Politik

Umfrage: Deutsche haben eine Alternative zu Merkel gefunden

Lesezeit: 1 min
26.10.2016 15:40
Mit Frank-Walter Steinmeier gibt es erstmals einen Politiker, den die Deutschen mehrheitlich lieber als Bundeskanzler sähen als Angela Merkel.
Umfrage: Deutsche haben eine Alternative zu Merkel gefunden

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Politik  

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hätte einer Umfrage zufolge als einziger möglicher SPD-Kanzlerkandidat die Chance, Amtsinhaberin Angela Merkel (CDU) zu schlagen. Könnten die Deutschen den Kanzler direkt wählen, würden sich der am Mittwoch veröffentlichten Insa-Erhebung für das Magazin "Cicero" 28 Prozent für Steinmeier entscheiden und nur 23 Prozent die CDU-Vorsitzende Angela Merkel. Alle anderen denkbaren SPD-Kandidaten würden demnach der Kanzlerin unterliegen.

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz liegt im direkten Vergleich mit Merkel bei 17 zu 24 Prozent. SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel läge bei 14 zu 27 Prozent, Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz bei 14 zu 26 Prozent. Die SPD will Anfang kommenden Jahres entscheiden, wer als SPD-Kanzlerkandidat antritt.

Für die Umfrage wurden im INSA-Meinungstrend in der Zeit vom 30. September bis zum 3. Oktober online insgesamt 2049 Wahlberechtigte befragt.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik Lieferkettengesetz scheitert vorerst im EU-Rat - Wirtschaft erleichtert
29.02.2024

Das EU-Lieferkettengesetz scheitert vorerst erneut im EU-Rat. Der deutsche Mittelstand kann sich darüber freuen. Zuletzt hatte es an dem...

DWN
Politik
Politik Nimmt Putin auch noch Moldau ins Visier? Separatisten in Transnistrien bitten Russland um Schutz
28.02.2024

Lange schon befürchtet EU-Beitrittskandidat Moldau eine russische Aggression im Separatistengebiet Transnistrien, das an die Ukraine...

DWN
Politik
Politik Expertengutachten: Bürokratie und KI-Angst hindern Deutschland bei Forschung & Entwicklung
28.02.2024

Wie ist es um den Standort Deutschland in Sachen Wissenschaft und Technologie bestellt? Jährlich gibt es dazu ein Gutachten, das diesmal...

DWN
Finanzen
Finanzen Aktien-Trading: So funktionieren Long- und Short-Wetten
28.02.2024

Beim Aktienhandel können Anlegern einzigartige sowohl von steigenden als auch fallenden Kursbewegungen profitieren. Der folgende Artikel...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Mittelstands-Krise: Innovationskraft lässt zu wünschen übrig
28.02.2024

Die Innovations-Anstrengungen der KMUs stagnieren seit geraumer Zeit und bremsen damit mittelfristig die Wirtschaft. Vor allem der...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Energiepreisentwicklung in Deutschland: So viel muss ein Durchschnittshaushalt mehr bezahlen als vor drei Jahren
28.02.2024

Strom, Heizen, Tanken - die Preise liegen nach einer Expertenanalyse deutlich höher als vor drei Jahren. Für Verbraucher wie Unternehmen...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Signa-Pleite: Sind 680 Millionen Euro Steuergelder für Galeria Karstadt Kaufhof futsch?
28.02.2024

Die Folgen der Pleite von Signa und des Immobilienimperiums rund um den österreichischen Investor Réne Benko zieht weitere Kreise....

DWN
Unternehmen
Unternehmen Verbraucher im Winterschlaf: Umsatz der Möbelhersteller bricht ein
28.02.2024

Bei der Anschaffung von Möbeln waren die Verbraucher 2023 sehr knauserig. Das Geschäft mit Wohnmöbeln lief deutlich schlechter als im...