit erste elektrisch betriebene Frachtschiff wird im Hafen der südchinesischen Stadt Guangzhou zu Wasser gelassen. (Foto: electronicsB2B)

Im südchinesischen Delta des Perlflusses ist der weltweit erste vollelektrisch angetriebene Frachter im November in Dienst gestellt worden. Wie Clean Technica berichtet, verfügt das Schiff über eine Reichweite von nur etwa 80 Kilometern und eine Maximalgeschwindigkeit von rund 13 Stundenkilometern.

Das maximale Ladegewicht beträgt 2.200 Tonnen. Um die Gesamtbatterie – bestehend aus 1.000 Lithium-Ionen-Blöcken – aufzuladen, werden zwei Stunden benötigt. Derzeit existieren in nur zwei Häfen spezielle Ladevorrichtungen, weshalb das Schiff vornehmlich Kohle auf kurzer Distanz im Perlflussdelta transportiert.

Umweltschützer und der Betreiber bezeichnen das Schiff als ersten Schritt hin zu einer Elektrifizierung der Schifffahrt. Denn derzeit wird Strom in China zum größten Teil aus Kohle gewonnen und leistet dadurch keinen Beitrag zur Eindämmung von Emissionen. Zudem ist der Bau von Batterien extrem energieintensiv und verschlingt derzeit noch zahlreiche seltene Metalle.